Suche
Suche Menü

Warum du dich verpflichten solltest, wenn du etwas wirklich erreichen willst!

etwas wirklich wollen und sich verpflichten

Wenn du etwas erreichen willst, dann verpflichte dich dafür! Verpflichte dich dafür, diesem Vorhaben deine volle Aufmerksamkeit und Liebe zu schenken! Sorge dich nicht um deinen Plan B oder C. Es ist gut, wenn du alternative Wege parat hast. Solange jedoch dein Herz nicht vollständig für diesen Plan A brennt, ist das Scheitern zum Teil vorprogrammiert.

Halbherzigkeit und zu viel Zweifeln versalzen dir die Suppe. Das liegt daran, dass dein Wille geschwächt wird, jedes mal wenn du einen Gedanken des Zweifels hast; jedes mal, wenn du überlegst, doch lieber gleich zu Plan B überzugehen, ohne A zu Ende zu bringen.

Wenn du etwas erreichen willst, bring dein Vorhaben zu Ende. Mach es zu deiner Mission und schenke ihr deine volle Aufmerksamkeit. Motiviere dich dafür, indem du dir vorstellst, wie sich die Vollendung anfühlt.

Bewusst im Hier und Jetzt leben

Buchtipp: Sich verwirklichen mithilfe der Kraft der eigenen Gedanken
Buch bestellen

Dieser essenzielle Trick, der aus der Trickkiste der erfolgreichen Menschen stammt, ist die Kraft deiner Gedanken; die Kraft deiner Überzeugung und deines Willens. Es ist die Kraft, die ausstrahlt, ob du es wirklich ernst meinst oder nicht!

Warum du dich verpflichten solltest?

Wieso sollte dir das Leben etwas schenken, wenn du es nicht ernst meinst; wenn du ständig überlegst, lieber etwas anderes zu tun? Das Universum kann dir deine Wünsche nur erfüllen, wenn du ihm klar und deutlich mitteilst, was du vom Leben wirklich haben willst!

Und das zeigst du mit dem Feuer, das in deinem Herzen für dein Vorhaben brennt. Ist es nur ein kleines Flämmchen, das bei jedem Luftzug erlischt? Oder ist es eine solide Flamme, die dem Wind des Zweifels, der Rückschläge und des Scheiterns standhält?

Ich sag es dir gleich: Die Rückschläge und das Scheitern gehören zum Leben dazu, wie die Prise Salz in der Suppe. Lerne das Scheitern zu lieben, weil du daraus an Erfahrung gewinnst und dein Selbst daran wachsen kann, indem du nicht aufgibst, sondern eine Lösung findest!

Wie du die oben genannte Kraft deiner Gedanken richtig einsetzen kannst, habe ich ausführlicher in dem Buch „Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte“. Es enthält dazu auch viele Übungen, wie du Ruhe in deinen Kopf bekommst, damit du deine wertvolle Aufmerksamkeit dem widmen kannst, was du im Herzen wirklich willst.

Foto: benjamin harms / photocase.com

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Elias
    Und das funktioniert wirklich. Nur der Verstand hat da nichts zu suchen. Unsere Vorstellungskraft ist entscheidend. Mann kann auch ganz fest an die allwissende Müllhalde glauben. Sie hat alle Informationen die wir brauchen. Wenn wir es reinen Herzens glauben.
    LG Uwe

    Antworten

    • Also ich werde nicht an eine „allwissende Müllhalde glauben“, aber ich weiß was du meinst :-)

      Antworten

  2. Man kann statt Pflicht auch “ Kraft der Entscheidung“
    Ich mag sehr was Goethe dazu sagt:

    Die Essenz der Verpflichtung Johann Wolfgang von Goethe
    Bis sich jemand verpflichtet hat, ist da ein Zögern,
    Die Möglichkeit zum Rückzug….und immer Untauglichkeit.
    Über Entschlußkraft und Schöpfung
    Gibt es eine grundlegende Wahrheit;
    Die Unkenntnis davon zerstört unzählige Ideen
    Und großartige Pläne –
    Und das ist, daß in dem Moment, da jemand sich endgültig verpflichtet,
    Dann auch die Göttliche Vorsehung Einzug hält.
    Alle möglichen Dinge ereignen sich, um diesem zu helfen –
    Dinge, die sich sonst nie ereignet hätten.
    Ein ganzer Strom von Ereignissen ergibt sich aus der Entscheidung.
    Sie ruft für jenen, der die Entscheidung getroffen hat, alle möglichen
    Unvorhergesehenen Vorkommnisse und Zusammenkünfte
    Und stoffliche Hilfe hervor,
    Von der kein Mensch sich hätte träumen lassen,
    Daß sie auf diese Weise eintreffen würde.
    Was immer Du tun kannst,
    Oder wovon Du träumst, Du könntest es tun: beginne damit!
    Kühnheit trägt Genius, Macht und Zauber in sich.

    Antworten

  3. Mit der Pflicht habe ich mich auch nicht leichtgetan…Seitdem ich die Hingabe für mich entdeckt habe, geht alles viel leichter. Ich gestehe mir auch zu, gewisse Dinge nicht zu wollen..Für mich ist erstmal wichtig, einen freien Willen haben zu dürfen, der wurde mir nämlich aberzogen. Dann mache ich eigentlich alles freiwillig.

    Antworten

  4. PFLICHT kennen die meisten von klein auf nur als Zwang, der einem von Erwachsenen auferlegt wurde, wenn man sich weigern wollte, zu tun, was sie verlangen.
    Mit solchen Erfahrungen tut man sich nicht leicht, sich selbst zu „verpflichten“.
    Eine gute Hilfe dafür kann aber das BUSSETUN werden; nicht das, was die Kirche daraus gemacht hat sondern das, was es wirklich bedeutet.
    Bis vor tausend Jahren bedeutete ahd. >buoza<: Nutzen, Vorteil.
    "Tue Buße!" heißt demnach: "Du hast es zu Deinem Nachteil getan. Kehre um! Tue es künftig so, dass es zu deinem Vorteil ist!"
    Erkennbare Vorteile haben SOG-Wirkung.
    SOG ZIEHT.
    Auf einmal tust Du es ganz von selbst und kannst gar nicht mehr anders.
    Wie diese innere Umstellung ganz praktisch funktioniert, lässt sich sehr einfach bei COUÉ lernen.
    Wenn du dich nämlich nicht entscheidest, Deine Kräfte lenken zu lernen, dann machen die mit Dir, was sie wollen.
    Das Leben schenkt sich Dir in jedem Augenmblick, nur LEBEN musst du es schon selber.
    Guten Erfolg!
    Franz Josef Neffe

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.