Suche
Suche Menü

Ruediger Dahlke ruft zum Aufwachen auf: Über Fracking, TTip, Chemtrails & Co

So wie in diesem Video habe ich den Ruediger Dahlke noch nicht erlebt. Er spricht sich aus über Politik und über all die Gespinster, die als Verschwöhrungstheorien herumschwirren und am Ende doch wahr sind. Er erzählt, dass die Medien komplett gesteuert werden und ein verzerrtes Bild der Realität geben. Dinge wie die Vogel- oder Schweinegrippe seien komplett erfunden und nur ein Lügenprodukt der Pharmaindustrie.

Ruediger Dahlke

Ruediger Dahlke
ist Autor vieler Bücher aus dem spirituellen Bereich und beschäftigt sich mit ganzheitlicher Heilung
Webseite Ruediger Dahlke

Ich danke ihm für seine Worte, denn sie geben mir Gewissheit, dass ich nicht auf dem Holzweg bin. Ich schätze Dahlke als Bewusstseinsvermittler sehr. Hier habe ich ein kurzes Interview mit ihm geführt: Ruediger Dahlke zur Frage nach dem Sinn des Lebens.

Dahlke ist ein Mediziner und Therapeut, der auch die Spiritualität in seine Arbeit integriert. Als Autor klärt über die Lebensgesetze auf, nach denen z.B. auch Krankheit als Sprache der Seele betrachtet werden kann. Nach meiner Ansicht ist seine Arbeit dadurch ganzheitlich und geht in Resonanz mit meiner Sicht auf das Leben.

Die Lösung für Probleme liegt wie so oft im Innern. Egal, ob es sich um persönliche Lebensfragen, die Heilung einer Krankheit oder die Veränderung der Welt handelt. Stets müssen wir reflektieren, was die aktuelle Situation mit uns selbst zu tun hat. Dies beschreibt Dahlke auch in seiner „Schattentherapie“.

Erst wenn wir das erkennen, können unseren inneren Zustand verändern und somit die Veränderungen im Außen herbeiführen – für eine neue Welt, Gesundheit aber auch für ein Leben, wie wir es uns im Herzen wirklich wünschen.

Das ist das Ziel meiner persönlichen Arbeit, indem ich die Menschen dazu motiviere, ihr Leben mit mehr Hingabe und Sinnhaftigkeit zu leben. Auf diesem Weg der Selbstverwirklichung gibt es immer über uns selbst zu erkennen, wer oder was wir wirklich sind. Dies beschreibe ich u.a. im Artikel „Selbstfindung“.

Darauf aufbauend kläre ich über die Lebensgesetze auf, die wir über unsere Selbstentfaltung sinnvoll einsetzen können, wie z.B. die Macht der Gedanken. Es gibt noch viel über dich und das Leben zu erfahren. Trage dich gerne hier und jetzt kostenlos in den Email-Verteiler ein, um dich auf diese Reise der Selbsterforschung zu begeben:

Weitere Artikel mit Ruediger Dahlke:

Zum Weiterlesen

PS: Trage dich gerne kostenlos in meinen Email-Verteiler ein, um mit mir in Kontakt zu bleiben. Weitere Inspirationen findest du auch in meinen Büchern. Wenn du an tieferen Erfahrungen interessiert bist, bist du zu meinen Events eingeladen.

Autor:

Hallo! Ich heiße Elias und bin Selbstverwirklicher. Ich schreibe hier über Dinge, die ich gerne schon mit 18 gewusst hätte und zu einem erfüllten Leben beitragen. Meine Aufgabe ist es, dich auf deinen Weg der Selbsterkenntnis und Verwirklichung zu unterstützen. Mehr erfahren: Deine Selbstverwirklichung - Mehr über mich: Elias Fischer

47 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Also Sie sprechen mir aus der Seele. Dieses Spielchen auf unserem Planeten ist schon mittlerweile ein nicht nachvollziehbares Phänomen als wäre die eine finstere Macht dabei sich intesiv in den letzten Jahrzenten durchzusetzen. Die dunkle Geistige Welt ist in Bedrängnis und äußert sich auf eine mit diaboloscher wie perfider Art und Weise auf allen Ebenen unseres tagtäglichen Leben. Was wollen sie von der Menschheit, wenn sie alles umschmeissen möchten. Die Meere, die Flüsse, die Böden, Die Lüfte und und alles was da wächst und gedeiht zu verderben mit Chemtrails, Pestiziden und genmanipulierte Nahrung. Damit alles in den Kreislauf gerät und alles krank macht und Krankheiten sind bekanntlich äußerungen der Seele. Also wird äusserlich im Inneren kaputt gemacht damit wir gänzlich von einigen Wenigen Mächten Abhängig werden. Es scheint als wollten sie diese dunklen Mächten etwas bewirken, als hätten diese Mächten ( menschen) ein Verbund mit diesem finsteren Geist. Wer steckt eigentlich dahinter? Mein erachtens wissen nur die Wenige, dass unserem Planeten bald eine Katastrophe bevorsteht oder wollen es nicht wahrhaben durch die in den letzten Jahrzehnten evolierte Digitale wie technischen und medischen Fortschritte. Ich würde ihnen auch sofort glauben wenn die sagen wir sind dabei eine perfekte Welt zu etablieren. Andererseits macht mich dies zutiefst Stutzig wenn es darum geht was die uns da alles aufgtischen angefangen durch die Medien über was in der Nahrung steckt oder über die Gesundheit und dann diese unbegreifliche Politik was nicht im Ansatz logisch erscheint. Was und wen glauben sie vor sich her treiben zu können mit immer mehr Steuern, Gesetze und Änderungen auf allen Gebieten des natürlichen Lebens ohne nennenswerte wirtschaftliche Besserung oder Kapitalnimmersatten. Wenn diese die kommenden Verbesserung sind dann möchte ich wissen wann wir endlich damit fertig sein werden und ein vollkommenes Erdendasein zu bekommen. Die Menschen werden älter und die Renten reichen kaum noch zum Leben. Überall wohin man hinschaut Unzufriedenheit und da wo man nichts hört wird man hellhörig denn gerade diese Menschen ducken sich und halten den Mund weil es ihnen so gut geht, dadurch dass sie die Ja-sager sind gegenüber den minderbetuchten. Fazit die Gesellschaft wird bewußt durch unsere Poltiker gespalten auf allen erdenklichen Ebenen des Lebens. Freiheit eine Pharse, Frieden nur bedingt und ein Sorgenfreies Leben eine Lüge. Wir haben somit dem Teufel die Treue geschworen und das kommt dabei heraus, viel Unfrieden und Zank bishin zu Kriege. Fazit gibt dem Kaiser was dem Kaiser gehört und Gott was Gott zusteht. Liebe den Herrn aus ganzen Herzen und den Nächsten wie dich selbst. Damit wären alle Problemen gelöst und den Menschen die Würde und Freiheit zurückgegeben.

    Antworten

  2. Danke Rüdiger, ich danke dir! – Leider ist bei allem vorgehen davon auszugehen, dass die Wahlen manipuliert sind und nie die Wahl der Bürger wiederspiegeln. Wir müssen es schaffen, dass die nächste Wahl und auch die Auszählung unabhängig von uns überwacht wird – ich habe da was mitbekommen, was diese Annahme bestätigt – nämlich dass die Wahlhelfer lachend zueinander sagten, dass sie die übrig gebliebenen Wahlscheine ausfüllen würden – und das nachdem die weder meine Wahlkarte haben wollten, noch den Personalausweis prüften. ——– ich vermute nun, dass in jeder Provinz der umstand, dass viele glauben, sich aus der Verantwortung stehlen zu können, indem sie der Wahl fern bleiben, um deren Wahlkarten nach Wunsch zu benutzen und somit auch die Wahlbeteiligung und das Ergebnis fälschen. – Dem würde ich gerne auf den Grund gehen.

    Antworten

  3. Danke für diese klare, eindrückliche Stellungnahme, Ruediger Dahlke!
    … wenn ich allerdings sehe, dass die ersten Kommentare hierzu auch schon ein Jahr alt sind, dass es aber auch heute immer noch keine Besserung gibt, dann habe ich kein gutes Gefühl …
    Ich verfolge unsere „Politik“ auch schon über 40 Jahre „aktiv“. Dabei habe ich in den Regierungen und Parlamenten eine deutliche Verschiebung erlebt weg vom Volksvertreter und hin zum Erfüllungsgehilfen der Konzerne und Banken. Und Sie haben Recht: Jeder weiss, dass wir belogen und betrogen werden, dass sich die Balken biegen. Aber kaum jemand hat die Courage, dagegen aufzustehen. Und die, die es tun, werden „kaltgestellt“ oder kriminalisiert …
    Ich kann leider auch immer weniger den Unterschied erkennen zwischen einer „Demokratie“ wie unserer und einer Diktatur. In beiden Systemen wird den Menschen aufgezwungen zu tun, was die Wirtschaft verlangt, und in beiden Systemen sind die gewählten „Volksvertreter“ nichts anderes als die Marionetten der Machthaber. Und die Machthaber sind heute nicht mehr die Staatsoberhäupter, sondern die Manager der Grosskonzernem sowie die „oberen 10.000“ …
    Geld regiert die Welt – wie wahr! Und wenn sich nicht schleunigst etwas daran ändert, wird unsere Erde bald ein toter Planet sein. Viel fehlt nicht mehr …
    🙁

    Antworten

    • Meine eigenen Gedanken hast du so perfekt nieder geschrieben, das ich dem nichts hinzufügen kann.

      Antworten

  4. Ja das Thema was hier geboten wird ist seit je her das gleiche. Nur mit einem einzigen Unterschied. Es wird sichtbar und zwar für jeden. Mal sehen was passiert. 🙂

    Antworten

  5. Eine Frage kann ich dir beantworten Herr Dr. Rüdiger Dahlke.
    Die Frage was ist da los?

    Das hat so denke ich gerade der Russische Präsident Putin auf den Punkt gebracht. Er sagte, ihm kommt das so vor als wenn die Menschen im Westen das nur mehr so wahrnehmen wie wenn sie sich einen Film ansehen.

    Aber als Menschen haben wir noch ein anderes Problem. Feindbilder. Wir bauen in der Öffentlichkeit so viele Feindbilder auf das keine Seite mehr mit der Anderen kann.
    Ich will dazu mal ein Beispiel bringen.
    Wir alle wissen um das Bienen sterben und jeden werden die folgen auch bekannt sein.
    Jetzt wollen wir eine Demo dazu machen um das zu stoppen. Gut wäre es sicher hier mal zu wem zu gehen der viele Leute auf die Strasse bringen kann. Also gehen wir zu den Linken und fragen ob sie mit gehen. Sagen wir mal die sind begeistert davon. Aber wenn ich jetzt sage, super von euch die Rechten gehen auch mit. Dann war es das. Mit denen zusammen niemals.
    Und das obwohl das mit Politik nichts zu tun hat und jeden am Ende treffen wird. Das würde auch umgedreht so sein. Auch die Rechten würden mit den Linken nicht wollen.
    Dazu fallen mir viele Beispiele ein, auch ausserhalb der Politik. Den unsere Gesellschaft baut heute viele solcher Feindbilder auf, in fast allen Bereichen. Auch im privaten.
    Aber wir haben auch eine Gesellschaft gebaut in der wir als einzelne uns zwar das Recht nehmen unsere eigene Meinung zu haben, aber es den Anderen oft nicht zugestehen wollen. Wo wir verlangen das alle es so zu sehen haben wie wir selbst.

    Ich selbst bin Energetiker und arbeite auch als Klangmassagen Praktikant ( selbstverständlich mit einer Ausbildung dazu), zwar nicht Hauptberuflich sondern nebenberuflich. Für uns liebt die Ursache warum das so ist vielfach in einen Mangel an Seelenbewusstsein ( Ein Arzt wird es vielleicht anders nennen, aber das ändert ja nichts daran was es ist) . Das heisst wir erkennen zu wenig wer wir sind und damit auch welche Möglichkeiten wir haben nicht. Das man auch dann zusammen etwas machen kann, wenn man sich nur in einer Sache einig ist, aber in einer anderen nicht. Aber wir sehen dadurch auch nicht, oder wollen es nicht wahr haben das der Stein den wir da in die Luft werfen auch auf unseren eigenen Kopf fallen könnte.
    Das erstaunliche dabei ist aber, das selbst Menschen die eigentlich sehr spirituell sind, genau daran scheitern. Obwohl sie sich aber genau das selbst auf die Fahnen schreiben.

    Antworten

  6. Wünsche mir daß mehr Persönlichkeiten der Wahrheit entsprechen!

    Antworten

  7. Ein interessanter Beitrag von Dr. Dahlke, aber auch leider sehr plakativ. Ich kenne und nutze viele seiner Publikationen, aber so oberflächlich ist er sonst nicht. In Sachen Putin ist er aber offensichtlich auf einem Irrweg, reden sollte er mal mit Menschen, die Putin als Verhandlungspartner zig mal am Tish hatten, so z.b. der frühere Präsident des EU-Parlamentes Herr Pöttering. In vertrauten Kreisen außerhalb des kritisierten Mainstreams spricht auch Pöttering Klartext, und der heißt bzgl. Putin grösste Vorsicht bei diesem Mann walten zu lassen. Wenn man jemandem nicht trauen kann, dann ist das Dieser.

    Antworten

  8. Sehr geehrter Herr Dahlke!
    Im Nachhinein ist jeder schlau! Wichtig und mutig wäre, JETZT die Wahrheit kundzutun! Für Dinge, die noch nicht jedem selbständig denkenden Menschen geläufig sind.
    Alsda wäre z.B.: Die Ebola- Panikmache und auch die wahren Ursachen der Erkrankungen, die Sie genausogut kennen wie deren Entdecker! Diesen Dingen zur allgemeinen Anerkennung zu verhelfen ( besonders Letzteren!) wäre echt mutig… aber IHNEN würde ich es zutrauen!
    MfG
    Nastassja Belinka

    Antworten

  9. Gedanken zum letzten Video von Herrn Dahlke;: ich mag seine Bücher und hab alle gelesen. von seinem Gedankengut hab ich viel und oft profitiert. aber hier diese Aussagen. ..reiner Populismus Misch-masch vermengt mit Offensichtlichkeiten, denen wir nicht zu widersprechen wollen…eine geschickte Taktik, um den Hörer (Leser neuer Bücher) zu kaufen? ?? ich weiß es nicht. ..seit einiger Zeit macht er auf mich den Eindruck, als ob er schon alle seine Ideen veröffentlicht hätte, dreht sich im Kreis…um Geld zu verdienen. ….die Ideen: Hauptstadt zurück nach Bonn, Grenze zu DDR wieder aufbauen, hab ich viele Jahre in Deutschland lebend gehört. ..was soll das? und jetzt mit Putin kooperieren, Ukraine fallen lassen (kostet zu viel – typisch deutsche Sichtweise) , auf die Menge zu hören. ..na ja, dass hatten wir schon mal.

    Antworten

  10. Wunderbar wie Rüdiger hier die Erkenntnisprozesse, die derzeit Tausende von Menschen teilen, beschreibt.

    Wichtig finde ich – auch wenn Wut und Zorn auftsteigen mögen über diese Belogen werden und über diese primitiven Versuche, Menschen aus wirtschaftlichen Aspekten gegeneinander aufzuhetzen – genau das Gegenteil zu tun. Wir sollten nicht Gegner von etwas werden, sondern wir sollten Befürworter eines anderen Lebens sein, sollten aufzeigen, dass wir im Herzen, in der Seele nicht machtlos gegen das sind, was man uns versucht zu oktroyieren. Ich versuche Menschen und Firmen zu transformieren zu dem, was sie ursprünglich gefühlt haben, sein wollten und sein könnten. Gegen etwas zu Verlogenes zu arbeiten kostet unendlich viel Energie. In den Menschen das gute, vorhandene Potential zu wecken, bringt hingegen unglaublich viel Energie zu Tage. Und diese positive Energie brauchen wir. Sie muss sich wie eine schützende Glocke über die Menschen legen, die das verdient haben.

    Im Herzen immer authentisch sein, nach Außen wachsam und Erkentnisse sammeln, und den anderen immer die Gelegenheit geben, eigene Erkenntnisse zu sammeln. Die meisten kommen selbst darauf, machen die gleiche Erfahrung wie Rüdiger Dahlke. Man muss sie nur ein wenig „beleiten“ :-). Alles Gute Euch!

    Antworten

  11. Wunderbarer Beitrag…jedoch ich vermeide mich darüber zu ärgern, sondern lehre in meinem Zentrum, das nicht zu befürworten und dagegen zu steuern. Ich denke mal, wenn jeder mündige Mensch Eigenverantwortung, Liebe und Lebensfreude lehrt…ist er sehr wachsam. Und ich bin sehr wachsam….Alles Liebe Ingrid.

    Antworten

  12. Ich bin froh über die Worte von Ruediger Dahlke, denn auch ich ärgere mich und kann kaum glauben, wie Medien, die ich bisher informativ fand, Wichtiges verschweigen, anderes verdrehen und jetzt auch noch hetzen. Was ich hier ansprechen möchte ist unser Umgang mit Ärger und Wut. Habe ich richtig verstanden dass Ruediger es lernen will, sich nicht mehr zu ärgern? Dass jede Wut in uns auf einen Schatten hinweist? Dass uns eines Tages nichts mehr berührt, wenn wir nur lange genug meditieren? Ich will die Lehre vom Schatten nicht in Frage stellen, doch hier sollte differenziert werden: Es gibt Menschen, die auf den Krieg hinarbeiten, die für Manipulation sorgen, die an Waffen und Giften verdienen. In diesem Leben gehöre ich aber nicht dazu und da kann ich noch solange einen diesbezüglichen Schatten in mir suchen. Ich meine: Ärger und Wut sind gesunde Emfpindungen und sollten geäussert und kundgetan werden und möglichst rasch in einer sinnvollen Tat münden. Insofern bitte ich Ruediger Dahlke, seiner Wut angesichts des Entsetzen, das viele von uns heute befällt, nachzugeben und sie weiterhin öffentlich zu äussern. Ich habe sein Buch über die Mars-Energie mit grossem Gewinn gelesen und meine, wir zeigen – von Religion und Erziehung gezahmt und fehlgeleitet – viel zu wenig unseren gesunden Ärger und unsere Wut. In manchen Kreisen – und besonders in Spirituellen – schickt es sich einfach nicht. Ruediger Dahlke hat viel darüber nachgedacht und es würde mich freuen, wenn wir heute, an der Wut die heute so wichtig ist, darüber nachdenken und klären, wie diese wertvolle Energie in uns befreit und kreativ gewendet werden kann.

    Antworten

  13. Generell finde ich Tendenz, Gedankengut und Meinungen von Hrn Dahlke durchaus akzeptabel.
    Jedoch darf ich bemerken, dass ich hier und da seine Wahrnehmungen, trotz seines Bildungsgrades und der potentiellen Ausgewogenheit, nicht nachvollzeiehn kann.
    Gerade ein Junge aus Köpenick sollte etwas mehr über Berlin wissen. Er reduziert die Stadt auf Preussens Hauptstadt und ergänzt, es hätte sich keine Kulturentwicklung aus dieser Stadt ergeben. Wieso übersieht er dabei die „Brücke“ in den goldenen 20ern, oder das Thema Dada? Unvergleichlich zu dieser Zeit!
    Außerdem kritisiert er die Manipulation der Medien im Westen, was ich als ein wenig naiv bezeichne. Bereits in den 70ern habe ich in der Schule (im Westen) gelernt wie Medien arbeiten. Ein generelles Thema: wem glaube ich was und warum! Betrachte Dein Gegenüber immer mit Achtsamkeit! Tschö

    Antworten

  14. hah ich auch koepenicker…lebe allerdings in ishigaki shima…(google earth) mag die intensitaet und das bodenhaftige…great speach!…aber leider wahrscheinlich perlen vor die saeue…die da immaer mehr werden…martin rees liegt wahrscheinlich nicht so ganz falsch….

    Antworten

  15. Endlich! Seit so langer Zeit fühle ich, daß etwas falsch läuft und werde deswegen „gemieden“.
    Hier in diesen Texten, von oben bis hierher sprechen mir ca. 98 % aus der Seele. Es ist so befreiend
    zu erkennen, daß so viele andere Menschen ebenso empfinden und ich doch gar nicht so alleine
    bin. Gerade in den letzten Tagen hatte ich es auch in Worte gefasst, daß ich niemandem (damit meine
    ich die Medien wie z. B. ZDF und n-tv etc. sowie den Politikern gerade auch im Hinblick auf die
    sog. Nebentätigkeiten, etc. pp) mehr glaube. Die lügen alle. Ich denke, die meisten Leute in D wissen
    nicht, daß die k… Politiker Millionen auf dem Konto haben und den Leuten, die die Arbeit verrichten,
    (mit Arbeit ist nicht den ganzen Tag Schnitchen futtern und dummes Zeug reden gemeint) den Lohn nicht gönnen. Meine Hoffnung, daß sich endlich (wieder?) etwas zum Positien verändert,
    wächst jetzt wieder. Danke vor allem Rüdiger Dahlke für seine befreienden Worte.
    Ines

    Antworten

    • Hi Ines,

      die Worte befreien mal rein gar nichts, weil erst an den Taten erkennt man die Menschen. In einen Blog können Menschen viel hineinschreiben. Ich finde das immer herrlich, dass viele sich aufregen, das nichts getan wird. Dass es den Leuten scheißegal ist, dass ihre Privatsphäre abhanden gekommen ist, etc. pp. Dann mache ich gerne darauf aufmerksam, dass sie doch das „man“ mal durch ein „wir“ ersetzen sollen und mal nachfühlen sollen, was das für ein anderes Gefühl dann ist. Nämlich dann verteilt sich die Verantwortung wieder dort, wo sie eigentlich sein sollte: Auf uns Bürger, die wir keine mehr sind. Sondern wir haben der Mutation zum durchsichtigen Konsumenten tatenlos zugesehen. Spätestens da sollte sich jeder fragen, ob er der Verantwortung, die er als Mensch in einer Demokratie hat, gerecht wird und die anschließende Frage daran für 99 Prozent aller Leute heißt: WARUM NICHT?

      Antworten

      • Hi Kagerer Johannes,
        daß die Leute immer von „man“ sprechen, bemaengele ich schon lange.
        Aber, um zu Deinem Text zu kommen: Ich habe mir angewoehnt, nur fuer mich zu
        sprechen, deshalb schreibe und spreche ich eher von „ich“ statt „wir“.
        Meine Erfahrung ist einfach die, daß ich eigentlich immer auf mich selbst gestellt
        bin. Wer, wenn nicht ich, kann mir helfen. 🙁 Die Lemminge waehlen doch immer den
        gleichen Dreck. 🙁 Bin halt total desillusioniert.

        Antworten

  16. Ein schön gefasster Überblick über exakt die Themen, die mich derzeit auch zum Ärgern bringen und mir so ungewollt meine Zeit stehlen. Aufwachen ist angesagt.

    Antworten

  17. Die aktuellen Tabuthemen sind:
    * Die globale Erwärmung hat gar nichts mit der Industrialisierung zu tun.
    * Es gibt gar keinen Elektrosmog.
    * Umwelteinflüsse haben in Europa einen verschwindend geringen Einfluss auf die Gesundheit. Der entscheidende Einfluss ist das eigene persönliche Verhalten.
    * Die allgemeine Schulbildung ist katastrophal und führt langfristig dazu, dass Deutschland zu einem wirtschaftlichen Entwicklungsland wird.

    Antworten

  18. Hallo Ruediger, danke dass du dich so ehrlich aussprichst gegen alles was wir hier und jetzt einfach erlauben. Die Wahrheit ist nicht mehr wichtig, nur noch kommerzielle Interessen. Es ist höchste Zeit dass wir uns wehren.
    Danke für dein Engagement.

    Antworten

  19. Viel Erfolg bei der Verbreitung von Wahrheit(en) und aufdecken von Lügen!
    LG

    Antworten

  20. In Deutschland wird inzwischen jede Menge Scheindemokratie gelebt. ich mache seit 10 Jahren Coachings für ALG I und ALG II Empfänger. Das was in diesen Bereich läuft dient keinen Menschen, es dient nur den Behörden, in einem versteckten Kontrollmechanismus, Zwang auszuüben. Pädagogen, Psychologen machen mit, weil sie selbst abhängig sind. Die Budnesagentur für Arbeit verwaltet mit 200000 Mitarbeitern Arbeitslosigkeit, erstellt Vorschriften, die eigentlich niemand will und braucht und hat sich mit Steuergeldern eine Monopolstellung erarbeitet. Es geht nur um die Macht, schon lange nicht mehr um Bürger. ich habe deshalb einen Verein gegründet, um ein Gegengewicht zu schaffen.

    Antworten

  21. https://www.youtube.com/watch?v=7ETYMyLe5pM&list=PL0F18D04446FFEAD8

    Lieber Herr Dahlke, ich bin voll und ganz ihrer Meinung. Vor vielen Jahren begann ich auch ähnlich die Menschen in meinem Umfeld aufklären zu wollen, doch ich wurde zum Feindobjekt ausgesprochen und ganz schön heftig bekämpft. Das lag auch daran, dass ich das alles was hier geschah selber kaum glauben konnte und eine lange Zeit benötigte eine Sanftheit mir und anderen Menschen gegenüber zu entwickeln um überhaupt dafür fähig zu sein aufklären zu können. Manchmal benötigte ich eine Härte einem Menschen gegenüber damals dachte ich Härte sei etwas falsches doch ich glaube mittlerweile dass eine Frau diese Härte haben darf und manchmal auch haben muss. Widerstand ist wichtig wenn man bemerkt ein anderer ist im Unrecht doch ist es auch wichtig zu wissen wann man sich zurückziehen muss. Manche Menschen sind so gefährlich und dazu zähle ich die Pharmakonzerne und auch Teile der Medien aber auch die Menschen die noch in ihrem Machtkampf verstrickt sind und in ihrer Gier nach Liebe und Anerkennung. Ich schaue nur wenig TV, 2001 habe ich aufgegeben mich mit diesen Medien zu beschäftigen und damit wurde ich immer wacher. Ich werde manchmal wenn mein Mann Radio hört sehr wütend. Ich selbst beschäftige mich einfach mit ganz anderen Themen. Der Fernsehapparat und unsere Medien sind darauf ausgerichtet die Menschen abzulenken, dafür belügen und betrügen sie. So wie die großen Konzerne ihre Mitarbeiter belügen, damit sie immer schön funktionieren. Ich habe es erkannt wie sehr ich belogen wurde und bin gegangen, viele schimpfen noch dass sie belogen werden und hingehalten werden. Sie wollen alle nichts wahrhaben ob im großen wie im kleinen. Das was Putin wiederfährt ist ähnlich wie es in vielen Familien geschieht wenn jemand gestorben ist und es ums Erben geht. Ich weiß dass Alexandra und auch Udo Jürgens ähnliche Probleme mit den Medien hatte und den Auftritten und der freien Meinung was sie vortragen wollten. So wie unsere Eltern uns stets sagten was wir zu sagen haben bei anderen Menschen. Es wiederholt sich immer im innen wie im Außen. Manchmal ist es respektlos, manchmal gut gemeint, ein anderes Mal politisch sinnvoll. Mit freundlichen Grüßen Anja

    Antworten

    • Sehr geehrte Frau Reuter,
      ich habe den Eindruck, dass Sie der Propaganda auf dem falschen Weg begegnen. Um möglichst objektiv informiert zu sein, muss man sich gerade besonders vielseitig informieren und nicht Medien als Quelle ausschließen. Glücklicherweise leben wir in einer Demokratie und grobe Falschmeldungen eher selten, weil sich die Medien gegenseitig kontrollieren. Man darf auch nicht den Fehler machen, überall Verschwörungen zu vermuten. Das führt erst recht zur Desorientierung.
      Der Regelfall ist aber, dass angebliche Probleme zu riesigen Skandalen aufgebauscht werden. Da hilft gesunder Menschenverstand und nachrecherchieren.
      Man sollte auch nicht den Fehler begehen, den Mitmenschen die eigene Sicht der Dinge auf zu zwingen. Toleranz ist ein SEHR hohes Gut und verpflichtet dazu, die Meinung des Mitmenschen anzuhören und gelten zu lassen, auch wenn man anderer Meinung ist. (Auch bei Ihrem nächsten Mitmenschen, Ihrem Ehemann)

      Liebe Grüße
      Joachim

      Antworten

      • Sehr geehrter Herr von Kienitz,

        ich würde Anja fast uneingeschränkt Recht geben und Ihnen muss ich widersprechen.

        Ich habe als 14 Jähriger George Orwells Roman 1984 (big brother is watching you) gelesen. Das war damals für die meisten Menschen eine unvorstellbare Phantasystory und auch heute wollen das die meisten Menschen nicht glauben, dass wir weitestgehend in diesem Überwachungssystem gelandet sind. So Aussagen, wie dass meine Daten im Internet ja überall weitergegeben werden, empfinde ich nicht als schlimm,weil ich habe ja nichts zu verbergen, sind töricht und tödlich für eine Demokratie. Obama hat schon bei seinen letzten Wahlen im Internet Analysen durchführen lassen und ist danach zu Wechselwählern oder zu noch Unentschlossenen gegangen und hat dort an der Haustür geklopft. Deren Meinungen hat man im Internet analysiert und konnte dann direkt darauf Einfluss nehmen.

        Ich denke nicht wie Anja, dass ich mir zutraue jede Medienlüge erkennen zu kennen, oder immer gleich abschätzen zu können, welche Interessen verfolgt werden, aber zunehmend häufiger durch meinen täglichen Zugewinn an Bildung durch mein Studium und die alten Bücher, die ich lese.

        Die Medien kontrollieren sich eben nicht gegenseitig, sondern dürfen nur bestimmte Inhalte schreiben und die auch nur mit oft vorbestimmten Aussagen, um die Menschen in Richtungen zu leiten, die das System nicht gefährden.

        Obama kann heute ganz offen zugeben, dass Menschen nach 2001 gefoltert worden sind und da die Welt das schon lange weiß, braucht auch kein Verantwortlicher eine Strafe zu befürchten. Eine Schande!

        Facebook gibt unsere Daten weiter wo es nur kann, verdient sich dumm und dämlich und kaum jemand begehrt dagegen auf.

        Und noch etwas: Ich finde, dass Toleranz etwas furchtbares ist im gegenseitigen Umgang. Das Wort kommt aus dem Lateinischen und wurde verwendet, wenn Menschen – um den Kreis wieder zu schließen, Folter überlebt haben. Dann waren sie tolerant. Ich würde sogar so weit gehen und Toleranz als schädlich einzustufen für eine zusammenwachsende Welt. Respekt und Würdigung, Interesse, Bescheid wissen über die Anderen und Mitgefühl wären viel besser für eine internationale Gesellschaft.

        Liebe Grüße, Johannes.

        Antworten

        • Hallo Johannes,
          ich denke das Wort Toleranz ist einem Bedeutungswandel unterlegen und wird heute so wie bei Wikipedia verstanden.
          Auszug aus Wikipedia:
          „Toleranz, auch Duldsamkeit,[1] ist allgemein ein Geltenlassen und Gewährenlassen fremder Überzeugungen, Handlungsweisen und Sitten“
          Du forderst aber genau das was heute unter Toleranz verstanden wird.
          Liebe Grüße
          Joachim

          Antworten

          • Lieber Joachim,

            was bedeutet denn Duldsamkeit oder Gewährenlassen?

            Ein Beispiel: Als sich Hitzelsberger als erster dt. Ex-Fußballer geoutet hat, kamen so Stimmen wie „wir haben ihn immer als anständigen Profi erlebt“ direkt aus dem Präsidium des DFB. Das ist im Prinzip eine Schweinerei, denn das heißt übersetzt, dass er trotz seiner Homosexualität anständig gewesen sei. Da hatten die beim DFB ernsthaft das Bedürfnis, das mal klarzustellen. Wäre ich ein meinungsbildender Journalist, ich hätte den Theo Zwanziger zerlegt, weil sein Verhalten kann ich nicht dulden. Das hätte ich nicht toleriert. Und hier schließt sich der Kreis, weil statt „tolerieren“ hätte ich genauso „ertragen“ schreiben können. Toleranz führt sicherlich nicht zu einem (besseren) Miteinander, sondern zu Parallelwelten bzw. Gruppen oder Gesellschaften.

            Das dauert ein bisschen, bis man sich auf diese Meinung einlassen kann – weil man dann auch selbst bei sich gucken muss, ob die eigene Toleranz etwas ist, das in die Nähe des Respekts, der Achtung und Nächstenliebe gerückt werden kann, oder ob die sich eher in der Nähe der stillen Diskriminierung befindet.

            Liebe Grüße aus Wien 🙂

  22. Passend zum Thema fällt mir immer wieder das Lied von Reinhard Mey ein. „Sei wachsam“ ist ein Titel, der die Schweinereien auf den Punkt bringt. Schade ist nur, dass noch zu viele Menschen die Augen verschließen!

    http://youtu.be/BU9w9ZtiO8I

    Beste Grüße,

    Volker Helm

    Antworten

  23. Hallo,

    möchtest DU Dich über den #Frieden / #Weltfrieden und das was auf der #Welt wirklich vor sich geht informieren und aktiv werden, bevor es zu spät ist? Was muss noch alles passieren, damit Du endlich aufwachst?

    — Willy Wimmer (u. a. ehemaliger Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung):
    https://www.youtube.com/watch?v=Ctmbfig00tw
    Krieg wird in Europa nicht immer wahrscheinlicher, so Wimmer. Er wird konsequent vorbereitet.

    — John Lennon – Give Peace A Chance:
    https://www.youtube.com/watch?v=fxU4ke0GHEo

    — JOHN LENNON – Imagine & So this is Christmas (War is Over):
    https://www.youtube.com/watch?v=0Wk-lAiHNMw

    Konstantin Wecker am 19.07.14 zur #KRIEGSGEFAHR IN #EUROPA: „Ich habe Angst. Wenn wir es nicht schaffen eine gewaltige internationale #Friedensbewegung auf die Beine zu stellen, die ein eindeutiges ‚Mit uns nicht’ skandiert, kann es passieren, dass Europa wieder in einem Krieg verbrannt wird.“ (https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=905009919516374&id=111564412194266)

    — #FRIEDENSAPPELL von Daniela Dahn, Diether Dehm, Peter Sodann, Konstantin Wecker u. a.:
    https://plus.google.com/114211129873918837389/posts/QQFAodEXKyK

    — Geopolitik – Der globale Aggressor USA führt moderne Kriege indirekt:
    https://www.youtube.com/watch?v=4QvTzNZnamE

    — Meine YouTube-Playlist:
    https://www.youtube.com/channel/UCav3V5qF7RmO5MW1LK7PRjQ/playlists

    BIST DU FÜR DEN #FRIEDEN?

    Siehst Du denn nicht, was die Mahnwachen FÜR den Frieden für eine Chance sind?
    BITTE TEILNEHMEN, LEUTE EINLADEN UND BREITFLÄCHIG TEILEN / VERBREITEN. Danke schön.
    Viele Menschen in 123 Städten in Deutschland, Kanada, Österreich, in der Schweiz und den USA gehen (Woche für Woche – meist montags) auf die Straße. An der Federal Reserve in New York fand am 19.07.14 eine Sympathiekundgebung für die am gleichen Tag in Berlin stattgefundene erste #bundesweite #Mahnwache FÜR den Frieden statt. Die Menschen fangen an, sich für den Frieden, ihre Umwelt und anderes mehr zu interessieren und setzen sich ein. Wer möchte, kann selbst Redebeiträge leisten und damit aufklären über das, was in der Welt wirklich los ist.

    Auf die Leit-/Lügen-/#Mainstreammedien und das Hörensagen kannst Du Dich leider seit langem nicht mehr verlassen. Du solltest zumindest versuchen, Dir ein eigenes Bild/Urteil über die #Mahnwachen FÜR den Frieden zu machen. Stattdessen wird teilweise gebasht, was das Zeug hält; natürlich mit Infos von Personen/Seiten, die sowieso dagegen sind und dementsprechend nur negative Informationen streuen. Ich wäre sehr froh, wenn Du Dich nicht aufgrund irgendeiner subjektiven Antipathie passiv verhalten und/oder einer Gegenbewegung anschließen würdest. Das fände ich sehr schlimm und folgenreich. Vor allem, weil dadurch auch Tür und Tor für wirklich gefährliche Leute geöffnet würden. Denn z. B. Rechte gehen zu den Mahnwachen FÜR den Frieden und versuchen, Reden zu halten. Rechte dürfen kein Rederecht auf den Mahnwachen FÜR den Frieden erhalten.

    Die Mahnwachen FÜR den Frieden werden von den Leit-/Lügen-/Mainstreammedien u. a. in die rechte Ecke gedrängt. Oder es wird überhaupt nicht berichtet. Es treiben sich auch Rechte z. B. in Vereinen, Vereinigungen etc. herum. Sind diese Vereine etc. deshalb insgesamt rechts? So ist es auch bei den Mahnwachen FÜR den Frieden. Rechte versuchen, die Mahnwachen FÜR den Frieden für ihre Zwecke zu missbrauchen. Dadurch stufen sie manche Leute als insgesamt rechts ein.

    Positive Berichterstattung in den Leit-/Lügen-/Mainstreammedien:

    http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/mainz/nachrichten-mainz/mahnwache-fuer-den-frieden_14157255.htm
    http://www.otz.de/startseite/detail/-/specific/Montagsdemos-in-Saalfeld-1267836304

    SONDERVERANSTALTUNGEN:

    ERSTE BAYERNWEITE MAHNWACHE FÜR DEN FRIEDEN AM 26.07.14:
    https://www.facebook.com/events/1578252199068450
    Aufruf zum friedlichen Widerstand! Für Frieden! In Europa! Auf der Welt! Für eine ehrliche Presse! Für ein alternatives Bankensystem!

    MARSCH AUF DEN LANDTAG NRW / SOMMERMÄRCHEN 2014 AM 30.08.14:
    Themen: Politiker – erfüllt unseren Wählerwillen nach Frieden und mehr Demokratie: stoppt TTIP / TISA, stoppt Fracking, stoppt Genmanipulation, stoppt Korruption, stoppt Waffenproduktion und -handel, stoppt Krieg, stoppt weiteren Souveränitätsverlust durch diese EU-Politik
    http://www.endlich-montag.org
    https://www.facebook.com/events/257979061062706

    #FRIEDENSWERKSTATT (DAUER-MAHNWACHE) IN FRANKFURT/MAIN:
    Aktivismus – Widerstand – Information – Kreativität – Freiheit – Frieden
    http://peaceffm.noblogs.org

    Den meisten Menschen scheint es ziemlich Schnuppe zu sein, was in der Welt vor sich geht. Lieber weiter meckern wie blöd alles ist, anstatt Chancen zu nutzen, solange man sie noch hat. Es kann bald zu spät sein. Wobei es vielen Leuten im Moment ja gut geht. Aber wie lange noch? Wie denkst Du?

    Bis vor ca. zwei Monaten war mir ganz, ganz viel nicht bewusst. Mittlerweile finde ich es #HIMMELSCHREIEND was auf der Welt abgeht. Recherchiere selbst im Internet und mache Dir Dein eigenes Bild. Das einzige, was Du meines Erachtens tun kannst ist, selbst in irgendeiner Art und Weise aktiv zu werden und nicht mehr wählen zu gehen. Deine Kinder, Enkel, Nichten und Neffen und alle, die nach Dir kommen, werden es Dir danken. Nicht, dass Dir irgendwann einmal (von einer/m Deiner Lieben) die Frage „Warum hast Du damals nichts unternommen?“ gestellt wird und Du keine zufriedenstellende Antwort hast.

    Als Einstieg in die vielen Themen, #Missstände und Ungereimtheiten auf diesem Planeten kannst Du Dir z. B. folgende Videos anschauen:

    — Lara Peterson – „Mut zum Frieden“:
    https://www.youtube.com/watch?v=Ntis5e6PLbI

    — Anna Kirschner – Mut zur Wahrheit:
    https://www.youtube.com/watch?v=G4aiS2JQHww

    — Zweite Friedensmahnwache in WIEN: Rede von Stephan #Bartunek (österreichischer Schauspieler):
    https://www.youtube.com/watch?v=vSslVtkUIEA

    — Mahnwache für Frieden – Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger – Karlsruhe 23.06.14:
    https://www.youtube.com/watch?v=7Z0kpk36X3Q

    Pedram Shahyar und Ken Jebsen auf der ersten bundesweiten/zentralen Mahnwache FÜR den Frieden am 19.07.14 in Berlin:
    https://www.youtube.com/watch?v=jHhPUufaG2M

    KenFM im Gespräch mit Willy Wimmer über: Absturz der MH17 und die Instrumentalisierung:
    https://www.youtube.com/watch?v=Ctmbfig00tw

    — Ein Geschenk an die Friedensbewegung (2014):
    https://www.youtube.com/watch?v=w-dimnxMbF0

    Eine gute und unabhängige Informationsquelle ist auch KONSTANTIN WECKERS WEBMAGAZIN (in Kooperation mit der „Initiative für eine humane Welt“ – IHW):
    http://hinter-den-schlagzeilen.de/

    MIR BEKANNTE DISTANZIERUNGSERKLÄRUNGEN:
    — 25.05.14: http://pedram-shahyar.org/2014/05/fur-einen-humanistischen-grundkonsens.html
    — 30.06.14: Weitersrodaer Erklärung der Teilnehmer/innen des überregionalen Orga-Treffens der Mahnwachen FÜR den Frieden: https://www.youtube.com/watch?v=tOcmFXMYUtY (http://pedram-shahyar.org/2014/06/die-erklarung-von-weitersroda.html)
    — Morgaine: https://www.youtube.com/watch?v=SzrXhlodV7g

    STATEMENT DER KOOPERATION FÜR DEN FRIEDEN („alte“ Friedensbewegung):

    — Dr. Ansgar Klein, Friedensaktivist, auf der Mahnwache in Berlin, 30.06.14: https://www.youtube.com/watch?v=EE5pbIF7UOQ
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Kooperation_für_den_Frieden)

    MEINE GROSSEN BITTEN:

    — Geh zu den Mahnwachen FÜR den Frieden.
    — Hör Dir an, was dort gesagt wird.
    — Lerne die Menschen dort persönlich kennen. Tausch Dich mit ihnen aus.
    — Verschließ nicht die Augen vor der Wirklichkeit.
    — Hab Verständnis für die Organisatoren der Mahnwachen FÜR den Frieden. Das sind keine Profis.
    — Mache Dir Dein eigenes Bild.

    — Facebook-Veranstaltung:
    https://www.facebook.com/events/652763618105279

    — Google+-Veranstaltung:
    https://plus.google.com/u/0/events/cnirnncc14f6erb2e2mvr9e0vko

    Textvorlage | Inspiration: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1442150319370036&set=t.1084150432&type=1&theater

    Herzliche Grüße

    Edgar

    Antworten

  24. Also das das ein schwindel ist mit Schweine Pest und Rinderwahn schon klar, dazu die Religionen die Geld haben und auch der Staat , dann das sie müll „wegen ozonloch“ in die Luft sprühn , aber nicht die verantwortlich machen die das Provozieren wie Idustrie gentechnik, under anderen in der vergagenheit gab es genug wissenschaftliche erkenntnisse um von Benzin und öl weg zu kommen ,unter anderen, auch wird den Menschen eingeredet immer nee Wartehaltung ein zu nehmen…. Komischer weise findet mann auch auf jeden Geldschein irgendwas von Kirche oder Religionen unter anderen selbst der Papst der alt ist verkauf ewige jugend.. also ich wurde mal darüber nach denken?

    Antworten

  25. Danke Rüdiger Dahlke für deine klaren Worte! Gott sei Dank, ich hoffe die Menschen wachen endlich auf. Es stimmt schon lange nicht mehr in diesem Land. Unsere Politiker arbeiten nicht für uns, dem Volk sondern für Konzerne, Banken und Oligarchen. Wir sollen arbeiten für unser Leben, dabei wurde uns das Leben von Gott geschenkt. Auch Mutter Erde mit all seinen Resourcen und Schätzen wurde der gesamten Menschheit geschenkt. Alles füreinader erwirtschaften was wir wirklich brauchen, alles gehört uns und alle können in Frieden und Wohlstand miteinander leben. Geldhaie die nie genug gekommen unsere Erde ausrauben für ihre Interessen um möglichst viel Profit rauszu schlagen. Pfui Teufel!!! Nein wir haben ein Recht auf Freiheit, Frieden, Wohlstand, Glück und Liebe und dieses alte System muss verschwinden. Krieg für die Herrscher von Geld, Macht und Gier? Nein, Danke. Unendliche Liebe für alles was ist…

    Antworten

  26. Sehr geehrter Herr Dahlke,

    Sie verteufeln die Journalisten als Menschen, die quasi schlafen. Das stimmt so nicht ganz, denn eine freie Medienkultur, Pressefreiheit, gibt es in Deutschland nicht mehr und in Österreich ebenso wenig. Ich habe ein ganz interessantes Projekt initiiert und großen Zuspruch aus der Bevölkerung bekommen als Bundes-, Sexual-, und Missbrauchsdelegierter der LandesSchülerVereinigung Bayerns e.V. Als das Kultusministerium davon Wind bekommen hat, haben Sie mich rein bestellt und mich mit Hitler verglichen und mir gesagt, ich werde vom Schulbetrieb ausgeschlossen, sollten die nochmal was von mir hören. Drei Monate vor dem Abitur hätte das für mich geheißen, dass ich mein Reifezeugnis über Umwege hätte machen müssen und sicherlich nicht binnen zwei Jahren bekommen hätte. Als ich mich an die Medien gewandt habe, waren ein paar interessiert (ZDF, BR, BRF) – haben Interviews und Reportagen mit mir gemacht, alles war fertig, es musste nur noch kurz Rücksprache gehalten werden mit dem Kultusministerium und ich hab nie wieder was von denen gehört und konnte die kaum noch erreichen danach. Begründung, wenn es denn eine gab: Das Thema hatte an Brisanz verloren. Es ging um sexuellen Missbrauch.

    Insofern sind normale Journalisten nur Marionetten. Leider. Nicht nur in Russland, sondern hier ganz genauso.

    Liebe Grüße, Johannes.

    Antworten

  27. Das ist genau das worüber ich mir schon oft Gedanken gemacht habe,aber wenn ich mal darüber mit jemanden spreche ,werde ich höchstens belächelt.Ich bewundere den Mut solcher Menschen ,die sich öffentlich so klar äussern und sagen was Wahrheit ist.DANKE!!!!

    Antworten

  28. Herr Dahlke hat Recht damit, dass wir durch die Medien einseitig beeinflusst werden. Jeder hat die Pflicht, das Recht und die Möglichkeit alle Nachrichten zu hinterfragen. Man muss nur Energie aufbringen, dran zu bleiben. Es ist nicht einfach, aber Grundlage jeder funktionierenden Demokratie.

    Das Perfide ist eigentlich, dass die Meldungen, die vorgeben, uns wach zu rütteln, hinter die Kulissen zu schauen, in Wirklichkeit der Mainstream ist, der uns einseitig beeinflusst. Selbst die „Öffentlich-Rechtlichen“ bauschen Banalitäten zu Skandalen auf.
    Gegen diese einseitige Meinungsmache helfen zwei Dinge: 1. Gesunder Menschenverstand, um nicht alles gleich zu schlucken und 2. eine möglichst breite Auswahl von Nachrichtenquellen benutzen. Dazu gehören auch politisch extreme Quellen, wissenschaftliche Originalquellen, Freunde und Bekannte aus anderen Ländern und Erdteilen, Verlautbarungen von Parteien, Vereinen, Verbänden, Recherche z.B. mit Wikipedia und anderen Quellen.
    Eine oder zwei Zeitungen zu lesen reicht definitiv nicht!

    Antworten

  29. Ich kenne ihn so von früher schon, und es ist immer noch das Gleiche: er redet ohne Punkt und Komma, und er säuselt sehr überzeugend daher, aber es ist doch teilweise ziemlich oberflächlich und widersprüchlich. Ganz schlimm finde ich, wenn jemand wie er, der doch nun wirklich auch ein Medienschaffender ist, „die Medien“ pauschal verteufelt. Wie war das mit dem Differenzieren nochmal? Und hat er ein paar seriöse Infos nicht doch auch aus „den Medien“, oder woher weiß er sonst Bescheid über Fracking und die Ukraine und die EU? Aber Facebook ist für ihn die Gegenöffentlichkeit, oder wie? Wo haufenweise Mist und haltlose Gerüchte und Mobbing-Aufrufe verbreitet werden? Weniger wäre mehr, dann wäre er vielleicht auch nicht so oberflächlich.

    Antworten

  30. Wirklich schade dass der Anmeldung zu umständlich ist !
    Musste mir ganz neu einloggen bei meiner Mailadresse und hatte danach keine Lust nochmal dich als Kontakt aufzunehmen.Warum auch ? ich schaue von selbst und regelmässig in meinen Spam ordner.
    Liebe Grüsse
    brigitte

    Antworten

  31. Nun, wir werden auch nach Jahrzehnten noch immer mit einer Pädagogik großgedrückt und in vorgegebene Schablonen hin eingedrängt – wie früher, nur perfekter.
    Fleißaufgaben mussten wir nie für uns selber machen sondern immer für die, die uns die Aufgaben vorgaben.
    Dabei haben wir nicht die Sache gelernt, worin wir unterrichtet wurden, sondern das Unterrichtetwerden.
    Wir haben nicht Lesen & Schreiben geübt sondern LesenMÜSSEN & SchreibenMÜSSEN – das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Wir sind daran gewöhnt, dass das so sein muss, aber nicht, dass wir sein können.
    Man hat immer DRUCK gemacht, wenn man uns erZOGEN hat.
    So glauben noch heute alle, dass diese ErDRÜCKung ErZIEHung sei.
    Auch in der Politik, SUGGERIERT man ständig, dass DRUCKmachen die LÖSUNG sei.
    Dabei LÖST DRUCK NICHT.
    Druck KOMPRIMIERT Mensch + Problem.
    Das ist das gerade GEGENTEIL VON LÖSUNG.
    Es hat günstigerweise SOG-Wirkung, wenn Dr.Dahlke zum Aufwachen aufruft.
    SOG LÖST.
    Ich wünsche uns guten Erfolg.
    Franz Josef Neffe

    Antworten

    • geh ich voll konform. lassen wir uns selbst und auch unsere kinder einfach in dem wachsen, was sie in sich haben. unserer Intuition, unserem selbst folgen und dann brauchen wir im grunde nicht mehr „erwachen“ sondern bleiben wach 🙂

      Antworten

  32. Absolut großartig! Gerade in einer Zeit, in der ich an der hartnäckigen Realitätsverweigerung in meinem Umfeld schier verzweifeln könnte, geben mir die klaren Worte und die eindeutige Stellungnahme des vielgeachteteten Ruediger Dahlke neue Hoffnung … danke!

    Antworten

  33. Wow, ja das ist mal ein ganz anderer Rüdiger Dahlke. Krass wenn man seine Bücher kennt. Aber ich finds super, dass er sich zu diesem Thema äussert.
    Vielen Dank Elias für den Video Hinweis

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.