Suche
Suche Menü

Einsamkeit überwinden: Wie du dieses Gefühl in 4 Schritten transformierst

Viele Menschen fühlen sich einsam und leiden sehr unter diesem Gefühl. Wenn es dir auch so geht, dann ist dieser Artikel für dich! Hier erfährst du, wie du deine Einsamkeit in 4 Schritten überwindest, was hinter dem Gefühl steckt und welche Faktoren die Einsamkeit begünstigen.

Video: Einsamkeit überwinden

Schaust du dir lieber ein Video an, als zu lesen? Dann erhältst du alle wertvollen Tipps auch in diesem Video:

Die 4 wichtigsten Schritte, um Einsamkeit zu überwinden

Jedes Gefühl hat seine Berechtigung und ist dazu da, um dir etwas mitzuteilen. Gefühle sind gute Ratgeber und sollten bewusst wahrgenommen und reflektiert werden.

Schritt 1: Durchfühlen

Das Gefühl der Einsamkeit wird häufig als unangenehm empfunden und der Impuls es wegzudrücken ist groß. Es ist jedoch wichtig, dass du diesem Impuls widerstehst. Der erste Schritt um die Einsamkeit zu überwinden ist das Fühlen.

Gefühle sind deine persönlichen Ratgeber.

Durchfühle die Einsamkeit so vollständig wie möglich. Erst danach kann das Gefühl gehen und wir fühlen uns freier, fröhlicher, motivierter und extrovertierter.

Schritt 2: Lerne alleine zu sein

Nach dem Annehmen des Gefühls ist dies der wichtigste Schritt. Lerne auch mal alleine zu sein, nur mit dir. Gehe ganz bewusst regelmäßig in diese Situation. Sei dir selbst dein bester Freund und mache es zu einem wohltuenden Ritual. Du kannst zum Beispiel meditieren oder dir etwas gesundes kochen. Vermeide dabei jedoch jegliche Ablenkung von dir selbst, wie durch dein Smartphone oder den Fernseher.

Sei dir selbst dein bester Freund und mache es zu einem wohltuenden Ritual.

Sei bewusst alleine mit deinen Gedanken und Gefühlen. Das wird dir anfangs schwer fallen, aber ich verspreche dir, mit der Zeit wirst du merken, dass du dir selbst genug bist. Gebe dir selbst die Anerkennung und Beachtung, die du dir von anderen wünscht und du wirst Stück für Stück deine Einsamkeit überwinden.

Schritt 3: Gebe deinem Leben einen Sinn

Frage dich, was für dich wichtig im Leben ist und baue dir das Leben auf, das sich in deinem Herzen richtig anfühlt. Wenn du dein Leben mal aus der Vogelperspektive betrachtest: Du arbeitest 9 to 5 und sitzt danach in deiner Wohnung und verbringst vielleicht viel Zeit vor dem PC oder Fernsehen. Möchtest du so für die nächsten 10 Jahre leben? Wenn die Antwort „Nein“ ist, dann ist es Zeit etwas zu verändern und mal in dich hineinzufühlen, was deinem Leben mehr Sinn geben kann.

Baue dir das Leben auf, das sich in deinem Herzen richtig anfühlt und gebe deinem Leben wieder Sinn.

Schritt 4: Gehe in Kontakt

Frage dich: Bin ich vielleicht wirklich zu wenig in Kontakt mit anderen Menschen? Ist es ein berechtigter Wunsch? Es gibt unzählige Möglichkeiten, um die Gesellschaft anderer Menschen zu finden. Der leichteste Weg ist dabei über deine Interessen.

Hast du Freude an künstlerischen oder sportlichen Tätigkeiten? Bist du gerne in der Natur? Magst du Tiere? Tue das, was dir Spaß macht und trete dabei mit Gleichgesinnten in Kontakt. Wenn du noch nicht weiß, was genau dir Freude bereitet, dann probiere einfach verschiedene Dinge aus.

Das Gefühl der Einsamkeit ist da, um dich auf etwas aufmerksam zu machen und dir deinen Herzensweg zu zeigen.

Du siehst, das Gefühl der Einsamkeit ist nicht dein Feind. Es ist da, um dich auf etwas aufmerksam zu machen und dir deinen Herzensweg zu zeigen. Wichtig ist, dass du es annimmst und nicht versuchst ständig wegzudrücken.

Was ist Einsamkeit überhaupt?

Häufig wird Einsamkeit mit Alleinsein gleichgesetzt, aber das ist falsch. Einsamkeit ist ein Gefühl und ist nicht gleichzusetzen mit dem Zustand des Alleinseins. Das Gefühl hat nicht zwangsläufig etwas damit zu tun, ob du zu wenig Kontakt mit anderen Menschen hast oder Single bist. Bei Einsamkeit geht es viel mehr um den Wunsch nach Anerkennung und Beachtung. Es geht darum mehr Sinnhaftigkeit im Leben zu erfahren.

Bei Einsamkeit geht es um den Wunsch nach Anerkennung und Beachtung. Es geht darum mehr Sinnhaftigkeit im Leben zu erfahren.

Man kann sich also einsam fühlen, obwohl man (unbefriedigende) zwischenmenschliche Beziehungen hat, wenn man dabei wenig Sinn in seinem Leben verspürt. Umgekehrt ist es auch möglich alleine zu sein und sich nicht einsam zu fühlen, wenn man ein erfülltes Leben führt.

Dinge, die das Gefühl der Einsamkeit begünstigen

Es ist paradox, dass wir so viele Menschen auf dieser Erde sind und das Gefühl der Einsamkeit trotzdem so weit verbreitet ist. Zu verstehen, welche Faktoren das Gefühl begünstigen, wird dir dabei helfen, deine Einsamkeit zu überwinden.

Die 5 größten Faktoren:

  • Viele Menschen leben in Großstädten, wo eine hohe Anonymität herrscht, gegenüber kleineren Städten und Dörfern, wo jeder jeden kennt, so wie es früher üblich war.
  • Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, in der der Fokus auf Zielerreichung und Erfolg liegt und weniger auf zwischenmenschlichen Beziehungen. Außerdem bleibt, neben dem vielen Arbeiten und dem Hetzten von einem Termin zum nächsten, sehr wenig Zeit für das Pflegen von Partnerschaften und Freundschaften.
  • Durch die Digitalisierung sind wir es nicht mehr gewohnt persönlich zu kommunizieren. Auf der Arbeit werden nur noch E-Mails verschickt und in unserer Freizeit verbringen wir die meiste Zeit vor dem Fernseher oder PC. Und wenn wir uns dann mal mit Freunden treffen, sind wir häufig doch nur mit unseren Smartphones beschäftigt.
  • Durch die Sozialen Medien sind wir verbunden mit Menschen auf der ganzen Welt. Wir folgen ihnen auf Instagram und schauen uns Videos über ihren vermeintlichen Alltag an. Das frisst viel Zeit, schafft aber keine realen, erfüllenden Beziehungen.
  • Ein großer Faktor der Einsamkeit ist die mangelnde Selbstliebe. Denn wer sich selbst nicht annimmt und liebevoll behandelt, ist auf die Liebe und Anerkennung anderer Menschen angewiesen und hat dadurch eine höhere Wahrscheinlichkeit das Gefühl der Einsamkeit zu empfinden.

Unsere Gesellschaft begünstigt das Gefühl der Einsamkeit.

Unsere Gesellschaft und Lebensweisen begünstigen also das Gefühl der Einsamkeit. Ein weiterer Faktor ist unser Umgang mit dem Alleinsein.

Warum es uns so schwer fällt alleine zu sein

Wir sind es häufig nicht gewohnt alleine zu sein, nur mit uns selbst. Einfach mal nichts tun, nicht handeln und einfach nur sein. Das macht vielen Menschen Angst. Plötzlich tauchen Gedanken und Gefühle auf, die sonst unterdrückt wurden.

In eine solche Situation geraten viele Menschen zum Beispiel nach einer Trennung. Die ganze Aufmerksamkeit, die sonst dem Partner galt, ist nun plötzlich auf einen selbst gerichtet. Und da viele Menschen sich selten mit ihrem Inneren auseinandersetzen und sich selbst gar nicht richtig kennen, wissen sie auch nicht, was sie nun mit sich anfangen sollen.

Der Schlüssel zu mehr Freiheit ist die Auseinandersetzung mit deinem Inneren.

Wie du bereits am Anfang des Artikels gelesen hast, gibt es Wege, um die daraus resultierende Einsamkeit zu überwinden. Das bedeutet nicht, dass sie für immer verbannt ist, aber wenn du diese Schritte gehst, wirst du lernen damit umzugehen und ein erfüllteres Leben zu führen.

Wenn du weitere Unterstützung suchst, trage dich in den Newsletter ein und du wirst regelmäßige hilfreiche Impulse von mir erhalten. Möchtest du intensivere Unterstützung zum Thema „Selbstverwirklichung“? Dann kann ich dir mein Buch an’s Herz legen.

Wie sind deine Erfahrungen mit dem Gefühl der Einsamkeit? Teile es gerne mit mir in den Kommentaren.

Email-Kurs für deine Selbstverwirklichung

Elias Fischer

Wenn deine Sehnsucht nach wahrer Erfüllung groß genug ist, bist du bereit für den nächsten Schritt. Nehme hier mit vielen anderen am kostenlosen Email-Kurs teil und erhalte deine Antworten. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und lebe ein Leben, das du wirklich liebst.

Alles Liebe, Elias

Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail austragen. Datenschutzerklärung

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar


Bitte schreibe nur einen Kommentar, wenn du eine Frage stellen oder den Artikel inhaltlich ergänzen möchtest.

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen