Suche
Suche Menü

Was will ich wirklich? Mit diesen Wegen bekommst du wirkliche Antworten

Was will ich wirklich? Welche Lösungswege in Zeiten der Ratlosigkeit helfen

Wenn du nicht weißt, was du willst und was du tun sollst, dann bist du nicht alleine. Es geht vielen so und es ist schon ein gesellschaftliches Phänomen. Ich selbst habe viele Phasen der Ratlosigkeit durchlaufen und mich selbst dabei immer tiefer erforscht. Bis zum heutigen Tage habe ich einiges erkannt und ich möchte dir hier von meinen Lösungswegen erzählen, dir mir wirklich geholfen haben. Wenn dir langweilig ist, du keinen Sinn mehr siehst und du nicht weißt, was du willst, dann gibt es bestimmte Dinge, die du angehen kannst. Lese hier weiter.

Was will ich wirklich? ~ Video zu diesem Artikel

In diesem Video gebe ich ich dir einen ersten Einblick, wie du herausfinden kannst, was du wirklich willst.

Inhalt

  1. Was will ich: Was will ich jetzt?
  2. Was will ich in meinem Leben?
  3. Universal-Tipp: Finde in dir, was du wirklich willst

Legen wir los

Wenn wir herausfinden wollen, was wir wirklich wollen, müssen wir zwei Fragestellungen klar unterscheiden:

  • Was will ich jetzt?
  • Was will ich in/von meinem Leben?

Wenn du dir die Frage „Was will ich wirklich?“ stellst, musst du diese nun genauer formulieren. Denn es gibt einen Unterschied, ob du dich auf den augenblicklichen Moment beziehst (kurzfristig) oder auf das gesamte Leben (langfristig).

Auf dieser Seite findest du für beide Fälle deine Antworten, wie du dich auf den Weg zur Lösung begeben kannst.

Unterscheiden zwischen "was will ich jetzt" und "was will ich vom Leben"

Was will ich jetzt?

In diesem Teil widmen wir uns der Frage, was du jetzt in diesem Moment wirklich willst. Du hast immer eine aktuelle Stimmung und ein augenblickliches Gefühl. Du hast womöglich jetzt in diesem Moment auf etwas ganz bestimmtes Lust und das will entdeckt werden. Die folgenden Wege helfen dir dabei.

Tust du gerade, was du liebst?

Über 60% der Menschen sind in ihrem Job unzufrieden. Sie gehen arbeiten, damit sie ihren Lebensunterhalt finanzieren können, aber nicht, weil sie dabei eine tiefe Freude empfinden. Deshalb müssen wir uns die Frage stellen, was wir gerade alles tun, nur um damit einen Zweck zu erfüllen.

Wenn wir Dinge tun, die wir nicht lieben, müssen wir uns klar machen, dass wir uns damit selbst blockieren. Unsere Energie fließt nicht mehr richtig und wir landen in einer Art Sackgasse, wo wir keinen Sinn mehr sehen und nicht wissen, was wir wollen.

Der Weg ist es, dich immer mehr mit den Dingen zu beschäftigen, die du wirklich liebst. Dein Leben soll Spaß machen und dich begeistern. Danach solltest du dein Erleben ausrichten.

Folge deiner Freude und du weißt, was du willst

Durch Freude und Begeisterung beginnen deine Energie und Liebe wieder zu fließen. Durch die Lebendigkeit weißt du automatisch, was du willst und wohin es dich zieht.

Nutze die folgenden Fragen, um zu erforschen, ob du gerade das Richtige tust bzw. was du jetzt in diesem Moment wirklich tun willst:

  1. Wenn alles möglich wäre, was würdest du jetzt tun?
    P.S.: Es ist alles möglich ;-) Nur unser Verstand wurde mit Begrenzungen konditioniert, sodass wir und selbst immer wieder in unseren Erfahrungen einschränken, obwohl alles möglich ist.
  2. Was könnte dir jetzt Freude bereiten?
    Auch wenn es scheinbar belanglose und einfache Dinge sind, wie Bewegung an der frischen Luft oder Spielen, was zieht dich an? Was möchte dein Körper jetzt am liebsten tun?
  3. Was interessiert dich?
    Welche Themengebiete interessieren dich jetzt in diesem Moment wirklich? Nutze Kurse und Weiterbildungen, die dich im Herzen wirklich interessieren. Finde neue Hobbys und lerne komplett neue Seiten an dir kennen.

Was will ich? Der Freude folgen und es herausfinden

Fühle in dich hinein und nehme wahr, was du willst

Es gehört auch eine Portion Selbstwahrnehmung dazu, um herauszufinden, was du jetzt willst. Schließe die Augen. Atme tief durch. Spüre tiefer in dich hinein. Die Welt liegt dir zu Füßen, was möchtest du jetzt am liebsten tun? Was möchtest du erleben und wie möchtest du dich fühlen?

Das, was uns wahre Erfüllung schenkt, ist das Fühlen. Auch alle Tätigkeiten sind nur Brücken zu Gefühlen wie Freude, Begeisterung und Enthusiasmus, nach denen wir uns sehnen. Deshalb ist es umso wichtiger, dich zu fragen, was du erleben willst und wie du dich fühlen willst.

Diese Aufgabe kann dir keiner nehmen. Nur du kannst dir diese Frage beantworten. Beginne damit. Sobald du eine Vorstellung davon hast und dir darüber klar bist, was du willst, kannst du dies auch in dein Leben ziehen. Folge dabei deinen Impulsen der Intuition, die dich ans Ziel führen.

Wenn du Probleme mit dem Fühlen hast und vielleicht wenig bis gar nichts spürst, ist dies der erste Weg. Erst wenn du Gefühle fühlen und deinen Körper spüren kannst, bist du auch in der Lage, zu erfahren, was du eigentlich willst. Ich war selbst in der Situation, dass ich den Kontakt zu meinen Gefühlen verloren habe. Wir können diesen aber jederzeit wieder entfachen. Wie das geht, gebe ich ausführlich in diesem Kurs weiter: Videokurs: Bewusster Umgang mit Gefühlen.

Videokurs für den bewussten Umgang mit Gefühlen

Möchtest du die Themen aus diesem Artikel wirklich in der Praxis umsetzen und deine Gefühle besser verstehen, sie zum Leben erwecken, sie tiefer erleben und dich davon lösen, sehe dir meinen dazu Videokurs an:

Sei spontan: Das Leben geschieht jetzt

Achte immer darauf, was jetzt in diesem Moment aus dir entspringen möchte. Ist es ein Gespräch mit der Frau hinter dir in der Warteschlange, mit einem Fremden auf der Straße oder möchtest du jemanden ein Kompliment machen? Möchtest du jemanden beim Koffertragen helfen oder ihm die Tür aufhalten? Verschenke ein Lächeln und gehe in den Kontakt mit deiner Umwelt.

Der Kernpunkt ist, dass du dadurch lebendig bist. Folgst du deinen spontanen Impulsen der Freude, Liebe und Begegnung, erhöhst du damit deine Lebendigkeit. Unmittelbar wirst du merken, wie deine Freude und dein Mut ansteigen.

Behalte also folgende Frage in deinem Bewusstsein:

Was möchte in diesem Moment aus mir entspringen?

Bringe deine Lebensenergie zum Fließen

Energie muss immer im Fluss sein. Sobald du beginnst, dich selbst zurückzuhalten und deinen Impulsen der Spontanität und Freude nicht freien Lauf zu lassen, blockierst du damit deine Lebendigkeit. Deine Energie bleibt stecken und das ist niemals gut.

Wie auch in einem Stromkreis richtet angestaute Energie nur Schaden an. Staut sich die Energie an einer Stelle, brennt das Bauteil durch und legt damit das Gerät lahm. Nichts geht mehr. Das ist dann ein ähnlicher Zustand wie bei uns, wenn wir nicht mehr wissen, was wir wollen und tun sollen. Nichts geht mehr.

Bringe deine Lebensenergie zum Fließen und du findest heraus, was du wirklich willst

Unsere verbleibende Energie dreht sich im Kreis und findet kein fruchtbares Ergebnis. Die Lösung ist, die Energie im Körper wieder vollständig zum Fließen zu bringen. Fließt die Energie im Körper, geht das mit Motivation und Lebensfreude einher, die dann auch unser Leben wieder zum Fließen bringt.

Damit wir die Energie im Körper zum Fließen bringen, ist auch eine gewisse Anstrengung notwendig. Durch Sport müssen wir an unsere Grenzen gehen und richtig Schwitzen. Wenn wir nicht bereit sind, an die Schmerzgrenze zu gehen, können wir die Energieblockaden in uns nicht durchbrechen.

Sport ist eine Sache, die wir jederzeit machen können und die auch unmittelbar hilft. Unser Körper ist für das Bewegen gemacht und nicht für das Sitzen.

Erlaube dir, alles zu fühlen

Das Tanken von Energie geschieht vor allem durch das Atmen. Beim Sport wird der aufgenommene Sauerstoff vor allem dafür genutzt, die körperlichen Bewegungen auszuführen. Wenn wir einfach nur Sitzen oder Liegen und dabei voll und tief atmen, wird die aufgenommene Energie allein für das Lösen von Blockaden genutzt.

Angestaute Gefühle können sich durch das Atmen und/oder durch die körperliche Bewegung lösen und durchfühlt werden. Danach fühlen wir uns freier und wissen damit klarer, auf was wir Lust haben. Warum du dich dem Fühlen widmen solltest, kannst du hier nachlesen: Gefühle zulassen: 10 Gründe, die dafür sprechen.

Um deine Lebendigkeit zu entfalten, haben mir neben Sport im Speziellen auch die Atemmeditation und Bioenergetik-Übungen geholfen.

Wie die Atemmeditation genau funktioniert und wo du sie bekommst, erfährst du in diesem Artikel: Atemmeditation: Entfache deine Lebendigkeit.

Die Bioenergetik-Übungen sind spezielle Körperhaltungen, die du einnimmst. Diese regen deinen natürlichen Selbstheilungsmechanismus an, den jeder Mensch hat. So werden deine Blockaden im Körper gelöst, die Gefühle können gefühlt werden und das Thema kann dann von deinem Geist verarbeitet werden.

Danach fühlst du dich lebendiger, freier, gelöster und fröhlicher. Da du dafür erst mal mehr darüber wissen solltest, bevor du loslegst, empfehle ich dir mein zweites Buch. Darin beschreibe ich alles ausführlich und du bekommst die wichtigsten Bioenergetik-Übungen an die Hand, die auch sofort helfen.

Dinge, die ich mit 21 gerne gewusst hätte

In meinem zweiten Buch habe ich dieses Thema genauer beschrieben. Es eignet sich hervorragend dafür, wenn du tiefer einsteigen möchtest.
Alle Infos und Leseprobe anschauen

Wenn du diese Körper- und Atemübungen über längere Zeit machst, kannst du feststellen, wie du immer lebendiger und fröhlicher wirst. Aus dieser inneren Freiheit kannst du auch viel leichter feststellen, was du im Moment wirklich willst. Sie helfen schon beim ersten Mal, sodass du dich unmittelbar klarer fühlen wirst. So viel zu den Wegen, die unmittelbar Klarheit bringen.

Was will ich in meinem Leben?

Die folgenden Übungen helfen dir dabei, festzustellen, was du langfristig vom Leben willst. Dadurch bekommst du Klarheit darüber, was dein Sinn und deine Lebensaufgabe sein könnten. Du machst dir damit klar, was dir wichtig ist und was du vom Leben willst.

Werte entdecken: Finde heraus, was dir wichtig ist

In dieser Übung legst du deine Werteliste an. Nimm Papier und Stift zu Hand und schreibe auf, was deine Werte sind. Was ist dir für dich und dein Leben wirklich wichtig?

Mache eine Bestandsaufnahme und schreibe alles auf. Das können z.B. Dinge sein wie Liebe, Freiheit, Familie, Selbstbestimmung, Ehrlichkeit, Gesundheit, Selbstverwirklichung, Partnerschaft, Sex, Freude, Abwechslung und vieles andere.

Sei kreativ und fühle richtig hinein, wie du dein Leben am liebsten leben willst. Ordne danach deine Werte nach Wichtigkeit. Gehe jeden Wert durch und vergleiche ihn mit allen anderen. Wenn er wichtiger ist, rücke ihn nach oben.

Wenn du dir deiner Werte bewusst bist, fällt es dir viel leichter, Entscheidungen zu treffen und dein Leben danach auszurichten, was du wirklich willst.

Nutze gerne das Online-Test von Norman, mit dem du überprüfen kannst, inwieweit dein Leben im Einklang mit deinen Werten ist: Was will ich – Online-Test machen.

Finde in dir, was du wirklich willst

Lebenssinn entdecken: Finde heraus, was dein Sinn sein könnte

Nimm dir für diese Übung eine Stunde der Ruhe. Schreibe als Überschrift auf dein Blatt „Der Sinn des Lebens“. Notiere dazu alles stichpunktartig, was dir einfällt.

Es ist wichtig, dass du über deine Ideen nicht nachdenkst und sie filterst. Lass den Stift von selbst schreiben. So können die wirklich wichtigen Dinge aus deinem Unterbewusstsein entspringen.

Beachte bei diesem Prozess die Punkte, die dich emotional berühren. Alles, was Gefühle in dir auslöst, will dir etwas sagen. So haben auch alle Punkte in dieser Liste eine tiefere Bedeutung für dich, die dich berühren. Es kann sogar sein, dass dir bei einem bestimmten Punkt vor Rührung die Tränen kommen. Dann liegst du hier besonders richtig und hast weitere Ideen für die Formung deines roten Fadens im Leben.

Universal-Tipp: Finde in dir, was du wirklich willst

Es gibt ein Werkzeug, das für mich in allen Belangen unersetzbar ist, und das ist die Meditation. Durch das Meditieren blicken wir tiefer in uns. Wir stärken damit die Verbindung mit uns selbst, und wissen dadurch auch besser Bescheid, was wir tun sollen. Wie kann das sein?

Wir gehen davon aus, dass viele der Antworten, die wir im Außen suchen, nur im Innern zu finden sind. Ähnlich wie bei einem Samen, der bereits alle Informationen enthält, die er für das Wachstum der Pflanze benötigt. So können wir auch in uns schauen und viele Antworten erhalten, u.a. wo es für uns im Leben hingeht.

Damit das wirklich funktioniert, musst du das Meditieren täglich für einige Zeit praktizieren. Mindestens für 21 Tage jeweils 10-15 Minuten oder länger. Wie du damit beginnst, kannst du in diesem Artikel nachlesen: Meditieren lernen: Die ersten 3 Schritte für Anfänger.

Was will ich wirklich: Mann mit Sonnenbrille schaut durch eine Lupe

Fazit

Wenn du wissen möchtest, was du wirklich willst, ist der universelle Weg, dich stärker mit dir selbst zu verbinden. Beachte, dass deine Gedanken nicht alles sind, was dich ausmacht. Du hast noch deinen Körper und deine Gefühle, die deine Aufmerksamkeit brauchen. Nutze deinen Körper und bewege dich. Erlaube dir zudem, alles zu fühlen, was in dir gefühlt werden will. Nur so kannst du die Energie in dir am Laufen halten, lebendig bleiben und dadurch wissen, was du wirklich willst.

Folge den Impulsen deiner Spontanität, wenn sie sich richtig und stimmig anfühlen, wenn sie anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern und wenn sie dich fröhlicher machen. Dadurch entsteht ein Flow der Lebendigkeit, in dem du dir gar nicht mehr die Frage stellst, was du tun möchtest. Du bist einfach und lässt dich selbst geschehen.

Während die obigen Körper- und Atemübungen dir tatsächlich unmittelbar Klarheit schenken können, wirken sich diese und alle anderen auf deine langfristige Klarheit im Leben aus. Du weißt dadurch, was du vom Leben willst und kannst dich selbst verwirklichen.

Weißt du, was du wirklich willst? Wie gehst du mit der Frage „Was will ich wirklich?“ um? Teile deine Erfahrungen oder stelle deine Fragen in einem Kommentar unter diesem Artikel.

 

Verwirkliche Dich Selbst

Wenn deine Sehnsucht nach wahrer Erfüllung groß genug ist, bist du bereit für den nächsten Schritt. Nehme hier mit vielen anderen am kostenlosen Email-Kurs teil und erhalte deine Antworten. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und lebe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5)
Loading...

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.