Suche
Suche Menü

Wie werde ich 2013 glücklicher?

Wie werde ich 2013 glücklicher?

Der größte Antrieb für Veränderungen im eigenen Leben ist die Sehnsucht nach wahrhaftiger Glückseligkeit. In diesem Artikel möchte ich darauf eingehen, was gerade 2013 ausschlaggebend für ein glücklicheres Leben ist. In den vergangenen Jahrzehnten glich wohl ein Jahr dem anderen. Schauen wir uns das Leben auf der Erde an, so geschehen die Veränderungen in der Welt nicht mehr in einem gleichbleibenden Tempo, sondern in einer immer schneller-werdenden Geschwindigkeit. Viele Menschen kommen mit diesen Veränderungen nicht klar; fühlen sich überrumpelt, ausgelaugt und hilflos. Wie können wir jedoch die Veränderungen der aktuellen Zeit nutzen, um unser Leben glücklicher zu gestalten und unsere Lebensqualität auf ein neues Niveau zu bringen?  Weiterlesen

Entfaltung des eigenen Potenzials statt Konsumieren

Warum wir nicht unser eigenes Potenzial entfalten? Ich zitiere Prof. Gerald Hüther aus seinem Vortrag „Glücksgefühle“: „Und dann gibt es eine ganze Industrie, die wartet nur darauf, dass es möglichst viele Menschen mit ungestillten Bedürfnissen gibt – weil die halten die Wirtschaft am laufen. Das heißt wir brauchen Kindheiten, in denen die Kinder unglücklich gemacht werden. Wir brauchen Kindheiten, in denen die beiden Grundbedürfnisse (Freiheit und Entfaltung) der Kinder nicht erfüllt werden, weil wir sonst hinten keine Konsumenten hätten, die den ganzen Schrott kaufen, den kein Mensch braucht.“ Weiterlesen

Deine Größe leben – Vom Mut den eigenen Weg zu gehen (Gastbeitrag)

Mut, den eigenen Lebensweg zu gehen

Unser Leben lang haben wir gelernt, dass wir für Dinge, die wir gut machen, belohnt werden – zum Beispiel in Form von Geld, guten Noten, Liebe und Zuneigung – und für Dinge, die wir schlecht machen, bestraft werden – mit schlechten Noten, Missachtung, Liebesentzug, Jobverlust. Wenn wir nun mutig unseren eigenen Lebensweg zu gehen beginnen, wirft uns das zunächst auf uns selbst zurück. Da ist vielleicht niemand mehr – kein Chef, kein Kollege, keine Familie – die sagt: Das hast du besonders gut gemacht! Aber auch niemand, der sagt: Das hast du schlecht gemacht! Ebenso fallen die Vorgaben von außen dahin gehend weg, was wir zu tun haben. Vielleicht fehlt uns dadurch am Anfang Struktur, vielleicht öffnet sich aber auch ein innerer Raum und wir spüren eine neue Freiheit in uns. Aus dieser Freiheit heraus können wir den Mut aufbringen, den eigenen Lebensweg zu gehen. Weiterlesen

Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte – Das Buch

Das Buch Dinge die ich mit 18 gerne gewusst hätte hier im Shop

Das Buch im Lebeshop
Buch bestellen

Wenn ich nicht gerade einen Blogartikel geschrieben habe oder anderweitig mit dem Leben beschäftigt gewesen war, so habe ich an meinem ersten spirituellen Buch geschrieben. Es hat den Titel „Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte.“ Vielleicht kennst du das auch: Du kommst auf die Welt und denkst dir „was geht hier den ab, was soll ich hier bloß?“ Du erlernst einen Beruf, arbeitest jeden Tag brav und denkst dir irgendwann „wozu das alles, wo ist der Sinn?“ So ging es mir jedenfalls, als ich vor rund 1-2 Jahren aus dem Fenster blickte und dem Leben die Frage stellte „ist das schon alles? Bin ich wirklich nur dafür auf die Welt gekommen?“ Ich hatte den Verdacht, dass das Leben mehr bieten muss als Geldverdienen, Besitztümer anhäufen und eine Familie gründen. Weiterlesen

Wie soll ich mit verbalen Angriffen umgehen?

wie soll man mit verbalen Angriffen umgehen?

Ein besonderes Thema in unserer Zeit ist der Umgang mit verbalen Angriffen. Egal ob in der Schule, im Beruf, auf der Straße oder in den eigenen vier Wänden, oft werden wir mit verbalen Angriffen konfrontiert. Wenn wir nicht selbst angegriffen werden, so bekommen wir zumindest den Streit zwischen anderen Menschen mit. Viele unliebsame Zeitgenossen können wir umgehen, wenn sie unseren Seelenfrieden stören wollen. Unsere Liebespartner und Familienmitglieder können wir jedoch nicht so einfach austauschen. Und das wäre auch gar nicht Sinn der Sache. Wie jedes Problem im Leben, so sind auch Konflikte dazu da, um sich selbst weiterzuentwickeln und mit dem anderen zu lösen. Wie soll man jedoch mit verbalen Angriffen umgehen? Weiterlesen

Lebst du dich selbst, wie die Blume?

Sich selbst leben

Wie ist das mit dem Glücklichsein? Wenn wir glücklich sein wollen, müssen wir doch erstmal wissen, wer wir selbst eigentlich sind? Warum müssen wir das wissen? Vielleicht, weil wir in der Lage sind, zu erfahren, wer oder was wir sind. Wie ist das mit einer Blume? Kann eine Blume erfahren, wer oder was sie ist? Ich denke nicht. Ich denke, eine Blume ist einfach nur. Sie macht sich keine Gedanken darüber, was die denn sein könnte. Eine Blume lebt nach ihrem Gefühl, sie wächst, blüht und verwelkt. Eine Blume lebt sich selbst, vollkommen und bedingungslos, weil sie keine Gedanken hat. Weiterlesen

Wunderwerk Mensch: Von Licht ernähren

Zu den vielen Wundern, die ein Mensch vollbringen kann, gehört auch das Leben ohne materielle Nahrung. Der Mensch ist in der Lage, sich von Luft und Liebe – von Licht – zu ernähren. Daran zweifle ich nicht mehr, seit ich die Dokumentation „Am Anfang war das Licht“ gesehen habe. Natürlich bedarf es eines spirituellen Hintergrundes, um solche Dinge verstehen zu können. Wer sich als Materialist nicht für die geistige Ebene öffnen will, wird es schwer haben, solche Dinge wie die Lichtnahrung zu verstehen. Weiterlesen

Bewusst leben und das Leben wird einfacher

Bewusst leben und das Leben verbessern

Licht ins Unbewusstsein bringen, für ein einfacheres Leben

Bewusst leben die wenigsten Menschen. Unser tägliches Leben ist voll unbewusster Momente. Momente, in denen wir denken, handeln oder reagieren, ohne dies bewusst zu tun. Wir fällen Vorurteile, ohne dass wir uns bewusst dazu entschieden haben. Es passiert. Wir treffen eine Entscheidung, ohne dass wir bewusst etwas davon wissen. Es passiert. Wir lassen uns provozieren und reagieren mit Ärger und Wut, ohne dass wir diese Reaktion bewusst gewählt haben. Unser Leben läuft ohne Bewusstsein, in einer Art unbewussten Automatikmodus. Wie ferngesteuert übernimmt das Unterbewusstsein die Führung über uns selbst.

Wer sein Leben in eine bestimmte Richtung lenken will, der braucht Bewusstsein. Nur mit Bewusstsein können wir die volle Führung über uns selbst zurückholen. Wir können dann bewusst entscheiden, ob wir Dinge und Menschen wirklich bewerten wollen. Wir können Entscheidungen bewusst fällen, ohne uns von einer alten Gehirn-Programmierung leiten zu lassen. Wir können in Konflikten entscheiden, ob wir uns wirklich streiten oder lieber konstruktiv eine Lösung finden wollen. Du entscheidest, ob du im Automatikmodus oder lieber bewusst leben möchtest.  Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen