Suche
Suche Menü

Kopfmensch: Gedanken wie Wellen auf dem See

Kopfmenschen Gedanken wie Wellen auf dem See

Woran erkennt man Kopfmenschen?

Buchcover Ein-Minuten-Meditation

Das Buch zur Ein-Minuten-Meditation
Buch bestellen

Kopfmenschen erkennst du u.a. daran, dass sie viel reden. Viel und meistens schnell. Du erkennst sie daran, dass sie die Stille, die zwischen Menschen entstehen kann (und darf), versuchen mit Wörtern zu füllen. Wer im Kopf ist, der will in jedem Moment auch im Kopf sein. Stille ist da nicht gut. Denn in der Stille gibt es nichts zu denken und es ist das Tor aus dem Kopf hinaus, hin zum Herzen. Ist der Kopfmensch alleine, beschäftigt ihn sein Kopf von selbst. Sein Kopf denkt über dies und das. Die Art der Gedanken ist weniger von belang. Hauptsache ist, es wird etwas gedacht. Deshalb ist bei diesem Denken selten etwas wichtiges dabei. Das meiste davon sind sich ständig wiederholende Gedanken, die nicht selten zur Selbstsabotage beitragen. Weiterlesen

Aufwachen aus der Illusion vom Sinn des Lebens

Fragen zum Buch Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst haette

Sich zu fragen, was der Sinn des Lebens ist und warum man auf der Welt ist, gehört momentan noch nicht zur täglichen Beschäftigung der Menschen. Das ist auch nicht sehr verwunderlich, weil dafür viele keine Zeit haben. Sie beschäftigen sich entweder selbst, um diesen Fragen auszuweichen. Oder sie lassen sich durch künstlich-geschaffenen Druck des Systems oder von anderen Menschen beschäftigen, wie z.B. von Beziehungspartner oder Chefs. Als Selbstständiger habe ich nun diese Zeit, den Fragen zum Sinn des Lebens nachzugehen. Zuerst habe ich den Sinn des Lebens in den Dingen gesucht, die einem von der Gesellschaft vorgegeben werden: Arbeit, Geld und Familie. Was kam dabei raus und wie habe ich zu mehr Wahrheit gefunden? Weiterlesen

Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte – Das Buch

Das Buch Dinge die ich mit 18 gerne gewusst hätte hier im Shop

Das Buch im Lebeshop
Buch bestellen

Wenn ich nicht gerade einen Blogartikel geschrieben habe oder anderweitig mit dem Leben beschäftigt gewesen war, so habe ich an meinem ersten spirituellen Buch geschrieben. Es hat den Titel „Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte.“ Vielleicht kennst du das auch: Du kommst auf die Welt und denkst dir „was geht hier den ab, was soll ich hier bloß?“ Du erlernst einen Beruf, arbeitest jeden Tag brav und denkst dir irgendwann „wozu das alles, wo ist der Sinn?“ So ging es mir jedenfalls, als ich vor rund 1-2 Jahren aus dem Fenster blickte und dem Leben die Frage stellte „ist das schon alles? Bin ich wirklich nur dafür auf die Welt gekommen?“ Ich hatte den Verdacht, dass das Leben mehr bieten muss als Geldverdienen, Besitztümer anhäufen und eine Familie gründen. Weiterlesen

Aufwachen und das eigene Potential entdecken

Das folgende Video widmet sich all denjenigen, die sich durch die gesellschaftlichen Normen, Regeln und Konsumgewohnheiten ungehört, missverstanden und einsam fühlen. Wer sich so fühlt, als sei er „das schwarze Schaf“, muss wissen, dass er nicht alleine ist: Wir alle sind „das schwarze Schaf“. Denn in Wahrheit sehnt sich unser aller Herz nach Sinn, Ehrlichkeit und Liebe. Und wir alle haben die Möglichkeit jederzeit aufzuwachen um uns auf den Weg zu begeben, unser eigenes Potenzial zu entdecken und Wahrheit zu leben. „Wie entdecke ich mein wahres Potenzial?“ Hier gehts weiter: Wir alle sind Künstler.

Den Text des Videos gibt es auch in deutscher Übersetzung im Sein Magazin:  Das Manifest der Wegbereiter (The Wayseer Manifesto).

Lebst du dich selbst, wie die Blume?

Sich selbst leben

Wie ist das mit dem Glücklichsein? Wenn wir glücklich sein wollen, müssen wir doch erstmal wissen, wer wir selbst eigentlich sind? Warum müssen wir das wissen? Vielleicht, weil wir in der Lage sind, zu erfahren, wer oder was wir sind. Wie ist das mit einer Blume? Kann eine Blume erfahren, wer oder was sie ist? Ich denke nicht. Ich denke, eine Blume ist einfach nur. Sie macht sich keine Gedanken darüber, was die denn sein könnte. Eine Blume lebt nach ihrem Gefühl, sie wächst, blüht und verwelkt. Eine Blume lebt sich selbst, vollkommen und bedingungslos, weil sie keine Gedanken hat. Weiterlesen

Wunderwerk Mensch: Von Licht ernähren

Zu den vielen Wundern, die ein Mensch vollbringen kann, gehört auch das Leben ohne materielle Nahrung. Der Mensch ist in der Lage, sich von Luft und Liebe – von Licht – zu ernähren. Daran zweifle ich nicht mehr, seit ich die Dokumentation „Am Anfang war das Licht“ gesehen habe. Natürlich bedarf es eines spirituellen Hintergrundes, um solche Dinge verstehen zu können. Wer sich als Materialist nicht für die geistige Ebene öffnen will, wird es schwer haben, solche Dinge wie die Lichtnahrung zu verstehen. Weiterlesen

Bewusst leben und das Leben wird einfacher

Bewusst leben und das Leben verbessern

Licht ins Unbewusstsein bringen, für ein einfacheres Leben

Bewusst leben die wenigsten Menschen. Unser tägliches Leben ist voll unbewusster Momente. Momente, in denen wir denken, handeln oder reagieren, ohne dies bewusst zu tun. Wir fällen Vorurteile, ohne dass wir uns bewusst dazu entschieden haben. Es passiert. Wir treffen eine Entscheidung, ohne dass wir bewusst etwas davon wissen. Es passiert. Wir lassen uns provozieren und reagieren mit Ärger und Wut, ohne dass wir diese Reaktion bewusst gewählt haben. Unser Leben läuft ohne Bewusstsein, in einer Art unbewussten Automatikmodus. Wie ferngesteuert übernimmt das Unterbewusstsein die Führung über uns selbst.

Wer sein Leben in eine bestimmte Richtung lenken will, der braucht Bewusstsein. Nur mit Bewusstsein können wir die volle Führung über uns selbst zurückholen. Wir können dann bewusst entscheiden, ob wir Dinge und Menschen wirklich bewerten wollen. Wir können Entscheidungen bewusst fällen, ohne uns von einer alten Gehirn-Programmierung leiten zu lassen. Wir können in Konflikten entscheiden, ob wir uns wirklich streiten oder lieber konstruktiv eine Lösung finden wollen. Du entscheidest, ob du im Automatikmodus oder lieber bewusst leben möchtest.  Weiterlesen

Die Entscheidung, sich mit dem Leben zu verbinden

Natur berühren - mit dem Leben verbinden

Sich wieder mit dem Leben verbinden

Wir alle haben für uns selbst Entscheidungen getroffen, wie wir dem Leben begegnen wollen. Das Leben, das ist das Leben selbst und die Menschen, wie auch alle Situationen, die sich daraus ergeben. Unsere inneren Entscheidungen legen fest, wie sich unser Leben gestaltet. Wir können uns für das Leben öffnen, uns davor verschließen, es hoch in den Himmel loben, oder es verfluchen. Wir können die Menschen auf der Straße ignorieren, ausdruckslos anschauen oder ihnen ein Lächeln schenken. Wir treffen die Entscheidung. Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen