Suche
Suche Menü

Ziele erreichen: Wie etwas gelingt

Mein Leben ist nach wie vor ein stetiger Wachstums- und Entfaltungsprozess. So durfte ich in letzter Zeit etwas sehr Wichtiges erkennen, das für den Erfolg einer Unternehmung äußerst wichtig ist. Dabei ist es völlig egal, ob es im privaten oder beruflichen Bereich liegt. Sobald etwas gelingen oder scheitern kann, kommt dieses universale Gesetz zum Einsatz. Mit dem Wissen darüber kannst du deinen Erfolg auf allen Ebenen neu definieren. Lass es mich dir erklären und beachte es bei deinen zukünftigen Zielen, Vorhaben und Unternehmungen.

Der unerschütterliche Wille

Ich habe die Wichtigkeit des eigenen Willens schon in dem Artikel „“ beschrieben. Der Vollständigkeit und Bedeutsamkeit halber möchte ich hier nochmals kurz darauf eingehen. Der Unterschied zwischen den erfolgslosen Menschen und den Menschen, die Erfolg haben, ist der Wille. Wenn ein erfolgreicher Mensch von einer Sache wirklich überzeugt ist und er in seinem Herzen eindeutig spürt, das diese Unternehmung zu seinem Weg des Lebens gehört, dann wird er diesen Wunsch niemals aufgeben. Niemals!

Das bedeutet, dass erfolgreiche Menschen dem Leben niemals gestatten, dass ihre Unternehmung langfristig scheitert. Sie geben nicht auf, auch wenn das Leben ihnen einen Stein in den Weg legt. Der Erfolg tritt irgendwann ein, weil sie ein Schlupfloch gefunden haben, eine Lösung bzw. einen Weg, wie ihre Unternehmung doch gelingen kann.

Wir Menschen kennen die komplexen Vorgänge nicht, die den Verlauf des Lebens beeinflussen. Auch wenn da ein Wunsch, ein Traum oder eine Sehnsucht ist, so müssen wir den Lösungsweg von Anfang an nicht kennen. Wir brauchen lediglich eine Entscheidung, einen unerschütterlichen Entschluss, dass wir das durchziehen. Koste es, was es wolle.

Wenn wir uns dieser Entscheidung im Herzen derart sicher sind, so sorgt das Leben irgendwann schon für den erfolgreichen Verlauf dieser Dinge. Manchmal kann das Jahre dauern, aber Erfolgreiche haben Geduld. Ihr Wunsch brennt wie ein Feuer im Herzen, das wiederum für ihre Motivation und Freude sorgt, die Idee in dieser Welt zu realisieren.

Der Mehrwert für dich

Der zweite wichtige Punkt ist der Mehrwert für dich. Das, was du vorhast, muss dir also etwas bringen. Es muss aber ein echter Mehrwert sein. Etwas, das du sofort erspüren kannst, wenn du es bekommst. Geld an sich ist z.B. erst mal kein Mehrwert. Geld kann ich weder essen noch sonst irgendwas Sinnvolles damit machen. Es sind nur digitale Zahlen auf dem Kontostand und ich kann es mir in Papiergeld auszahlen lassen.

Ich muss mir also im Klaren darüber sein, was ich mit dem Geld machen will. Wenn diese Sachen, gegen sie ich mein Geld eintauschen möchte, mich im Herzen wirklich glücklich machen, so bietet Geld auf indirektem Wege einen Mehrwert. Ich muss also erst mal wissen, was mir wirklich Freude bereitet. Dann kann ich die Ziele definieren, die später auch von Erfolg gekrönt sind. Die Unternehmung muss mir dabei auf irgendeine Weise Glück, Liebe oder Freude schenken. Das sind die häufigsten und wirkungsvollsten Kriterien für einen Mehrwert.

Macht dir eine Tätigkeit keine Freude und du tust sie nur aus einem anderen Grund, dann lass es lieber gleich. Ein Selbstverwirklicher hat so was nicht nötig. Selbstverwirklichung bedeutet, dass du der Sache, die du tust, zu 100% zustimmst: seelisch, körperlich und geistig.

Der Mehrwert für andere

Jetzt kommen wir zum letzten und überaus wichtigen Punkt, wenn der Erfolg deiner Unternehmung von anderen Menschen abhängig ist. Ein Maler beispielsweise, dessen einziger Wunsch es ist, Bilder zu malen, muss keinen Mehrwert für andere schaffen. Es kann ihm egal sein, wie seine Werke ankommen. Ein Bäcker jedoch, der seine Brötchen auch verkaufen und davon leben will, muss sich sehr wohl darum scheren, dass sie gut ankommen.

Wenn also andere Menschen zu deinem Erfolg beitragen müssen, dann musst du ihnen auch einen Mehrwert liefern. Ganz einfach. Das bedeutet, dass du ihnen etwas gibst, das auch ihnen Glück, Freude oder Liebe schenkt.

Das habe ich z.B. mit meinem Blog und meinen Büchern gemacht. Ich habe sinnvolle Werke erstellt, die einen nachweisbaren Nutzen für die Menschen darstellen. Immer wieder berichten Leser von ihren Lebensveränderungen, die durch die Inspirationen aus den Texten eintreten.

Nun war es bei mir so, dass ich auch Workshops anbieten wollte. Leider waren diese nicht so gut besucht, wie ich es mir wünschte. Meine Reichweite war zu gering, als dass ich den Workshop mit meiner damaligen Absicht zum Mehrwert füllen könnte. Meine Absicht zu gering, als dass es sich für die Menschen lohnen würde, dahin zu kommen. Ich wollte einfach nur das Wissen weitergeben, das ja schon in meinen Büchern steht, gepaart mit ein paar praktischen Übungen. Das war einfach zu wenig Mehrwert für andere Menschen.

Jahre später änderte ich meine Absicht zum Mehrwert. Es begann mit dem Wunsch, dass ich meinen wahren Platz einnehme, der für mich bereitstand: Menschen wirklich in ihrer Selbstverwirklichung zur Seite zu stehen. Dabei ging es mir nicht nur darum, im Mittelpunkt zu sein und etwas zu erzählen, sondern ich wollte Resultate erzielen, nämlich das Glück, die Liebe und die Freude in den Menschen zu erhöhen.

Diese Entscheidung setzte viel Energie frei und sorgte für eine magnetische Wirkung: Meine Workshops sind seitdem ausgebucht. Die ganze Unternehmung des Anbietens von Workshops gibt mir jetzt auch einen tieferen Sinn und ich bin mit mehr Hingabe und Enthusiasmus dabei.

Der Vollständigkeit halber möchte ich aber noch auf ein paar Nebenfaktoren eingehen, die bei diesem Beispiel ebenfalls eine Rolle spielen können. Das ist zum Einen die Kompetenz. In meinen Anfängen war ich mehr in der Theorie zu Hause, als dass ich das Wissen mit jeder Zelle meines Körpers verstanden habe. Meine Kompetenz hat sich natürlich auch erhöht. Zum Anderen ist das das Format. Ich habe verschiedene Termine und Zeiten für Workshops ausprobiert. Die Lösung für den Erfolg war dann auch das Erstellen eines Wochenend-Workshops, für den es sich auch lohnt, aus anderen Städten anzureisen.

Fazit

Für den Erfolg deiner Unternehmung kannst du also die Nebenfaktoren Ort, Zeit und Format im Auge behalten. Am wichtigsten ist jedoch, dass du den Menschen einen Mehrwert lieferst, sofern sie für den Erfolg mitverantwortlich sind. Sorge dafür, dass sie durch deine Tätigkeit mehr Glück, Freude oder Liebe erfahren, die sich dauerhaft in ihnen manifestiert. Und natürlich bringt es nichts, wenn du dich dabei selbst aufopferst. Du selbst musst dabei ebenfalls Glück, Freude und Liebe erfahren, sonst macht das Ganze nicht viel Sinn. Als wahrer Selbstverwirklicher wirst du diese Seiten des Mehrwerts beachten, getragen von deinem unerschütterlichen Willen, diesen Weg auch bis zum Erfolg zu gehen.

Verwirkliche Dich Selbst

Wenn deine Sehnsucht nach wahrer Erfüllung groß genug ist, bist du bereit für den nächsten Schritt. Nehme hier mit vielen anderen am kostenlosen Email-Kurs teil und erhalte deine Antworten. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und lebe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen