Suche
Suche Menü

Jeff Foster: Was bedeutet Partnerschaft?

jeff-foster-was-bedeutet-partnerschaft
Ich bin sehr froh, dass mir meine damalige Freundin dieses Video über das Thema „Was bedeutet Partnerschaft?“ zugesandt hat. Ich verlangte ein Commitment für die Beziehung von ihr, weil ich mir in ihrer Treue unsicher war. Sie wollte davon nichts wissen und zeigte mir lediglich dieses Video, wo Jeff Foster auf die Frage eingeht, was denn eigentlich eine „Partnerschaft“ ist.

Alles was wir über Partnerschaft festlegen und regeln wollen, ist doch nichts weiter als ein mentales Konzept, das nichts mit der Wahrheit zu tun hat. Jeff sieht es so, dass Partnerschaft lediglich folgende Tatsache ist:

Wir sind zwei Menschen, die miteinander Zeit verbringen.

Recht einfach also. Und Tatsächlich ist es doch so, oder nicht?

Da sind nur zwei Menschen, die sich auf irgendeine Weise anziehen und sehen wollen. Sie verbringen ihre Zeit zusammen, Tag für Tag. Betrachten Außenstehende die beiden, so könnten sie meinen, „ja, die beiden führen eine Partnerschaft“.

Im Hier und Jetzt ist nichts weiter, als die Anziehung zweier Menschen – auf spiritueller, freundschaftlicher, sexueller oder irgend einer anderen Ebene. Die Zeit vergeht und rückblickend kann man sagen, dass sie in einer Partnerschaft sind, denn sie haben so viel Zeit miteinander verbracht. Es existiert jedenfalls kein Konzept, in das die Beziehung gepresst wird. Im augenblicklichen Moment ist nur die Tatsache, dass zwei Menschen sich sehen möchten.

Dies beginne ich erst heute auf eine neue Weise zu verstehen und ich glaube, wenn ein Mensch eine gewisse spirituelle Entwicklung hinter sich hat, braucht es diese Committments nicht mehr. Es genügt die einfache Tatsache, das man sich sehen will und es nichts weiter, als den augenblicklichen Moment gibt.

Natürlich ist es sinnvoll, eine gemeinsame Vision und Ziele zu haben. Aber es bringt wohl nicht viel, sich heute für etwas zu verpflichten, was erst in 5 Jahren ist. Denn ob wir da noch genau so denken und fühlen, können wir nicht erahnen.

Wir können das Leben nicht kontrollieren, auch wenn sich das unser Ego immer gerne wünscht. Wir können und von den Konzepten befreien, in den Moment eintauchen und ihn genießen. Wir können dem Leben vertrauen und neugierig sein, was das Leben für uns bereit hält.

“Relationships do not cause
pain and unhappiness.
They bring out the pain and unhappiness
that is already in you.”
– Eckhart Tolle

Was bedeutet eigentlich Partnerschaft?

Hier das Video, wo Jeff Foster darüber spricht, was letztlich Partnerschaft ist.

Text von Jeff Foster zur Bedeutung von Partnerschaft

Abschließend noch ein Text von Jeff Foster zur Bedeutung von Partnerschaft: „Partnershaft: Der Mut alleine zu bleiben“.

RELATIONSHIPS: THE COURAGE TO STAND ALONE

Nobody else is responsible for your feelings. This realisation can end the blame game once and for all, and leave you standing in your true place of power – the present moment.

The energies alive in your body right now were not ’caused’ by anyone else, and nobody else can take them away.

Yes, others may trigger latent pain and sorrow and disappointment in you, they may contribute to the field in which your old, unresolved pain can resurface, but they cannot make you feel how you feel.

Nobody can make you happy, nobody can make you unhappy. You are only invited, constantly, to meet what remains unmet in yourself, to touch what you never wanted to touch, to explore the field.

Making others responsible for how we feel is the beginning of all violence, both internal and external, all conflict between people, and ultimately all wars between nations.

Let others off the hook. Honour what is alive in you right now. Learn to hold your own feelings like beloved children, however intensely they burn and scream for attention.

Celebrate the aliveness in your hurt, the vibrancy of your disappointment, the electricity of your sadness. Kneel before the power in your anger, honour its burning creativity.

From this place of deep acceptance, you do not become weak and passive. Quite the opposite. You simply enter the world from a place of non-violence, and therefore immense creative power, and you are open to the possibility of deep listening, honest dialogue, and unexpected change.

In suffering you become small. In love, anything is possible.

– Jeff Foster

Was ist deine Meinung über Partnerschaft?
Hast du dich jemals committed und was hältst du von Jeff’s Gedanken?
Schreibe unten gerne einen Kommentar.

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5)
Loading...

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Elias,

    danke für deinen Artikel!

    Cooler Zufall! Gerade beschäftige ich mich mit dem Konzept des „keine Erwartungen haben“ im Kampfsport-Training. Im letzten Training habe ich den Versuch gestartet, die Sichtweise des absoluten Anfängers einzunehmen. Also Neugier, Akzeptanz und absolute Offenheit zu zeigen. Und dann stolpere ich über folgende Stelle in deinem Artikel:

    „From this place of deep acceptance, you do not become weak and passive. Quite the opposite.“

    Das inspiriert richtig dazu, das auch bewusst mal in meiner Beziehung zu tun ! :)

    Herzlichen Dank :)
    und viele Grüße
    Stefan

    Antworten

  2. Schönes Statement. Steh ich absolut dahinter.
    Und die Birkenbiehl schrieb,glaube ich auch, rede, egal wen du vor dir hast, als wäre es dein bester Freund (wg. Verantwortung für eigene Gefühle übernehmen). I love it…danke für den Beitrag, schön wieder gelesen zu haben.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.