Suche
Suche Menü

Bindungsangst überwinden – In 5 Schritten zu einer liebevollen Beziehung

In diesem Artikel, der auf dem Interview mit Steffi Kessler – Expertin für Bindungsangst – basiert, erfährst du die 5 Schritte, um deine Bindungsangst zu überwinden und wieder erfüllende Beziehungen zu führen und was genau Bindungsangst überhaupt ist.

Interview mit Steffi: Bindungsangst überwinden in 5 Schritten

Schaue dir das Video mit Steffi hier an, wenn du lernen möchtest, wie du deine Bindungsangst überwindest.

Die folgenden 5 Schritte geben dir eine wertvolle Anleitung, um den Ursprung deiner Bindungsangst zu erkennen und sie endlich zu überwinden.

Schritt 1: Erkenne: Es liegt an dir

Wenn du ein Muster bei dir erkennst, das sich immer wieder in deinen Beziehungen wiederholt, weißt du, dass es dein Thema ist. Diese Erkenntnis setzt einen wichtigen Prozess in Gang. Denn dadurch, dass du dir eingestehst, dass die Problematiken in deinen Beziehungen mit dir – und nicht etwa mit deinen Partnern zu tun haben – beginnst du aus der Opferrolle herauszutreten und kannst endlich deine Probleme selbst in die Hand nehmen.

Schritt 2: Wie sieht dein Muster aus?

Werde zum Erforscher deiner Ängste. Schaue dir genau an, was passiert, bevor und nachdem deine Bindungangst anklopft. Frage dich:

  • Wie nah kannst du jemanden an dich heranlassen?
  • Was ist der Auslöser deiner Bindungsangst?
  • Was passiert, nachdem deine Ängste auftauchen?

Wenn du dir dieser Dinge bewusst wirst, bist du schon einen riesigen Schritt weiter und kannst noch eine Ebene tiefer gehen.

  • Was liegt unter deiner Handlung, mit der du Distanz schaffst?
  • Welche Gefühle liegen dahinter?

Sobald du die auslösenden Gefühl ausgemacht hast, kannst du schauen, wo der Ursprung dieser Gefühle liegt. Meist kommen sie aus unserer Kindheit. Sie sind durch Begegnungen mit Menschen entstanden, die wir sehr geliebt haben, wie zum Beispiel die Eltern.

Suche nach einem Gefühl, das du damals schon erlebt hast. Wie sah früher die Situation aus? Hattest du zum Beispiel nicht genug Raum für dich selber? Oder war dein Vater nie für dich da? Finde heraus, wie und wann du die heutigen Konstellationen schon einmal erlebt hast.

Schritt 3: Arbeite mit dem inneren Kind

Wenn du erkannt hast, woher deine tiefen Verletzungen stammen, die heute zu deiner Bindungsangst führen, beginnt die Arbeit mit deinem inneren Kind. Tröste es. Habe Verständnis dafür, dass es damals nicht in seiner eigenen Kraft lag die Beziehungen zu ändern. Mit deiner eigenen Liebe kannst du das innere Kind heute mit allem versorgen, was es benötigt. Mit Aufmerksamkeit, Verständnis und Liebe. Das kann ein schmerzhafter Prozess sein, aber nach einer Weile wirst du merken, dass es immer einfacher wird.

Mit deiner eigenen Liebe kannst du das innere Kind heute mit allem versorgen, was es benötigt.

Schritt 4: Rede mit deinem Partner

Erkläre deinem Partner, was bei dir passiert. Kommuniziere deine neuen Erkenntnisse, damit dein Partner eine Chance hat dabei zu sein und zu verstehen, was bei dir los ist. Der Partner wird dir sicherlich mit viel mehr Vertsändnis begegnen. Ihr könnt als Team die Bindungsangst gemeinsam überwinden. Gebt deinem Muster zum Beispiel einen Namen, wie Monster oder Hurrican. So könnt ihr auch etwas Humor reinbringen und das erleichtert den Umgang mit diesem schwierigen Thema schon etwas.

Bindungsangst ist wie ein kleines Monster, das dafür sorgt, dass wir niemanden an uns heranlassen.

Schritt 5: Bitte nach Hilfe und habe Mut

Manchmal gibt es gute Phasen und man schafft es ganz gut sich die bestimmten Emotionen in einer Situation anzuschauen und manchmal ist es wirklich sehr schwer. Und da kann es hilfreich sein und einem ein gutes Gefühl geben, einfach mal beim Universum um Hilfe zu bitten. Wir sind alle verbunden, warum also nicht mal fragen, ob es etwas Unterstützung gibt?

Denn dieser Weg kostet Mut. Aber er bedeutet auch Lebensqualität in allen Bereichen. Denn all deine Beziehungen werden sich verbessern. Nicht nur die Liebesbeziehungen, auch deine Freundschaften, sozialen Kontakten und Arbeitsbeziehungen. Es lohnt sich also wirklich seine Bindungsangst zu überwinden!

Was genau ist Bindungsangst?

Bindungsangst ist wie ein kleines Monster, das dafür sorgt, dass wir es nicht schaffen eine andere Person richtig an uns heran zu lassen und niemanden wirklich in unser Herz lassen. Die Bindungsangst möchte uns eigentlich beschützen, damit wir nicht verletzt werden, keinen Liebeskummer fühlen und nicht an den falschen Partner geraten.

Die Sorgen hinter deiner Bindungsangst müssen nicht berechtigt und real sein.

Die Sorgen hinter der Bindungsangst müssen nicht berechtigt und real sein. Es muss also keinen tatsächlichen Grund dafür geben. Bindungsangst zu haben bedeutet viel mehr, dass es in unserer Vergangheit etwas gab, das dazu geführt hat. Man muss sich dem nicht einmal bewusst sein.

Woher weiß ich, ob ich unter Bindungsangst leide?

Das ausschlaggebende Kriterium ist, dass sich deine Verhaltensmuster wiederholen. Und zwar bei verschiedenen Menschen, in verschiedenen Beziehungen. Dann weißt du, dass die Problematik höchst wahrscheinlich bei dir selbst liegt. Der Moment dieser Erkenntnis ist ein ganz wichtiger, denn dann kannst du beginnen deine Bindungsangst zu überwinden. Schließlich habe wir alle tief in uns die Sehnsucht nach einer tiefen, liebevollen und anhaltenden Beziehung.

Je mehr du deine Bindungsangst überwindest, umso mehr kannst du dich in allen Lebensbereichen entfalten, sowohl privat als auch beruflich. In allen Bereichen gehen wir immer wieder Beziehungen mit anderen Menschen ein, weshalb die Bindungsangst ein wirklich umfassende Problematik ist.

Es ist kein leichter Prozess, aber sobald du die Früchte davon erntest, wirst du spüren, dass er jeden Schritt wert ist und dir den Weg in ein liebevolleres Leben ebnet.

Wenn du intensiver an deiner Bindungsangst arbeiten möchtest und dir Unterstützung für diesen schwierigen Prozess wünschst, melde dich gerne bei Elias oder Steffi und wir helfen dir sehr gerne auf deinem Weg in liebevollere Beziehungen!

Wer ist Steffi Kessler?

Steffi Kessler begleitet seit über 5 Jahren bindungsängstliche Menschen und Partner von solchen auf ihrem Weg in die Traumbeziehung. Durch einen ganzheitlichen und körperfokussierten Ansatz und dank Ihres 5-Schrtte Coachingsystems, hat Sie bereits Hunderten von Menschen wieder in Beziehung zu sich selbst und zu ihren Partnern geführt. Liebe und Beziehung sind Ihre Passion.

Steffi’s Website
YouTube
Facebook-Community

Email-Kurs für deine Selbstverwirklichung

Elias Fischer

Wenn deine Sehnsucht nach wahrer Erfüllung groß genug ist, bist du bereit für den nächsten Schritt. Nehme hier mit vielen anderen am kostenlosen Email-Kurs teil und erhalte deine Antworten. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und lebe ein Leben, das du wirklich liebst.

Alles Liebe, Elias

Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail austragen. Datenschutzerklärung

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar


Bitte schreibe nur einen Kommentar, wenn du eine Frage stellen oder den Artikel inhaltlich ergänzen möchtest.

Pflichtfelder sind mit * markiert.