Suche
Suche Menü

Die Person, die du wirklich heiraten solltest…

wen du wirklich heiraten solltest

Dieser kurze Vortrag von Tracy McMillan macht nochmal deutlich, worum es in der Liebe zu sich selbst geht und warum sie so wichtig ist. Nach mehreren geschiedenen Ehen hat sie festgestellt, dass sie dabei immer die Liebe zu sich selbst gesucht hat. Folgende Punkte gibt sie an, mit denen auch du dich auf den Weg der Selbstliebe machen kannst.

Was es bedeutet, wenn du dich selbst heiratest

Anhand der folgenden Punkte gibt Tracy an, was es für sie bedeutet, „sich selbst zu heiraten“. Ich habe sie frei übersetzt und etwas mit meinem Gedankengut vermischt.

  1. Du akzeptierst dich und nimmst dich an, so wie du jetzt bist. Deine Liebe zu dir selbst ist nicht mehr abhängig von äußeren Umständen wie deiner Körperfigur, deinem Kontostand, dem Partner an deiner Seite oder deinem materiellen Besitz. Du bist jetzt gut und wertvoll, so wie du bist und die Dinge im Außen können deine Leere nicht füllen oder deinen Wert erhöhen.
  2. Du liebst alles an dir, auch deine „schlechten Seiten“. Wenn es gerade „gut“ läuft und du in deiner aktuellen Lebenssituation alles hast, was du brauchst, fällt es dir wahrscheinlich leicht, dich zu lieben. Aber was ist mit all den Niederlagen, Enttäuschungen, Bedürfnissen, Süchten, Abhängigkeiten, Schwächen und Verletzungen? Kannst du dich dafür und damit lieben? Falls ja, spielen diese Dinge einfach keine Rolle mehr.
  3. Du liebst dich auch, wenn du Fehler machst.Ein Fehler ist nur so lange ein Fehler, wie wir die innere Arbeit nicht gemacht haben, daraus zu lernen. Wenn wir uns etwas wünschen gibt uns das Leben nicht das Gewünschte, sondern die Gelegenheiten, um die Fähigkeiten zu entwickeln, das zu bekommen, was wir wollen. Solange wir das nicht verstehen, schenkt uns das Leben diese Situationen immer und immer wieder.
  4. Du liebst dich so, wie du von anderen geliebt werden willst.Das bedeutet, dass du zuerst dich mit Liebe erfüllst, bevor du die Liebe im Außen suchst. Die Folge ist, dass du so erfüllt bist, dass du von anderen nichts mehr brauchst. Du bist mit dir glücklich, denn alles ist in dir. Auch jetzt schon, es muss nur noch von dir gesehen werden. Wenn die Liebe in dir entfacht ist, geht es nicht mehr darum, von anderen etwas zu bekommen, sondern andere darin zu unterstützen, wie sie ihren Zielen näher kommen.

Tracy bringt dazu auch ein schönes Bild: Wie sieht es aus, wenn du dir selbst einen Heiratsantrag machst?

Ich stecke gerade genau in solch einem Prozess, indem ich eine Panzerschicht nach der anderen abwerfe, um der Liebe in mir immer näher zu kommen. Aus Schutz vor Verletzungen hatte ich um mein Herz einen größeren Panzer aufgebaut und bin mit meiner Aufmerksamkeit in den Verstand gewandert. Ja, denken kann ich echt gut und Dinge wie Fühlen und Lieben beginne ich gerade erst wieder zu entfalten.

Dinge, die ich mit 21 gerne gewusst hätte

In meinem zweiten Buch habe ich dieses Thema genauer beschrieben. Es eignet sich hervorragend dafür, wenn du tiefer einsteigen möchtest.
Alle Infos und Leseprobe anschauen

Das ist gerade mein Weg, den ich später dann auch im zweiten Buch schildern werde. Wenn du dir etwas Nettes zum Lesen wünschst, empfehle ich dir auch die Bücher „Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest“ und „Die zehn Geheimnisse der Liebe“.

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Elias,
    Ich bräuchte mal wieder deine Tipps :D
    In meinen Gedanken herrscht nämlich oft Chaos, besonders morgens nach dem aufwachen. Hast du vielleicht Ratschläge, wie ich dieses durcheinander loswerde?
    Liebe Grüße,
    Lebensliebe

    Antworten

    • Hi, also ich meditiere, wenn das bei mir so ist. Eine Anleitung dazu findest du auch im Buch. Ansonsten kann ein Spaziergang oder Joggen in der Natur auch etwas bewirken. Teil mir gerne deine Erfahrungen mit. liebe Grüße!

      Antworten

      • Danke!
        Was hälst du von der Idee, einfach mal alles aufzuschreiben? Kann man dadurch alles etwas strukturieren?

        Antworten

  2. „Wessen Geliebter bist du ?“ Fragte Ich Ihn, oh du so unerträglich Schöner ? Mein eigener, antwortete Er, denn ich bin Eins und Allein. Ich bin die Liebe, ich bin der Liebende ich bin der Geliebte. Ich bin Spiegel – Schönheit – Auge.

    *Rumi

    :-)

    Antworten

  3. So wie du mit dir umgehst, macht man es dir unbewusst nach.
    Jeder von uns lebt nicht nur in der Außenwelt sondern vor allem in seiner eigenen Innenwelt.
    Mit meiner „suggestiven Chefansprache“ habe ich gezeigt, dass jeder der Chef einer riesigen Lebensfirma ist.
    Jeden Tag sagen tausende und abertausende Kräfte & Talente in ihm:
    „Wo bleibt der Chef? Warum kommt er nicht? Warum sagt er nicht, was wir tun sollen? Um was geht es hier überhaupt?“
    Fühle mal in dich, wie sich das anfühlt!
    Natürlich sehen dich deine Kräfte raumlaufen, aber: was soll sie auf die Idee bringen, dass du der Chef bist?
    Du könntest die neue Putzfrau sein oder ein Bettler oder Einbrecher…..
    Du bist auf dieser Welt, um DIE HAUPTROLLE IN DEINEM LEBEN zu spielen,. und was tust du???
    Wenn du dich mit jemand anderem zusammentust, heiratest du immer DIE GANZE FIRMA.
    Was soll das geben, wenn zwei Firmenchefs sich verbinden, die noch nicht mal erkannt haben, dass sie eine Firma haben?
    Und überleg mal, was du für eine Wirkung auf andere Firmen hast, wenn es deinen Fachkräften bei dir GUT geht!
    Ich wünsche dir noch viele schöne Erkenntnisse in dieser Richtung – hin zu deinen Möglichkeiten.
    Franz Josef Neffe

    Antworten

  4. Hallo Elias,

    eine sehr schöne Idee, sich selbst zu heiraten. Ich hoffe aber mal, es ist trotzdem erlaubt, auch noch eine andere Person zu heiraten ;-)
    Mir hat diese Idee sehr geholfen, mich quasi aus einer Außenperspektive zu sehen und nicht immer mein härtester Gegner zu sein. Denn wenn man jemand liebt, sieht man ja weniger Fehler an der Person. Das gilt natürlich auch für einen selbst :-)

    Liebe Grüße,
    Marie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.