Suche
Suche Menü

Wie werde ich erleuchtet?

Wege der Erleuchtung

erleuchtet werden mit tolle

Erleuchtet werden mit Hilfe von Eckhart Tolle
Buch bestellen

Erleuchtung, das ist ein Zustand der völligen Freiheit. Man selbst ist frei von jeglichen Abhängigkeiten. Man strebt nicht mehr nach Geld, Macht, Ruf oder Anerkennung. All dies ist nur die Sehnsucht nach wahrer Liebe. Nach einer Liebe, die von Herzen kommt. Sie kann nicht nur Geld oder einer Liebe, die auf einem Abhängigkeitsverhältnis beruht, ersetzt werden. Wir sind erleuchtet, wenn wir die wahre Liebe erkannt haben. Dann sind vollkommen unabhängig und frei. Wir lieben und akzeptieren uns selbst, wie auch alle anderen. Wir lieben und pflegen unseren Körper, aber wir machen nicht unser Selbstwertgefühl davon abhängig. Wir sehen keinen Sinn mehr in Streitereien, lösen sie ohnehin keine Probleme. Wir können die Menschen verstehen, die ihren Frust bei uns ablassen wollen. Wir bleiben jedoch in unserer Mitte und antworten mit Liebe. Liebe ist der einzige Weg, etwas dauerhaft zum Guten hin zu verändern.

Erleuchtung! Geschwafel oder Realität?

Erleuchtung beginnen – Sich selbst erkennen

Wer bin ich? Das ist eine wichtige Frage des menschlichen Seins und nicht alle wissen eine Antwort darauf. Viele antworten mit ihrem Beruf, ihren Hobbies, ihren Fähigkeiten und ihren Reichtümern. Aber kann all dies sein? Es sind Dinge, materielle Dinge oder solche, die eine Form annehmen können. Können wir uns in eine Form pressen? Oder sind wir vielleicht etwas viel Höheres? Die Identifikation mit Dingen ist das Werk unseres Egos. Klammern wir uns materiellen Besitz oder Fähigkeiten, machen wir uns davon abhängig. Erleuchtet zu sein, bedeutet aber Unabhängigkeit. Der erste Schritt auf dem Weg zur Erleuchtung ist als das Erkennen all der Dinge, die wir nicht sind. Wir lernen unser eigenes Ego kennen. Geholfen hat mir persönlich dabei das Buch „Neue Erde – Bewusstsein erweitern“ von Eckhart Tolle.

Techniken zur Erleuchtung

Das Ego sorgt dafür, dass wir außerhalb von uns leben. Wir richten unsere Aufmerksamkeit auf all die Dinge, die sich außerhalb von uns befinden und machen sie zu einem Teil von uns. Dies ist eine traumähnliche Illusion, in der wir leben und unseren Selbstwert künstlich erschaffen. Die Erleuchtung kann kommen, wenn wir unsere Aufmerksamkeit zu unserem wahren Selbst tief in uns richten. Das ist auch der Grund, warum gerade Yoga und Meditation an immer größerer Beliebtheit gewinnt. Es sind Techniken, um den ständigen Gedankenfluss zu unterbrechen, um seelenvolle Ruhe und wahre Liebe zu spüren. Das ist der zweite Schritt auf dem Weg zur Erleuchtung: Sich selbst fühlen und spüren – Nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. Es wird eine Verbindung mit der eigenen Seele hergestellt. Dies hilft uns auch, die eigene Lebensaufgabe und den Weg unserer Seele zu erkennen.

Buch Dinge die ich mit 18 gerne gewusst hätte

In meinem ersten Buch habe ich dieses Thema genauer beschrieben. Es eignet sich hervorragend dafür, wenn du tiefer in dieses Thema einsteigen möchtest.
Alle Infos und Leseprobe anschauen

Eckhart Tolle über den Weg zur Erleuchtung

Wie werde ich erleuchtet? Eckhart Tolle gibt in diesem Video eine schöne Zusammenfassung der wichtigsten Schritte, um den Weg zu innerer Zufriedenheit und Glückseligkeit durch Erleuchtung zu gehen. Ein wichtiges Element dafür ist die Stille. Mithilfe von äußerer Stille können wir zu einer inneren Stille gelangen. Wir sind dann in einer inneren Balance, in unserer Mitte. Dadurch lassen wir uns durch das Treiben um uns herum nicht mehr so beeinflussen und herunterziehen. Wir bleiben wir selbst.

Empfehlen kann ich noch den CiB – Crashkurs im Bewusstwerden. Er bietet eine kostenlose Anleitung mit Audiobeiträgen, um sich selbst bewusst zu werden. Das war jetzt für den Anfang schon etwas viel Material, um erleuchtet zu werden. Ich hoffe, diese Informationen können dich zu deiner inneren Ruhe bringen. Falls du Fragen hast, schreibe gerne einen Kommentar.

Zum Weiterlesen

Foto: ad Rian / photocase.com

Verwirkliche Dich Selbst

Wenn deine Sehnsucht nach wahrer Erfüllung groß genug ist, bist du bereit für den nächsten Schritt. Nehme hier mit vielen anderen am kostenlosen Email-Kurs teil und erhalte deine Antworten. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und lebe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

7 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Zu berücksichtigen ist, auch in der westlichen Welt gibt es Menschen, die bis zu einem gewissen Grad Erleuchtung erfahren haben. Indem sie die große Arkana des Tarot verstanden und danach leben, verknüpft mit der Offenbarung des Johannes, oder den 22 Pforten der Einweihung der Hermetik – Rubedo, das rote Werk des Phönix ist eine hohe Stufe des Christusbewusstseins. Nun meinen diese Leute, man müsse diese Lehren gegenüber jenen der östlichen Lehren trennen. Dies stimmt nur zum Teil. Weshalb? Weil hier wieder Konzeptdenken herrscht. Der Ursprung der 22sten Arkana deckt sich mit den Lehren anderer Erleuchtungswege. Diese haben ihre Stufen, sowohl im Westen, wie im Osten! Was mich betrifft – ich habe bestimmte spirituelle Arbeiten hinter mir. Eine Höhlenmeditation von 8 Tagen bei nur 4° nach alter Art der Druidenpriesterschaft (inkl. Fasten plus Unterschrift bei Krankheit oder Tod allein verantwortlich zu sein :-). 72 Tage Meditation, davon 36 Tage in absoluter Dunkelheit. Und es müssen keine 49 Tage sein, wie es in Tibet gängig ist. Das sind nur 7×7 Tage, in denen automatisch die 7 Chakren aktiviert werden. Es sind die Prozesse, die uns dabei verändern und Erwachen lassen. Darüber hinaus bekam ich Zugang zum Höheren Selbst und zum Spiritchakra. Und niemand muss meinen Weg gehen. Trotzdem kann ich Menschen zeigen, wie sie zu diesen Energierädern Zugang bekommen. Wie sie mit dem göttlichen Selbst kommunizieren. Der wahrhaftig Erwachte hat sein Leben zur Sadhana gemacht. Viele Erwachte merken gar nicht, daß sie zwischen normalen Bewusstsein und Erleuchtung schwanken. Manchen fehlt die endgültige Verankerung und ihre Klarsicht ist vernebelt, da ihr Ego sich dem Status des Erleuchteten verpflichtet hat. Mir ist es gleich, ob ich hier wieder ein Konzept „angreife“. Es ist ein Hinweis, mehr nicht. Nein, ich schwinge mich hier nicht zum Guru auf. Ich übernehme keine Verantwortung für Dein Seelenheil. Tue dies selbst! Ich bin ein Tutor und bewahre die Schlüssel der Meister. Sie waren immer wieder einigen alten Priestern der Hindu, Maya, Ägyptern und Druiden bekannt. Durch Schicksal und Gnade wurde mir dieses Wissen zu Teil. Die Schlüssel befähigen, wie schön – mal wieder konzeptfrei – Yogis, Adepten und Anfänger unterstützend in tiefe Versenkung zu gehen. Dhyana, also Tiefenmeditation über mehrere Stunden. Die Schlüssel führen über Siddhis, vollständiges Wissen über das Objekt, Allwissenheit bis zur höchsten Befreiung (Kaivalya). Und hier noch die Stufen der Erleuchtung: DIE 8 STUFEN VON SAMADHI
    1 – x x ´Im Jetzt´ sein. Frei von Gedanken
    2 – ´Ananda´ = glücklich sein ohne Grund
    3 – ´Samadhi in der Meditation´ (Hitze oder Kribbeln spüren, Chakrenaktivierung)
    4 – Die “normale Astralreise” also bewusste AKE (außerkörperliche Erfahrung); manchmal auch durchein Nahtoderlebnis (durch Unfall, Krankheit)
    5 – Jeeva Kalpa Samadhi = Seele (Herz) und Kopf (Verstand) sind in absoluter Harmonie. Dieser Zustand meint die Einswerdung und Verbundenheit mit allem erleben. Man ist voll im “Bliss” und kann nichts mehr allein tun. Wäre dieser Zustand Nonstop, wie bei manchen Yogis sehr selten der Fall, verlassen diese irgendwann willentlich ihren Körper. In fachkundiger Begleitung ist es möglich diesen Zustand für einige Zeit zu erleben und wieder auflösen zu lassen. Diese Zeitphase ist eine effektive Erholung für den Körper und das vegetative Nervensystem, was bis zu drei Tage nachwirken kann. Auch hier kann niemanden etwas passieren. Anschließend können alle Tätigkeiten des Tages ganz normal erledigt werden.
    —————————————————————————————–
    Die folgende Beschreibung dient der Ergänzung weiterer Yogastufen, bzw. wie sie aus den alten Schriften wie z.B. den Veden überliefert sind:
    6 – Maha Samadhi – Dies kündigt der Yogi an. Er hinterlässt viel an Schwingung, wie zum Beispiel Shirdi Sai Baba oder Sri Ramana Maharshi. Mahasamadhi (großer Samadhi) ist das Hindi Wort für das bewusste Verlassen des physischen Körpers eines Yogi bei seinem Tod.
    7 – Jeevan Samadhi – Der Yogi behält den Körper bis zu 1000 Jahre als Vehikel, damit er von ´seiner´ höheren Welt in diese hier auf geistiger Ebene zurückkommen kann, um Fragen von Pilgern zu beantworten oder ihnen mit seiner Energie entgegenkommt. Sie haben zwar Verbindung zu höchsten Ebenen, wollen aber helfen und dienen. Beispiele: Die Hl. Bernadette Lourdes, Hl. Madeline Sophie Barat, Maya Ma in Salem/Tamil Nadu, einige Mönche tibetischer Klöster.
    8 – Licht Samadhi ist die allerhöchste Stufe in Licht, in die Einheit. Man “geht” in keine Loka (Welt) mehr, sondern in deren Ursprung, dem Licht. Die einzige schöpferische Urenergie, die alle Welten ´nährt´. Man muss nirgends mehr inkarnieren. Ramalinga Swamigal transformierte im Jahr 1874 seinen Körper in die Unsterblichkeit des Lichtsamadhi.
    Wer möchte, den kann ich nach einiger Vorbereitung in kann nach einiger Vorbereitung in Jeeva Kalpa Samadhi versetzen. Und zwar so, daß die Person immer wieder selbst in diesen Zustand eintauchen und darin baden kann.
    In diesem Sinne – WIR SIND
    Namaste
    P.S.: Wer mag findet mich bei Facebook

    Antworten

  2. Das sind gute Hilfen, um eine positive Haltung einzunehmen. Mehr aber auch nicht. Das Leben ist meistens doch etwas komplexer. Unser persönliches Umfeld, unsere Ängste, Schwächen und auch unser negatives Denken lassen sich nicht einfach abschalten. Wir haben das ganz konkret so geschaffen weil wir es auch so wollten und dürfen nun lernen unsere Schöpfung zu erkennen und positiv zu wandeln. Dabei gibt es keine 2 Schöpfungen, die gleich wären und dementsprechend auch keine 2 Wege, die gleich sind. Wie auch? Sich für den eigenen Weg entscheiden und ihn auch gehen, darum geht’s letztlich. Sind wir dann von göttlicher positiver Kraft durchdrungen geht die Entwicklung unendlich weiter, weil wir ewig dazu lernen können.

    Antworten

  3. Da alle materielle Werte vergänglich sind, müssen wir uns anderen Werten zuwenden.

    Antworten

  4. Ich bin Erleuchtet und weiß jetzt was die zeichen beteuten mit dem allsehnten auge es beteutet das wir alle zusammen hängen die pyramide stehlt uns da und das aussehn stehlt die natur das soziale da das auge ist nichts anders als das wir uns bewusst sind das wir den göttlichen funken in uns haben der funken der liebe und des glücks und wir wissen das wir mit dem Planetet zusammen hängen und ihn be einflussen mit unssehr energie auch die tier insekten und pflanzen und ales was hier und im cosmus ist mit all dem hängen wir zusammen und wenn die leute nicht mal auf wachen und das wissen wird 1 weiter symbol da zu kommen das der schlange die sich selbst beist der zerstöra der hochkulturen anfang und ende auch Gottes Cosmiche ordnung genant das ist mit babylon gemeint in der bibel oder bei den dinos sie wachen so hoch endwickelt das ein Meteor kamm und sie auslöschte weil sie so enlich weit waren wie wir bei den dinos weiß ich es nicht aber wenn ihr nicht aus der Matrix raus kommt und aufwacht wird genau das wieder passiern ein komet oder astroit wird auf der erde einschlagen und da mit wird sich gottes strafe erfüllen oder Gottes cosmiche Ordnung Gott ist der schöpfer und die erleuchtung ist nichts anders als diese wissen Liebe und Glück und das wir mit allem im weltall zusammen hängen und dann giebt es eine kleine gruppe die mit Nw. anfangen:) die das schon vor langer zeit jahunterten wussten und ein plan gemacht haben weil sie nicht dachten das der mänsch sich endern kann im bewusst sein.Also wacht endlich mal auf und kommt vom ego trip runter liebe ist viel schönner als ales ander und glück auch:) wenn ihr nicht auf wacht werden 90% der menschen ausgelöscht da mit die göttliche ordnung nicht zu schlagen muss was noch schlimmer wer dann werden einfach die parrasieden weg gebombt die auf demPlaneten leben die menschen:) die nur ihr ego bewusst sein haben ich bin kein Mitglied irgent wo und weiß das:)denn es geht nur um die hamonie mit sich und unssehr seele geist die wird über leben egal ob dich wer umbringt oder nicht aber wenn du dir nicht bewusst bist weiß ich nicht was passiren wird es zählt nichts aussehr liebe glück und harmonie 1mal muss ich euch warnen wegen meinem mit gefüll aber viel weinen kann ich nicht mehr wirklich um meine mit menschen langsamm da ich nichts mehr ihn mir habe aussehr harmonie liebe und glück ich hoff es verstehen alle sonst ist ende rttet den planeten und verteilt so viel liebe und glück an euer mit mänschen wie möglich:))und keine sorge selbst der tot ist nur eine weiter stufe des lebens sonst nix egal was mit deiner hühle passiert selbst da nach geht es wieder weiter also alles liebe und glück der welt mit euch meine freunde:))

    Antworten

  5. Für mich hat sich die Frage „Wer bin ich?“ bewährt, die schon von Ramana Maharshi empfohlen wurde und die auch mein Guruji Madhukar im Yoga der Stille empfiehlt.

    Antworten

  6. Danke Dir! ich bin glücklich, das die Wahrheit viele erreicht und das Du sie so wunderbar vermitteln kannst

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen