Suche
Suche Menü

Von nichts kommt nichts: Warum du jetzt anfangen solltest, dich selbst zu leben

Wenn man erkennt, dass das Leben so nicht weitergehen kann, ist das ein guter Zeitpunkt, um etwas zu verändern.

Das Ding ist nur, dass die meisten nicht viel verändern.

Vielleicht verändert man ein wenig, damit das Leben gerade so wieder erträglich ist.

Wenn man nur ein bisschen verändert, braucht man auch nicht zu erwarten. Das Leben wird dann auch nur ein bisschen besser.

Wenn du ein bisschen in meinen Emails oder in den Büchern liest, dir vielleicht mal ein Video anschaust, dich vielleicht sogar mal auf ein Seminar traust, aber zu Hause in deinem Alltag nicht viel veränderst, wird dein Leben im Großen und Ganzen bleiben, wie es ist.

In den meisten Fällen ist es so, dass der Mensch erst eine wirklich große Leidsituation erfahren muss, damit er in Bewegung kommt. Und auch dann verebbt die Lust am spirituellen Wachstum, sobald dieses eine Leid im Groben behoben ist.

Stelle dir die Frage, was du eigentlich willst.

Willst du gerade so überleben und irgendwie durchs Leben kommen?

Oder willst du in eine Dimension deines Selbst hineinwachsen, die du dir gerade vielleicht nicht einmal vorstellen kannst?

Willst du eine tiefe, innewohnende Glückseligkeit, in der dich nichts mehr so leicht aus der Ruhe bringt?

Willst du in den völligen Einklang mit dem Leben kommen?

Das bedeutet, du ruhst in weiser Gelassenheit in dir und führst ein Leben, wie du es dir nicht besser vorstellen kannst.

Wenn ja, warum setzt du dann nicht alles auf eine Karte?

Warum machst du deine Selbsterkenntnis und Selbstverwirklichung nicht zu deiner höchsten Priorität?

Ich weiß warum. Aber weißt du es auch?

Mache jetzt den ersten Schritt, indem du dir genau diese Frage beantwortest:

Warum mache ich gerade meine Selbstverwirklichung nicht zur höchsten Priorität?

Schreibe deine Antworten auf und durchfühle alle Gefühle, die damit verbunden sind. Gehe immer tiefer. Mit den Antworten beginnst du nur an der Oberfläche, darunter gelangst du zu den existenziellen Gefühlen, vor denen du am meisten Angst hast. Stelle dich ihnen.

Die Qualität deiner Lebenszeit ermisst sich am Grad deines spirituellen Erwachens. Je tiefer du mit der Wahrheit in dir, dem Leben und der Liebe verbunden bist, desto geiler ist einfach das Leben.

Warum dich also mit 10% oder 20% zufrieden geben? Deine Lebenszeit ist begrenzt und es wäre doch schön, so bald wie möglich das restliche Leben mit 100% Lebendigkeit zu erleben?

Oder etwa nicht?

Es ist möglich. Auch für dich. Und zwar jetzt. Aber du musst dafür wirklich etwas tun.

Jeden Tag eine Stunde dafür zu investieren ist dabei ein Minimum, aber ein guter Anfang.

Wie kannst du diese Stunde nutzen?

  1. Wenn du neu dabei bist, beginne mit dem Buch „Selbstverwirklichung“ und mache die Übungen, nach und nach. Zum Buch
  2. Besuche die Live-Events. Alle Termine

Die obigen zwei Möglichkeiten sind unersetzlich für deinen Einstieg, wenn du wirklich loslegen willst; die folgenden sind dabei noch eine weitere Zugabe (nach Wichtigkeit sortiert):

  1. Meditiere, wie du es auf den Retreats gelernt hast. Zur AnleitungKostenloser Onlinekurs
  2. Tausche dich mit Gleichgesinnten aus, unterstützt euch in der Bewusstwerdung und lasst eine wahre Begegnung zu. Buddys findest du meist auf den Seminaren und Retreats.
  3. Nehme an den Onlinekursen teil: Dein neues LebenGefühlskurs
  4. Lese die Bücher und lass die Informationen tiefer wirken. Das bedeutet, du konsumierst nicht, sondern meditierst nach dem Lesen und reflektierst dich. Alle meine Bücher
  5. Noch mehr Möglichkeiten findest du hier: Ja, ich will starten!

Wenn du in den Tanzkurs gehst, investierst du deine Zeit und dein Geld, um die Kunst des Tanzens zu lernen.

Bei mir geht es um die Kunst, dich selbst zu erkennen und das Leben an sich wirklich zu leben. Dass dies einfach nur ein weiterer Zweig der Lebensbereiche eines jeden Menschen ist, ist vielen nicht bewusst.

Mit diesem Text möchte ich nochmal auf die Dringlichkeit hinweisen, warum du in dich und dein inneres Erkennen investieren solltest, und das in erster Linie mit deiner Lebenszeit.

Nehme dir wirklich diese Stunde jeden Tag für dich, oder mehr.

Es ist so, wie wenn man eine neue Sprache lernt. Wenn du nur ab und zu etwas lernst, wirst du Ewigkeiten brauchen, um dich dich wirklich in der Tiefe mit einem Menschen unterhalten zu können.

Wenn du aber jeden Tag eine Stunde investierst, hast du es in 1-2 Jahren geschafft, und das bis an dein Lebensende. :-)

Bitte mach dir das klar.

Verdeutliche dir, wohin du gelangst bzw. wo du bleibst, wenn du so weitermachst, wie du es jetzt tust.

Und verdeutliche dir, wo du schon bald sein kannst, wenn du deine Prioritäten veränderst und dich an die erste Stelle stellst.

In Liebe

Dein Elias

Bist du bereit für echte Veränderungen in deinem Leben? Teile dich gern in einem Kommentar mit oder stelle eine Frage. 

Verwirkliche Dich Selbst

Wenn deine Sehnsucht nach wahrer Erfüllung groß genug ist, bist du bereit für den nächsten Schritt. Nehme hier mit vielen anderen am kostenlosen Email-Kurs teil und erhalte deine Antworten. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und lebe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Elias,
    ich zitiere:
    In den meisten Fällen ist es so, dass der Mensch erst eine wirklich große Leidsituation erfahren muss, damit er in Bewegung kommt. Und auch dann verebbt die Lust am spirituellen Wachstum, sobald dieses eine Leid im Groben behoben ist.
    FRAGE: WARUM IST DIES SO? IST DIES EINE VERALTETE FORM DER PÄDAGOGIK DES UNIVERSUMS? IST ES DENKBAR; DASS DIE MENSCHHEIT HIER EVOLUTIONIERT?
    Danke für Deine Antwort,
    Christine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen