Suche
Suche Menü

Das Leben verändern: Die ersten 3 Schritte und wie es dann weitergeht

Die wesentlichen Schritte, um dein Leben zu verändern

Du möchtest dein Leben verändern? Wunderbar. Hier bist du genau richtig. Ich werde dir erzählen, wie du dabei vorgehen kannst und was es dabei alles zu beachten gibt. Mein Job ist es dabei, dich bei allen Problemstellungen zu beraten und dich dabei zu unterstützen, das Leben deiner Herzenswünsche aufzubauen.

Inhalt

  1. Wie deine Lebensveränderung beginnt
  2. Übernehme Verantwortung für dein Leben
  3. 3 Schritte, um dein Leben zu verändern
  4. Leben verändern: Was du noch beachten solltest

Wie deine Lebensveränderung beginnt

Wenn ein Mensch unfreundlich zu dir ist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du mit Unfreundlichkeit antwortest. Dein Verhalten ist damit ein Spiegel für den anderen. Seine Unfreundlichkeit spiegelt sich durch dich wider.

Wenn du freundlich zu einem Menschen bist, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er dir mit Freundlichkeit antwortet. Seine Freundlichkeit ist ein Spiegel für deine Freundlichkeit, die du ihm entgegenbringst.

Das Spiegelgesetz verstehen, um das Leben zu verändern

Warum erzähle ich dir das?

Ich möchte dich auf das Spiegelgesetz aufmerksam machen. Es ist eines der wichtigsten Gesetze des Lebens. So ähnlich wie das Gravitationsgesetz dafür sorgt, dass wir nicht wegschweben, so existiert das Spiegelgesetz, das uns hilft, uns selbst in der Welt zu erkennen.

Denn das, was wir erleben, ist ein Spiegel von uns selbst. Das bedeutet, wir haben all das, was uns umgibt, zu einem Teil auch selbst so erschaffen.

Auch wenn uns das bisher nicht bewusst war, aber unsere Taten wirken auf die Welt und somit auch auf unser Leben. Je nachdem, ob wir der Welt in Freundlichkeit begegnen oder nicht, wird sie uns das in einer Tendenz zurückspiegeln.

Was bedeutet das nun für dich?

Wenn du dein Leben verändern willst, musst du dich selbst verändern.

Verändere dich selbst und du veränderst dein Leben

Da dein Leben im Großen und Ganzen lediglich ein Spiegel deiner Selbst ist, beginnt die Veränderung bei dir. Bei deinem Denken, bei deinem Fühlen und bei deinen Taten. Du gibst mit all deinen Gedanken, all deinen Gefühlen und all deinen Taten etwas in das Leben hinein und demnach bekommst du eine Antwort.

  1. Änderst du deine Gedanken, änderst du dein Leben.
  2. Änderst du deine Gefühle, änderst du dein Leben.
  3. Änderst du deine Taten, änderst du dein Leben.

Es kann sein, dass sich das für dich jetzt unglaublich anhört und ich kann dich dabei sehr gut verstehen. Niemand hat uns bisher davon etwas erzählt und in der Schule haben wir ehrlich gesagt nur das gelernt, was wir für unseren Job brauchen. Es gab kein Schulfach namens „Lebensglück“, „Selbsterforschung“, „Lebensgesetze“, „Psychologie“ oder „Spiritualität“. Aber dafür schreibe ich ja all diese Artikel hier.

Wenn ein Weg nicht funktioniert, funktioniert ein anderer. Bleibe deinem Ziel treu, aber sei flexibel in der Wahl des Weges und ausdauernd in der Bewegung.

Ich sage auch nicht, dass wir uns nun nach Belieben verändern können wie wir wollen. Aber wir haben die Möglichkeit, etwas anderes „in das Leben hineinzugeben“, mit der Absicht ein anderes Resultat als bisher zu erhalten. Wir haben jedoch keine Kontrolle darüber, welches Resultat wir erhalten. Das ist wichtig zu verstehen, damit wir nicht sofort enttäuscht sind, sondern stets den Mut behalten, unser Leben an unsere innersten Herzenswünsche anzupassen.

wenn du dein Leben verändern willst, musst du Verantwortung übernehmen

 

Übernehme Verantwortung für dein Leben

Du bist die Person, die am meisten Verantwortung für dein Leben trägt. Die eigentliche Macht liegt bei dir. Natürlich kannst du deine Verantwortung abgeben, an andere Menschen, Institutionen und Organisationen, die sich dann um dich kümmern und dich beschäftigen. Wenn du das tust, dann beschwere dich bitte auch nicht, dass dein Leben nicht so läuft, wie du es dir wünschst.

Wenn du einen Lebensbereich verändern willst, dann ist es wichtig, dass du für diesen Bereich deines Lebens die Verantwortung übernimmst.

Um dein Leben zu verändern, musst du also die Verantwortung für dein Leben übernehmen. Das bedeutet, du „haftest“ für dein Leben. Es gibt keinen anderen mehr, der Schuld hat. Es ist egal, wer Schuld hat. Schuld wird in deinem neuen Denken nicht mehr existieren, sondern nur noch Ursache und Wirkung. Mal davon abgesehen, dass nicht das komplette Leben nach dieser einfachen Logik abläuft. Es gibt mit Sicherheit auch Dinge, auf die wir keinen Einfluss haben und dir wir uns auch nicht erklären können. Aber das Erklären ist auch nicht wichtig.

Du musst dein Ändern leben. (Rainer Maria Rilke)

Auf dem Weg der Selbstverwirklichung kümmern wir uns um das, was jetzt ist. Wir haben jetzt die Möglichkeit, etwas Neues in das Leben hineinzugeben. Neue Gedanken, neue Gefühle und neue Taten. Und das wird das Leben verändern. Darum kümmern wir uns; um all das, was eben in unserer Macht steht.

3 Schritte, um dein Leben zu verändern

Lass uns nun etwas konkreter werden. Was kannst du genau tun, um dein Leben zu verändern?

1. Erkenne, dass es möglich ist

Die meisten Menschen verändern ihr Leben nicht, weil sie es nicht für möglich halten. Weil ihnen vielleicht niemand gesagt hat, dass sie ihr Leben verändern können und weil sie vielleicht niemanden in ihrem Umfeld haben, der das eigene Leben auf eine großartige Art und Weise verändert hat.

In der Schule und im Job wurden wir alle zu einer gleichförmigen Masse gemacht, die alle irgendwie das gleiche tut und irgendwie das gleiche denkt, was durch die Unterhaltungsmedien vorgegeben wird .

So bewegt sich unser Denken in einer kleinen Box. All unsere Vorstellungen sind die Gedanken von anderen. Wir haben die Dinge einfach als gegeben übernommen, ohne sie zu hinterfragen.

Warum sage ich dir das?

Wenn du das nächste Mal denkst, dass eine Sache nicht funktionieren kann, dann informiere dich bitte ausgiebig. Wenn es nur einen Menschen gibt, der das doch geschafft hat, dann ist das auch für dich möglich.

Ob du glaubst, du schaffst es oder ob du glaubst, du schaffst es nicht, du hast auf jeden Fall Recht. (Henry Ford)

Wenn wir noch eine Stufe weiter gehen, bedeutet das konkret: Keiner deiner Gedanken ist die Wahrheit. Dein Verstand – der Denker – ist ein Werkzeug und das Problem entsteht, wenn du denkst, du seist dieser Denker. Das ist der Irrglaube. Eine falsche Annahme, die du einfach irgendwann mal getroffen hast.

Diese Stimme in deinem Kopf, die bist du nicht. Sie hat nichts mit deiner wahren Essenz zu tun, die du wirklich bist.

Mein Rat ist also, höre nicht auf diese Stimme im Kopf. Höre lieber auf dein Herz.

Wenn du beginnst, dein Leben zu verändern, werden tausend Gedanken nach dem folgenden Muster kommen: „Ich schaff das nicht. Ich kann das nicht. Ich bin zu schwach. Das habe ich nicht verdient. Ich komm schon irgendwie klar. Bla, bla, bla…“

Höre bloß nicht auf all deine Gedanken. Glaube nur das, was du wirklich von Herzen glauben willst.

Wenn das passiert, dann achte auf das Gefühl, das diese Gedanken verursachen. Dann frage dich, ob sich diese Gedanken richtig anfühlen. Möchtest du dein Leben in diesem Gefühl führen, bis an dein Lebensende? Ist das richtig und deine innerste Wahrheit?

Wenn es sich nicht richtig anfühlt, dann bist du hier richtig. Dann bist du bereit für den Weg des Selbstverwirklichers, der sich von Herzen verwirklichen will.

Denke nur das, was auch Realität werden soll.

Mach dir also klar, dass es möglich ist, dein Leben zu verändern und dann denke diese Gedanken. Glaube daran. Stelle es dir vor, wie du dein Leben veränderst und bringe in Erfahrung, wie viele Menschen vor dir schon diesen Weg gegangen sind. Du bist wahrscheinlich nicht der oder die Erste. Des Weiteren hilft dir dabei auch die Kraft der Gedanken, mit der du dein Leben bewusst verändern kannst.

Übung

Tue etwas, von dem du bisher immer dachtest, dass du nicht fähig dazu wärst. Überwinde deinen Schweinehund, fasse deinen Mut, sei verrückt und lebendig. Egal was es auch ist, beweise dir, dass du es doch kannst.

Zum Weiterlesen

2. Treffe die Entscheidung, dein Leben zu verändern

Jede Veränderung beginnt mit einer Entscheidung. Du musst tief in deinem Innern den Entschluss fassen, dass du so nicht mehr weiterleben willst und dass du dein Leben wirklich verändern willst. Wenn sich dein Leben gerade nicht stimmig mit deinen inneren Werten anfühlt, dann ist es der richtige Zeitpunkt, genau einen solchen Entschluss zu fassen, um dein Leben zu verändern.

Das Leben zu verändern erfordert Mut

Jede Veränderung beginnt mit einer Entscheidung.

Schreibe deine Entscheidung auf. Wenn du dich z.B. von einem langweiligen Job trennen willst, dann notiere das auf einem Blatt Papier. Achte darauf, was dann in dir passiert. Es werden sicherlich auch Ängste aufkommen, aber höchstwahrscheinlich wird dort in dir auch eine tragende und unterstützende Kraft sein.

Vielleicht öffnet sich etwas in dir und es erfüllt dich eine motivierende Energie. Egal was in dir aufkommt, bleibe mit dem und schenke dem deine Aufmerksamkeit. Durchfühle es. So lange, bis das Gefühl von selbst wieder geht. Bis auf die treibende Kraft, die wird bleiben und dich dabei unterstützen, dein Vorhaben in die Tat umzusetzen.

3. Leben verändern: Setze es in die Tat um

Jede Veränderung wird letztlich durch die Tat vollbracht. Passiv beeinflussen wir unser Leben durch unsere Gedanken und Gedanken, aber aktiv jedoch nur durch die Tat. Deshalb kommst du nicht darum herum, selbst tätig zu werden.

Du machst dir also Gedanken darüber, wie du deine getroffene Entscheidung in die Tat umsetzt. Das ist ein Schritt des Planens. Danach machst du es. Falls deine Angst zu groß ist, lese im Artikel „Ängste überwinden“ weiter.

Denke daran, wie du es machen wirst. Bis du den Mut hast, es wirklich zu machen.

Halte deine Entscheidung im Bewusstsein. Glaube daran. Denke immer wieder daran, wie du es machen wirst. Dann wird die Angst im Laufe der Zeit weniger, weil du dich an die visualisierte Veränderung gewöhnst. Dann tust du es.

Diese Artikel helfen dir bei der Umsetzung deiner Veränderung weiter:

Leben verändern: Was du noch beachten solltest

Das Wichtigste zur Veränderung habe ich dir nun gesagt. Zum Abschluss möchte ich dir noch von weiteren Dingen erzählen, die es dabei zu beachten gibt.

Verändere dich kontinuierlich

Wenn du in die Natur blickst, siehst du, dass sich alles permanent verändert. Veränderung ist also normal und gesund. Integriere die Veränderung in dein Leben, denn du bist ein Wesen, das sich stets entfalten möchte. Lebe diese Weiterentwicklung.

Umgang mit Rückschlägen

Niederlagen gehören zum Leben dazu. Wenn wir unseren Herzensweg gehen, werden wir immer mal wieder mit einem Vorhaben oder einer Idee scheitern. Das ist völlig normal und gehört zu einem gesunden Leben ebenfalls dazu. Lerne damit umzugehen: akzeptiere es, stehe wieder auf und mache weiter.

Erfolge feiern, um das Leben zu verändern

Feiere deine Erfolge

Viel zu oft sind wir blind für die Leistung, die wir bereits vollbracht haben. Es ist wichtig, dass du dich nicht hetzt, sondern auch lernst, dir selbst Beachtung zu schenken. Achte auf dich. Würdige jeden Entwicklungsschritt von dir, auch wenn er noch so klein ist. Jede Bewegung ist wichtig. Jede! Denn auch Kleines führt zum Großen.

Lebe neue Gewohnheiten, um dein Leben zu verändern

Wir sind Gewohnheitsmenschen. Das bedeutet, dass der Großteil unseres Lebens auf sich wiederholenden Verhaltensmustern beruht. Das gibt Sicherheit und spart Energie. Was du nun lernen musst, ist, dass deine Gewohnheiten deinem höheren Ziel dienlich sind. Passe deine Gewohnheiten also deiner Entscheidung zur Veränderung des Lebens an.

Gerade das Integrieren von neuen, förderlichen Gewohnheiten ist schwierig. Wir müssen also zeigen, dass wir es ernst meinen. Das ist die Leistung, die wir erbringen müssen, um die Früchte des Lebens ernten zu können. Das Leben verschenkt nicht einfach so, sondern es will sehen, dass uns diese getroffene Entscheidung wirklich am Herzen liegt.

Du musst dich für dein neues Leben voll einsetzen.

Meine ganze Arbeit beruht darauf, dass du letztlich ein Leben im Einklang mit deinen inneren Werten und nach deinen Herzenswünschen lebst. Dafür bringen wir deine Vision in Erfahrung, also das, was du vom Leben wirklich willst. Danach sorgen wir uns um die Umsetzung und die Lösung der Blockaden.

Erfahre gerne mehr darüber, wie du dich mithilfe meiner Bücher, Vorträge, Onlinekurse und Workshops weiterentwickeln kannst: Zum Profil von Elias Fischer.

Willst du gerade dein Leben verändern? Welche Erfahrungen hast du bei wichtigen Lebensänderungen gemacht? Lass mich deine Meinung zum Thema „Leben verändern“ wissen oder stelle mir deine Frage in einem Kommentar unter dem Artikel. 

Zum Weiterlesen
Zum Weiterlesen auf externen Seiten

Verwirkliche Dich Selbst

Wenn deine Sehnsucht nach wahrer Erfüllung groß genug ist, bist du bereit für den nächsten Schritt. Nehme hier mit vielen anderen am kostenlosen Email-Kurs teil und erhalte deine Antworten. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und lebe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5)
Loading...

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen