Suche
Suche Menü

2 Voraussetzungen, um ein Ziel zu erreichen

2 Voraussetzungen um Ziele zu erreichen

Auf dem Weg der Selbstverwirklichung gibt es viele Ziele, die wir nacheinander erreichen können. Die bewusste Selbstverwirklichung beginnt im Prinzip damit, dass wir etwas wollen, uns dies bewusst machen und uns auf den Weg begeben. Der Anlass dafür kann sein, dass der aktuelle Zustand unerträglich geworden ist oder wir uns uns nach etwas Neuem sehnen. Nun gibt es zwei ganz wichtige Komponenten, die verantwortlich dafür sind, ob wir ein Ziel erreichen oder nicht.

1. Die Erkenntnis der Möglichkeit

Eigentlich ist es ja ganz einfach: Um ein Ziel erreichen zu können, musst du erst mal (an)erkennen, dass es für dich jetzt möglich ist. Also nicht nur für die anderen, weil die viel besser sind, sondern für dich! Auch nicht morgen oder in 20 Jahren, wenn du so viel schlauer geworden bist oder die Welt sich verändert hat, sondern jetzt. Du kannst jetzt ein realistisches Ziel definieren, das deinem Herzenswunsch entspringt.

Wenn du dir unsicher sein solltest, kannst du dein Ziel in weitere Teilziele unterteilen – auch Meilensteine genannt – um dir den Weg einfacher zu machen und schneller an Erfolgserlebnisse zu kommen. Die Erfolgserlebnisse, sind sie dann der lebendige Beweis dafür, dass es eben doch möglich ist.

Das Wichtige ist jedoch, dass du dir klar machst, dass etwas wirklich möglich ist. Wenn ein Wunsch aus deinem Herzen kommt und du dir keinen anderen Weg in deinem Leben vorstellen kannst, wäre es sehr ungewöhnlich, wenn das dann nicht möglich ist. Wenn dein Wunsch auf diese Art im Einklang mit dem Leben ist, ist es im Prinzip eine Selbstverständlichkeit, dass er auch möglich ist. Dabei spielt es keine Rolle, ob es andere bisher geschafft haben oder nicht. Es geht bei der Selbstverwirklichung primär um dich: Dein Leben und deine Wünsche.

Mache dir auch klar, dass derjenige, der an der Möglichkeit zweifelt, direkt in deinem Kopf sitzt. Es ist der Verstand, der seine Beurteilung der Dinge nur auf Grundlage der Vergangenheit machen kann. Er kann also nicht wirklich wissen, was du in Zukunft erreichen kannst. Deswegen ist es ratsam, seine Entscheidungen nicht von ihm abhängig zu machen. Wenn du merkst, dass du zu viel Zeit mit Zweifeln verschwendest, kannst du deine erste Idee verwenden und die einfach umsetzen.

Das Leben ist zum Leben da, egal was wir dabei auch machen. Sollte sich die erste Idee später als ein Irrweg entpuppen, bist du einfach nur um einige Erfahrungen reicher. Aber wenn du deinen Wunsch in deinem Herzen spüren kannst und er weniger eine Kopfsache ist, liegst du damit eigentlich richtig, denn das Herz irrt sich nie.

2. Der Wille ein Ziel zu erreichen

Die andere wichtige Eigenschaft, die du für deine Selbstverwirklichung brauchst, ist der Wille. Der Wille ist der Treibstoff, nachdem du erkannt hast, dass es möglich ist. Dabei musst du dir absolut im Klaren darüber sein, warum du dieses Ziel eigentlich erreichen willst.

Eines meiner Ziele auf meinem Weg der Selbstverwirklichung war der Schritt in die Selbstständigkeit. Ich hatte furchtbare Angst davor, vor der Ungewissheit, dem Risiko und dem Nichtwissen, wie das alles eigentlich geht. Die Alternative war ein Angestelltenverhältnis einzugehen. Aber das löste in mir ziemlich große Widerstände aus. Ich wusste, warum in mir der Wunsch nach Selbstständigkeit aufkam: Selbstbestimmung über Arbeit, Zeit und Geld. Beim Gedanken daran, dass mir ein Chef tagtäglich vorschreibt, was ich zu tun habe, rollten sich mir die Fußnägel auf. Ich wusste also ganz klar, was mein Herz wollte und was es nicht wollte.

Das gab mir den nötigen Willen, mich der Angst zu stellen und diesen anderen Weg, der mit Unsicherheit verbunden war, trotzdem zu gehen.

Wenn du also einen Wunsch oder ein Ziel hast, mach dir ganz klar, warum du das haben willst und gehe dabei so weit in die Tiefe, bis du die Essenz deines Antriebes gefunden hast. Jemand der raucht und Nichtraucher werden will, könnte sagen: „Ja, ich will einfach nur gesünder leben, mehr Kondition haben und nicht so früh sterben.“ Aber sind wir mal ehrlich, jemand der das sagt, wird niemals aufhören zu rauchen. Viel effektiver ist da die Erkenntnis, dass man eigentlich ein Sklave dieser Sucht ist. Ständig kommt Unruhe und ein Verlangen auf, über das man selbst keine Kontrolle mehr hat.

Dies zu sehen ist die Grundlage für einen Willen, der dich zum Ziel bringt. So ähnlich wie ich mir eben nicht vorstellen konnte, mich von einem Chef „kontrollieren“ zu lassen, indem er mir sagt, wie ich meine Lebenszeit zu verbringen habe. Mal davon abgesehen, dass es auch wirklich coole Firmen mit sympathischen Chefs gibt, in denen das auch im Einklang funktionieren kann. Ich bin jedoch eher ein Freigeist, der vielleicht Kooperationen mit anderen eingehen kann, aber immer die volle Freiheit über meine Arbeitsgestaltung braucht.

Fazit

Nun kennst du die zwei wichtigsten Zutaten, um dein Ziel erreichen zu können: Mach dir klar, dass du es schaffen kannst. Erst recht, wenn dein Wunsch aus deinem Herzen kommt und es nichts anderes gibt, was sich richtiger anfühlt. Stelle in Bezug auf deinen Willen die Frage, warum du es erreichen willst. Was soll es dir geben? Gehe dabei so weit in die Tiefe, wie es nur möglich ist, um dort den essentiellen Grund zu finden, der deinen Willen vollständig bestärkt.

Ein Tipp: Wenn du da am Grund nichts findest, was dich selbst bestärkt, dann kann es sein, dass es vielleicht doch nicht ein Wunsch deines Herzens ist. Das kannst du leicht erkennen, wenn dazu viele Gedanken existieren, die sich nach Sicherheit, Vertrautheit und Faulheit sehnen. :-) Lebendigkeit bedeutet nämlich das Gegenteil: Mit Mut in die Unsicherheit; mit Neugier in das Unbekannte und mit Freude erfahren und erschaffen.

Die nächsten Veranstaltungen

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.