Suche
Suche Menü

Bevor du dich IMPFEN oder BOOSTERN lassen willst, lese diesen Artikel

impfen oder boostern

In der Vergangenheit haben wir bereits kritisch über das Impfen von Kindern gesprochen. Mit Corona wird nun auch jeder Erwachsene mehr mit dem Thema Impfen konfrontiert. So möchte ich in diesem Artikel meinen Erfahrungsweg schildern und Inhalte verlinken, die dir helfen können, ein ganzheitlicheres Bild zu bekommen und eine bessere Entscheidung für deine Gesundheit zu treffen.

1. Impfen als Entscheidung für Gesundheit, statt aus Angst oder Naivität

Der politische inszenierte Druck wächst auf die Menschen. Die Politik spricht im Befehlston, beschränkt und nimmt Freiheiten, setzt Angestellte, Arbeitgeber und Dienstleister unter Druck und schürt Angst, nicht nur das „Tod-bringende Virus“, sondern auch durch Strafen, wenn man die Corona-Regeln verletzt.

Dieses Verhalten sorgt bei mir dafür, dass ich die Politik nicht mehr ernst nehmen kann, das Vertrauen verliere und eine distanzierte Haltung gegenüber allem aufbringe, wohin mich die Politik bewegen möchte. So auch ggü. dem Impfen, wofür tatsächlich versucht wird, Menschen mit Bratwürsten und Donuts anzulocken…

Das Impfen ist eine falsche Entscheidung, wenn du Freiheiten zurück haben willst, die dir sowieso zustehen.

Warum?

Weil eine Impfung ein gesundheitlicher Eingriff in deinen Körper ist. Es geht also primär um die Frage, welchen gesundheitlichen Nutzen du durch die Impfung hast.

Wenn dir deine Gesundheit wichtig ist, dann informiere dich bis ins letzte Detail über diese Impfung. Vor allem, weil wir in diesem Fall von einer neu-artigen Impfung sprechen.

2. Neuartige mRNA- & Vektor-Corona-Impfstoffe

Bisher war das Impfen kein großartig-interessanter Teil in unserem Leben. Seit COVID19 ändert sich da alles. Zumindest für die Menschen, denen etwas an ihrer Gesundheit liegt.

Es ist nämlich nicht mehr nur eine stinknormale Impfung, sondern ein neues Verfahren, das ganz anders als die bisherigen funktioniert. Bisherige Impfstoffe basieren auf dem Vektor-Verfahren, die aktuell in der EU zugelassenen Impfstoffe basieren auf dem mRNA-Verfahren. So wie ich es verstanden habe, gehen damit lebenslängliche Veränderungen des Körpers und des Immunsystems einher, die sich nicht mehr umkehren lassen.

Umso mehr, solltest du deshalb folgende Antworten in Erfahrung bringen:

  1. Wie funktioniert eine mRNA im Detail? (Video 1)
  2. Wie unterscheidet sich dazu die neue mRNA-Corona-Impfung von Pfizer/Biontech, Moderna, Johnsons&Johnson?
  3. Welche Inhaltsstoffe hat mein Impfstoff? Vollständige !!! Liste aller Inhaltsstoffe des Herstellers besorgen.
  4. Wie gesund sind diese Stoffe für den Körper? Gibt es Studien?
  5. Hat der Impfstoff ALLE Teststufen durchlaufen?
  6. Welche Langzeitstudien existieren zu diesem Impfstoff?
  7. Welche Nebenwirkungen sind bereits zu diesem Impfstoff bereits bekannt?
  8. Wie viele Todesfälle gibt es zu diesem Impfstoff?
  9. Wer haftet, wenn dir etwas durch die Impfung passiert? Bist du abgesichert?
  10. Wie sieht die Vergangenheit des Herstellers aus? Ist er seriös? (Link 1)

Ich weiß, dass das alles viel Arbeit ist. Aber der aktuelle Fall verlangt es jedenfalls. Zumindest, wenn du ein Interesse an einem gesunden Körper und starken Immunsystem hast.

3. Impfstoff nach dem alten Verfahren

Winfried Stöcker entwirft das Vakzin „LubecaVax“ nach alten und bewährten Verfahren (Totimpfstoff) in Zeiten, als Corona-Impfungen eine Mangelware waren. Seine Impfung hätte schnell, sicher und günstig produziert werden können: Hier der damalige Spiegel TV Bericht darüber. Statt Lob erntete er Kritik und durfte den Impfstoff damals nicht offiziell entwickeln. Er gab daraufhin das Rezept frei.

Die Frage die aufkommt: Warum wurde solch ein verträglicher und einfach zu entwickelnder Impfstoff nicht schon längst entwickelt und zugelassen?

4. Die Zensur

Ich hab das Thema von Anfang an verfolgt, weil ich die Zusammenhänge verstehen wollte. Rückblickend stelle ich fest, dass eine groß-angelegte Zensur stattfindet:

Es ist also keine Seltenheit mehr, dass man nach einem kritischen Post für 30 Tage aus dem Facebook-Netzwerk als Verwarnung gebannt wird. Als sehr bedenklich sehe ich die Löschung des YouTube-Kanals von Sucharid Bhakdi, der von Beginn an auch auf die Nachteile einer Covid19-Impfung hingewiesen hat.

Dies sage ich dir, weil es heute umso schwerer geworden ist, dir ein ganzheitliches Bild zu machen, da kritische Stimmen verleumdet und einfach gelöscht werden.

Die scheinbare Aufklärung obliegt also den Institutionen und Interessensgruppen, welche die normalen Medien beeinflussen oder sogar bezahlen.

Verwende deswegen auch alternative Quellen und Suchmaschinen, die keiner besonderen Zensur unterliegen:

Und recherchiere insbesondere nach den Personen, die von den normalen Medien nicht gehört oder verleumdet werden:

Die Liste der diffamierten Ärzte ist lang, ich führe deshalb hier nur die „Pioniere“ an. Zu erwähnen ist auch der Journalist Boris Reitschuster, der Politikern Fragen stellt, aus denen sie sich herauswinden.

5. Die Frage der Haftung

Ein überaus interessanter Aspekt ist die Haftung, denn wer sich freiwillig impfen lässt, muss unterschreiben, dass er auf jegliche Haftungsansprüche gegen Staat und Vakzin-Hersteller verzichtet, was die bereits bekannten Risiken und Nebenwirkungen des jeweiligen Impfstoffes betrifft (siehe entsprechenden Beipackzettel).

Der Staat haftet nur begrenzt für Impfschäden, und dann auch nur, wenn bewiesen werden kann, dass der körperliche Schaden im Zusammenhang mit der Impfung steht (Betreffendes Gesetz im Internet). Und das dürfte eine wirklich schwierige Angelegenheit sein. Einerseits, weil der Kläger in der Beweispflicht steht. Andererseits, weil der Impfstoff auf das ganze System des Menschen wirkt und beliebige Symptome auch nach vielen Jahren auftreten können. Denn bislang gibt es keine Langzeitstudien zu den neuartigen mRNA- und Vektorimpfstoffe.

Nochmals:

Du haftest erstmal komplett selbst für einen unerforschten und neuartigen Impfstoff, dessen Langzeitfolgen völlig unklar sind. Haftungsansprüche musst du selbst beweisen und beantragen. Wird dein Antrag nicht akzepziert, musst du gerichtliche Wege gehen.

Spätestens hier muss man doch nachdenklich werden.

Oder wenn du dich impfen lassen lässt:

Wie kommst du darauf, diesen Herstellern so sehr zu vertrauen, dass du deine ganze Gesundheit damit aufs Spiel setzt?

6. Die langfristigen Nebenwirkungen?

Auch wenn von Seiten der Pharma, Politik und Wissenschaft der Impfstoff als langfristig unbedenklich angepriesen wird, fragen sich viele, welcher Logik das entspringt. Es ist ein neues Verfahren, zu dem es bislang keine Langzeitstudien gibt.

Wenn diese Form der Impfstoffe seit Juni 2020 existieren, beginnt die Studie ab diesem Zeitpunkt und mich interessiert, wie es mit der Gesundheit der Geimpften nicht nur kurzfristig aussieht, sondern eben auch in 5, 10, 20 Jahren. Wie stark und autark wird das Immunsystem das restliche Leben arbeiten?

Das sind Sachverhalte, zu denen es aktuell keine verlässlichen Antworten gibt, aber eben jede Menge Bedenken. Ich verweise dazu auf folgendes Interview:

7. Kurzfristige Nebenwirkungen?

Es wird immer wieder davon berichtet, dass Menschen anfangen zu zittern und die Kontrolle über ihren Körper verlieren, nicht mehr sprechen können, bis hin zu viel schlimmeren Nebenwirkungen, die kurz nach der Impfung eintreten. Das Problem ist, dass diese Fälle nicht weiter untersucht werden, inwieweit sie in Verbindung mit der Impfung stehen. Wir haben hier also eine riesige Zahl an ununtersuchten Verdachtsfällen. Darauf wird auch in dem folgenden Gespräch eingegangen:

Erfinder der mRNA-Impfung: „Das Spike-Protein ist gefährlich“

Gespräch in voller Länge ansehen (3 Stunden)

„Aber Impfen ist doch die einzige Lösung!“

Das ist das einzige, was uns von Seiten der Politik vermittelt wird, zusammen mit den Ärzten und Instituten, die im politischen Verbund sind. Für mich ist das zu kurz gedacht. Dass die meisten ungeimpften Menschen gesund sind und viele eben auch schon genesen, scheint keine Rolle mehr zu spielen. Tatsache ist, dass das Virus vorwiegend Menschen angreift, die ein schwaches Immunsystem haben, also vorwiegend alte Menschen, die demnach einen besonderen Schutz brauchen.

Dafür dann aber zu riskieren, dass gesunde Menschen ihren Schutz des starken Immunsystems durch die Impfung verlieren, erscheint mir nicht ganz plausibel. Es gibt sicherlich bessere Lösungen, die da erarbeitet werden können. Dafür ist es aber notwendig, jede Stimme zu hören, und wenn hier viele Ärzte nicht gehört werden, dann sprechen wir nicht mehr von einer ganzheitlichen Lösungsfindung, sondern gehen Richtung „Gesundheitsdiktatur“.

Und warum soll die Lösung überhaupt in dieser Impfung bestehen, wenn Geimpfte nach wie vor das Virus weitergeben und trotzdem an Corona erkranken?

6-fache Impfung !!! Wirksamkeit und Folgen???

Die EU bestellt 1,8 Milliarden weitere Impfdosen von Biontech/Pfizer (Stand: 20.05.2021). Zu diesem Zeitpunkt ist ein Großteil Deutschlands schon 2-fach geimpft. Teilt man die 1,8 Mrd durch die 448 Millionen EU-Bürger, so kann sich jeder 4 weitere „Booster“-Impfungen verpassen (mögliche weitere Bestellung von den anderen Herstellern nicht eingerechnet).

Vielen ist also nicht bewusst, wie viel Impfstoff hier in die Körper der Menschen gepumpt werden soll. Mein Gefühl und Gedanke dazu ist, dass das nicht gesund sein kann. Hier vertraue ich lieber auf mein Immunsystem, das immerhin schon 300.000 Jahre auf diesem Planeten gewachsen ist.

Wirksamkeit

Fazit

Sich gegen Corona impfen zu lassen ist für mich keine Entscheidung, die man mal eben so fällt. Das geht bei mir so weit, dass ich beim Gespräch über eine Impfpflicht darüber nachdenke das Land zu verlassen. Die Frage ist nur wohin, denn der Impfwahn scheint fasst überall zu wüten.

Informiere dich gut, was wirklich eine Einarbeitung in das medizinische Wissen bedarf. Und das kann ich dir nur empfehlen, wenn du gesund bleiben willst.

Lass dich dabei nicht unter Druck setzen, denn im Stress treffen wir die schlechtesten Entscheidungen für unser Leben. Was du dabei von deiner Regierung halten sollst und von Menschen, die Druck verursachen, weißt du nun selbst.

Ich verweise auch nochmals auf dein Bauchgefühl. Wir alle haben einen inneren Sensor, der uns angibt, was für uns richtig ist und was nicht. So können wir auch erspüren, dass hier etwas nicht ganz so ist, wie es kommuniziert wird. Und darauf solltest du in diesen Zeiten umso mehr hören und vertrauen.

Ich weiß, dass das Vertreten deiner Wahrheit Konsequenzen für dein ganzes Leben haben kann, z.B. wenn Arbeitgeber ebenfalls Druck machen. Dabei muss man sich immer auf das Wesentliche besinnen: Es handelt sich um einen körperlichen Eingriff, und wenn mein Job davon abhängig ist oder die „Freundschaft“ zu bestimmten Menschen, dann stimmt etwas nicht.

Vertrete deine Wahrheit. Finde alternative Wege. Verbinde dich mit Gleichgesinnten. Mehr Links, wie auch Wege zur Stärkung des Immunsystems, findest du hier:

Weiterlesen:
COVID19: Meinungsbildung und persönliche Hilfe

Links

Email-Kurs für deine Selbstverwirklichung

Elias Fischer

Wenn deine Sehnsucht nach wahrer Erfüllung groß genug ist, bist du bereit für den nächsten Schritt. Nehme hier mit vielen anderen am kostenlosen Email-Kurs teil und erhalte deine Antworten. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und lebe ein Leben, das du wirklich liebst.

Alles Liebe, Elias

Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail austragen. Datenschutzerklärung

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,36 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar


Bitte schreibe nur einen Kommentar, wenn du eine Frage stellen oder den Artikel inhaltlich ergänzen möchtest.

Pflichtfelder sind mit * markiert.