Suche
Suche Menü

Wie werde ich 2013 glücklicher?

Wie werde ich 2013 glücklicher?

Der größte Antrieb für Veränderungen im eigenen Leben ist die Sehnsucht nach wahrhaftiger Glückseligkeit. In diesem Artikel möchte ich darauf eingehen, was gerade 2013 ausschlaggebend für ein glücklicheres Leben ist. In den vergangenen Jahrzehnten glich wohl ein Jahr dem anderen. Schauen wir uns das Leben auf der Erde an, so geschehen die Veränderungen in der Welt nicht mehr in einem gleichbleibenden Tempo, sondern in einer immer schneller-werdenden Geschwindigkeit. Viele Menschen kommen mit diesen Veränderungen nicht klar; fühlen sich überrumpelt, ausgelaugt und hilflos. Wie können wir jedoch die Veränderungen der aktuellen Zeit nutzen, um unser Leben glücklicher zu gestalten und unsere Lebensqualität auf ein neues Niveau zu bringen?  Weiterlesen

21.12.2012: Ich habe überlebt!

2012 überleben

So, der 21.12.2012 ist vorbei und ich habe überlebt.
Wie geht es dir, hast du auch überlebt?
Ich bin ganz relaxed in „das Ende der Welt“ hineingeglitten;
mit den engsten Freunden bei Selbstgekochtem, guten Gesprächen, Spiel und Musik.
In diesem Beitrag möchte ich meine aktuellen Gedanken
zum Zeitenwechsel 2012 mitteilen.
Weiterlesen

Die Geschichte des Impfens – Soll ich mich impfen lassen?

Das Impfen ist in der heutigen Zeit ein großes Thema. Viele Menschen lassen sich und ihre Kinder impfen, ohne sich Gedanken über eventuelle Nebenwirkungen zu machen. Aber da gibt es noch die Eltern, die anfangen darüber nachzudenken, was beim Impfen eigentlich passiert. Während ich noch so gut wie alle Kinderkrankheiten durchleben durfte, höre ich von immer mehr Fällen, in denen versucht wird, dafür Zwangsimpfungen durchzuführen und Eltern unter Druck gesetzt werden, ihr Kind zu impfen. Aber kann ich einen wirklichen Schutz durch Impfen erzielen? Oder mache ich damit einen Organismus nur anfälliger für andere Krankheiten? Ist eine gesunde Lebensweise und der Aufbau eines starken Immunsystems durch gesunde Ernährung und einem gutem Wohlbefinden der Seele nicht der bessere Schutz?  Weiterlesen

Lesung: „Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte“

Pressemitteilung zur ersten Vorstellung des Buches
„Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte“. 

Elias Fischer hatte von der Alltagsroutine die Nase voll. Deswegen machte er sich auf die Suche nach dem Sinn des Lebens. Begeistert von seiner Bewusstseinserweiterung und den neuen Erkenntnissen, die weit vom Schulwissen entfernt sind, schrieb er ein Buch mit den „Dingen, die er mit 18 gerne gewusst hätte“. Am 3. Dezember 2012 findet in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Morus 14 in Berlin-Neukölln eine Buchvorstellung mit Autorenlesung statt. Weiterlesen

In der Meditation mit der eigenen Seele sprechen

mit der eigenen Seele reden

In vielen Artikeln habe ich bereits erwähnt, dass uns die eigene Seele auf vielerlei Wege Zeichen für unseren persönlichen Lebensweg gibt. Die wichtigste Sprache der Seele ist das Bauchgefühl. Haben wir bei einer Sache ein gutes Bauchgefühl, sind wir meist auf dem richtigen Weg. Haben wir eine Frage, wohin unser Leben gehen soll, oder was wir tun sollen, können wir unsere Seele aber auch direkt fragen. Am besten praktiziere ich das mittels der Meditation. Es kann also nur förderlich sein, wenn du das Meditieren lernst. Weiterlesen

Das Leben als Selbstversorger in Deutschland

Die zdf Reportage „Mensch Gottfried“ aus der Sendung 37 Grad zeigt des interessante Leben eines Selbstversorgers in Deutschland. Gottfried hat vor langer entschieden, sich komplett selbst zu versorgen. Alles, was er isst, baut er selbst an. Er nutzt keinen oder kaum Strom. Wäscht seine Wäsche selbst. Braucht kein Deo und kein Spülmittel, weil er seine Teller abschleckt und sein Geschirr mit Ziegenmolke säubert. In dem Bericht sind noch viele weitere Eigenheiten des täglichen Lebens, die so manchen Stadtmenschen wohl die Sprache verschlagen lässt. Aber ich finde, so unrecht hat der Selbstversorger Gottfried nicht.  Weiterlesen

In Menschen einfühlen und ihre Gedanken lesen

können Menschen Gedanken lesen

Robert Betz sagte einmal in einem seiner Vorträge, dass wir zu einer Zeit kommen werden, in der es keine geheimen Gedanken mehr gibt. Jeder wird in der Lage sein, zu erkennen, welche Gedanken sein Gegenüber gerade hat. Wenn wir mal ehrlich sind, so ist das mit einem Funken Einfühlungsvermögen auch heute schon möglich. Betrachten wir einen Menschen, so haben wir die Möglichkeit, mehr über sein wahres Wesen zu erfahren und zu erkennen, wie es ihm geht und was gerade in ihm vorgeht. Wir können also Dinge in Menschen sehen, die andere nicht sehen. Mit ein wenig Übung ist das gar nicht so schwer. Was brauchen wir dafür und wie sieht dieses Einfühlungsvermögen aus? Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen