Suche
Suche Menü

Wunderwerk Mensch: Von Licht ernähren

Zu den vielen Wundern, die ein Mensch vollbringen kann, gehört auch das Leben ohne materielle Nahrung. Der Mensch ist in der Lage, sich von Luft und Liebe – von Licht – zu ernähren. Daran zweifle ich nicht mehr, seit ich die Dokumentation „Am Anfang war das Licht“ gesehen habe. Natürlich bedarf es eines spirituellen Hintergrundes, um solche Dinge verstehen zu können. Wer sich als Materialist nicht für die geistige Ebene öffnen will, wird es schwer haben, solche Dinge wie die Lichtnahrung zu verstehen.

von Licht ernähren

von Lebensenergie (Prana, Chi) direkt aus Sonnenlicht leben

Tatsache ist, wie der Film „Am Anfang war das Licht“ zeigt, es gibt Menschen auf der ganzen Welt verteilt, die seit vielen Jahren nicht trinken und nicht essen. Sie ernähren sich nur von Licht. Wie kann das sein? Hierfür muss man wissen, dass bei unserer Ernährung nicht die Materie entscheidend ist. Die Materie, z.B. der Apfel, in den wir beißen, ist nur ein Energieträger. Als der Apfel gewachsen ist, speicherte er die Sonnenenergie in sich als Information ab. Was uns gesund und fit macht, ist also nur die Information im Essen.

Masaru Emoto hat mit seinen Eiskristallen im Wasser die Information sichtbar gemacht. Je besser die Information, desto harmonischer und symmetrischer die Form des Eiskristalls. Demnach können wir allein mit dem Besprechen von Wasser die Information verändern. Besprechen wir Wasser z.B. mit dem Wort „Liebe“, wird die Information mit Leben aufgeladen und die Struktur verändert sich. Mit seinem vorgeschlagenem Reisexperiment kann jeder zu Hause die Wirkung seiner Gedanken auf Materie  selbst ausprobieren.

Dokumentation über Lichternährung

Dokumentation über Lichtnahrung

Menschen, die sich von Licht ernähren, holen sich die Information direkt aus dem Licht. Die benötigen nicht mehr den Umweg über die materiellen Lebensmittel. Da sich diese Form der Energie im feinstofflichen und hoch-schwingenden Bereich befindet, muss der Mensch sich selbst erstmal in die Lage bringen, sich von Licht zu ernähren. Der Mensch muss sich dafür erst der geistigen Ebene öffnen und einen gewissen Grad der Spiritualität erreichen. Man ist nicht ein Stück Fleisch mit Gehirn, sondern ein Lichtwesen mit vielen weiteren Körpern, die sich in Aura-Schichten um den Körper befinden. Meditation, Gebet, Dienst an Mensch und Umwelt gehören für die vom Licht lebenden Menschen eine Selbstverständlichkeit, um den Geisteszustand zu erhalten. Wer auch seine Energiepotenziale erkunden will, kann sich auf den Weg der Spiritualität machen und sich mit allem verbinden, was ist.

Wie man sich von Licht ernährt, beschreibt die spirituelle Autorin Jasmuheen in ihrem Buch „Sanfte Wege zur Lichtnahrung: Von Prana leben und weiterhin das Essen genießen„.

Zum Weiterlesen:

DVD Trailer: Am Anfang war das Licht

Am Anfang war das Licht auf DVD

Foto Licht: PilzFotografie / photocase.com

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Gerade über Stephan auf den Blog gestossen und gleich den ersten tollen Artikel gefunden. Nicht weil ich davon noch nichts wusste, eher als Impuls mir endlich den Film „Am Anfang war das Licht“ der hier schon länger ‚rumliegt‘ anzuschauen. Danke und bis bald! :)

    Antworten

      • Gestern noch angeschaut und bin wirklich fasziniert. Das Thema wird mich sicherlich weiterhin beschäftigen oder eher grundlegend die Ernährung meines Körpers. Nochmals: Danke fürs wieder nach vorne zu holen. :)

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.