Suche
Suche Menü

Ticketverlosung: Wochenend-Workshop für deine Selbstverwirklichung in Berlin

Workshop Berlin Selbstverwirklichung

Am 12. September ist es mal wieder so weit: Ich gebe einen Wochenend-Workshop für deine Selbstverwirklichung. Es geht darum, dass du mehr Klarheit in deinem Leben hast; weißt, wo es hingeht, was dir Freude bereitet und Sinn gibt. Auf diesem Selbsterfahrungs-Workshop bist du in einem Setting, wo verstärkt Inspirationen, Visionen und Eingebungen zu dir kommen können. Zudem bekommst du auch gleich das Handwerkszeug, um deine Herausforderung der Selbstentfaltung zu meistern. In diesem Artikel erfährst du mehr darüber und kannst eine Teilnahme gewinnen.

Es ist so, dass der Mensch schon alles in sich trägt, was er für seine Entfaltung braucht. Den eigenen Sinn zu kennen, ist der normale Zustand des Menschen, der heutzutage durch die vielen Einflüsse von außen, aber auch von blockierenden Mustern aus der Vergangenheit überlagert wird. Mein Job ist es also, den Mensch wieder mit sich selbst zu verbinden. Dies geschieht durch die Selbstwahrnehmung, das Fühlen und die Stille. Meditation ist dabei nur ein Werkzeug.

Jedenfalls ist es äußerst wichtig, dass die eigenen Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen gleichermaßen wahrgenommen werden. Sie gehören u.a. zu der Sprache der Intuition, die uns durch unser Leben führt. Wir müssen selbst eigentlich gar nichts tun, außer dem zu folgen, was von unserem Herzen kommt. Mit sich selbst zu verbinden und mit dem zu sein, was da gerade in uns ist, ist also auch ein elementarer Bestandteil der eigenen Selbstverwirklichung.

Auf diesem Wege kommen dann auch wieder die eigenen Wünsche und Bedürfnisse ins Bewusstsein. Manche haben sie vielleicht verdrängt, um nicht abgewiesen oder enttäuscht zu werden. Sie sind jedoch, wenn sie aus dem Herzen kommen, konkrete Handlungsmotivatoren für ein erfülltes Leben. Sind die Bedürfnisse des Herzens gestillt, ist das die Grundlage, um sich den nächsten Wachstumsschritten zu widmen. Was auch immer das ist, es ist von Fall zu Fall verschieden und letztlich weiß es nur der Mensch selbst: Seine aktuellen Wünsche und Bedürfnisse im Hier und Jetzt.

Was sind deine aktuellen Wünsche und Bedürfnisse?

Teile dich mit, schreibe unten einen Kommentar und nehme damit an der Verlosung teil. Die Aktion geht bis zum 30. August. Danach wird der Gewinner gezogen und per Email informiert.

Gewonnen hat Valentina!
Herzlichen Glückwunsch!

Workshop-Details

Verwirkliche dich selbst – Wochenend-Workshop
Dein Leben, deine Selbstverwirklichung!
12-13. September 2015 in Berlin-Charlottenburg
Teilnahmepreis: 99,90 € + optionale Spende nach eigenem Ermessen
Mehr Details und Anmeldung

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

29 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Die Verlosung ist nun zu Ende.
    Gewonnen hat Valentina.
    Herzlichen Glückwunsch!

    Danke auch an alle anderen für die Teilnahme und das Interesse. Ich freue mich, wenn es euch trotzdem möchlich, an diesem Wochenend-Workshop teilzunehmen.

    Alles Liebe und bis bald,
    Elias

    Antworten

  2. Ich möchte lernen mein Denken zu stoppen, um anzufangen zu Sein!

    Antworten

  3. Hallo Elias,

    schon einige Zeit lese ich deinen Blog, deine Beiträge und immer wieder stelle ich fest, dass es so etwas von passend ist.
    Ich möchte so gern endlich zu mir finden, möchte lernen, mich selbst lieben, annehmen und Schönes in mir zu entdecken.
    Es gibt kurze Momente in meinem Leben, in denen ich das schaffe. Doch seit ein paar Jahren folgen denen immer wieder gräßliche Abstürze, in denen ich mir selbst mein schlimmster Feind bin. Allen möglichen Leuten kann ich verzeihen. Nur mir selbst? Das fällt mir unendlich schwer.
    Schon 2 mal war ich stolz, die Antiedepressiva hinter mir lassen zu können. Und doch holte es mich nach kurzer Zeit immer wieder so schlimm ein, das ich mir keinen Rat mehr wusste und mich doch wieder für diese chemischen Keulen entschied, um meiner Angst Herr zu werden.
    Seit ein paar Jahren weiss ich, dass die Zeit in meinem kleinen Beruf, der nur eine Notlösung war, abgelaufen ist. Ich spüre die Zeichen dafür mehr als deutlich. Aber die Angst vor dem Neuen, von dem ich nicht mal weiss, was es ist, ist riesengroß.
    Ich möchte so gern endlich in die Gänge kommen, den Mut und auch das, was in mir steckt, finden und es anderen zu zeigen.
    Liebe hoffnungsvolle Grüße von Bine

    Antworten

  4. Lieber Elias,
    schon seit längerer Zeit verfolge ich aktiv die Themen auf deinem Blog, und ich muss sagen, es ist der einzige,bei dem ich das Gefühl habe, das hier ist „genau meins“…… .
    Ich weiß mittlerweile ganz genau ,wo ich hin will bzw was im Leben mich erfüllt.
    Ich habe auch schon einen ganz großen Schritt getan und das ganze in Angriff genommen. Ich mache grad meinen HP PSY, möchte mich dann nach Rogers weiter fortbilden usw.
    Das einzige, was mich immer wieder blockiert, ist die emotionale und auch finanzielle Abhängigkeit zu meiner Mutter, in die ich mich immer wieder drängen lasse.
    Ich wünsche mir nichts sehnlicher, als zu erkennen, warum das so ist und wie ich mich endgültig davon lösen kann…!
    Bis hoffentlich ganz bald,
    Alexandra

    Antworten

  5. Ich habe so viele Wünsche, Träume und Ideen….

    Ich will endlich aufhören zu rauchen, vegan leben, regelmäßig Yoga machen und meditieren. Mehr Obst und Gemüse im Garten anbauen und endlich meinen großen Traum der Selbstständigkeit leben. Ich will ausgeglichener sein und liebevoller zu mir und meinen Mitmenschen.

    Doch ich komme einfach nicht ins Handeln. Ich lese sehr viel und vertrödel meine Zeit. Noch vor ein paar Monaten war ich im flow. Alles hat sich richtig angefühlt, alles lief ganz von allein und ich war so glücklich. Und jetzt hänge ich irgendwie fest. Ich spüre meine Intuition (MICH) nicht mehr und weiß nicht wie es weiter gehen soll.

    Es ist ein bisschen so als ob ich auf einer Hängebrücke stehen würde. Um mich herum eine wunderschöne Landschaft und auf der anderen Seite warte ich selbst. Doch irgendjemand hat das Licht ausgeknipst und anstatt nun meinen Weg und den Ausblick genießen zu können, ist mir kalt und ich habe Angst den falschen Schritt zu machen.

    Antworten

    • sehr schön geschrieben!, vorallem spricht es mich deshalb an, weil ich mich selbst darin finde.

      Liebe Grüße!

      Antworten

  6. Endlich Klarheit finden, wohin der Weg führt. Sind meine Träume & Visionen in Ordnung? Wenn ja, wie finde ich (endlich) den Weg dort hin? Wie kann ich mit den Steinen, die ständig im Weg liegen, etwas bauen, das mich zu meinen Visionen führt? Und wenn ich den Kurs kenne, wie bleibe ich dann auf Kurs? Kurzfassung: Meine Stärke, mein Licht leben – zum Wohle aller!

    Antworten

  7. Hallo Elias,

    Ich stell mich mal kurz vor. Elli, 29 „eigentlich“ ein fröhliches, lebendiges und humorvolles Mädel. Auch wenn vieles im Leben absolut daneben ging, habe ich gekämpft und mich dabei vergessen. Am Ende habe ich aufgegeben… Doch so wirklich, wollte ich nicht los lassen. Und dann, begann ich aus eigenem Willen einen Weg zu gehen, einen wirklich schweren Weg, den Weg zu mir selbst! Und dieser ist weiterhin schwer, trotz langzeit Therapie, Therapeuten und Kliniken, aber ich bleibe dran, weil ich es mir Wert bin. Doch kann ich meine Gefühle nicht nach Außen legen, meine Gedanken nicht aussprechen und meine körperlichen Empfindungen nicht wirklich zeigen. Ich erwische mich immer noch dabei, dass dies tief in mir verankert ist. Trotz allen Übungen die ich bereits hatte.

    Meine aktuellen Wünsche und Bedürfnisse: mich selbst akzeptieren, meine Wünsche mir und anderen gegenüber frei äußern. Verstehen und auch annehmen, dass ich dem Partner, Freunden und der Familie nicht zur Last falle. Da ich seit Mitte 2014 nicht mehr erwerbstätig war, mein letzter Beruf mich auch krank machte, fällt es mir schwer, für mich selbst heraus zu finden was einen Sinn auf meinem weiteren Weg ergibt. Vor allem weiss ich, dass es nicht wirklich sinnvoll ist die meiste Zeit alleine zu verbringen. Menschenkontakt zu meiden und sich dennoch nicht mit sich selbst auseinander zu setzen. Momentan is ein Stop eingelegt und ich brauche einfach Hilfe umweiter zu kommen auf dem Weg zu mir selbst.

    Da ich deine Berichte immer wieder ansprechend finde und diese zum nachdenken anregen, reizt es mich an einem deiner Seminare live dabei sein zu können. Natürlich würde ich gleich eins Buchen, aber Vermögen habe ich nicht und die Leistung die ich vom Staat erhalte erlaubt es mir nicht des alles alleine zu zahlen. Deshalb, lieber Elias, wünsche ich mir auch zu gewinnen.

    Viele Grüße, Elli

    Antworten

  8. Hej Elias,

    endlich wieder in den Geldfluss bzw. Liebesfluss, auch Partnerschaft kommen.
    Meine Berufung leben und damit Einkommen sichern.
    Nach längerer Auszeit möchte ich normalerweise nicht mehr in das Angestelltenverhältnis,
    muss aber wegen finanziell und alleinerziehend. Nebenher bin ich Wellnessmassage Therapeutin
    auch teilweise freiberuflich tätig.
    Würde gerne mal nach Berlin kommen und den Work shop besuchen und dann noch gewinnen, ja wäre toll.

    LG Tanja :-)

    Antworten

  9. Ich will einfach nur sein. einfach nur da sein und tun wozu ich Lust habe. Malen, mein essen weiter anbauen können, wieder reiten können, alles haben was ich zum Leben benötige. Ich glaube nicht das wir Menschenkinder etwas werden müßen. Wir sind schon alles. Haben es nur vergessen, weil wir über Jahrhunderte indoktriniertes Wissen in uns tragen. In anbetracht der Tatsache, dass Wissenschaftler (Wissenschaft macht Wissen, indoktriniertes Wissen) sagen, keiner weiß ob es wirklich stimmt. Aber wenn, ist es erschreckend. 3-5% unseres geistigen Potenziel nutzen wir? Das muss ich mir mal auf der Zunge, im Schaukelstuhl einverleiben.
    Ich will lernen mehr zu nutzen. Es geht, ich weiß es tief im Herzen
    liebe Grüße

    Antworten

  10. Ich finde das prima ich könnte heulen, ich weis einfach nicht genau weiter und HABE Angst. Sogar Angst diesen verdammten (sorry… ;-)) Workshop eeendlich zu buchen und weiterzugehen obwohl ich ganz genau spüre, dass die Zeit reif dafür ist!! Und das ist sie, ich werde so oder so starten.
    Es fühlt sich schon lange so an als würd ich wie bei einer Geburt nicht ganz durchschlüpfen sondern immer nur ein stück und rutsche wieder zurück….

    Also, meine wünsche und Bedürfnisse… die Geburt voranzubringen, wissen wohin, Verhaltensmuster erkennen, sich selbst darunter finden. – Meinen Lebenssinn in der Weite und Tiefe im inneren See finden und nicht mehr aus den Augen verlieren.

    Bis bald.!

    Antworten

    • Ich kenne diese Angst vor dem Unbekannten und den „fremden“ Menschen. Danke, dass du dich hier so zeigt und Flagge bekennst, auch dies wird dich weiterbringen. Ich freu mich auf jeden Fall, wenn du dabei bist.

      Antworten

  11. Hallo Herr Fischer,

    Ich bin heute auf ihre Seite gestoßen und es hat mich sehr angesprochen. Ich konnte mich in manchem wiederfinden. Frei sein ist der Anfang. Nun ist es bei mir gerade so das ich arbeitslos bin, ich möchte kein angestellten Verhältnis mehr eingehen. Ich habe den Wunsch selbständig einem heilberuf nachzugehen. Ich weiß nur noch nicht wie und welche Schritte ich zu gehen habe….
    Nun habe Ich von diesem Workshop gelesen….

    Es wäre ja wundervoll wenn es klappen würde :)

    Herzliche Grüße

    Antworten

    • Hallo Valentina,
      es ist tatsächlich wundervoll, weil du gerade diesen Platz gewonnen hast :-)
      Du kannst dich also darauf einstellen, vom 12.-13. September beim Workshop zu sein.
      Ich freue mich auf dich.
      Alles Weitere erfährst du per Email.
      Liebe Grüße, Elias

      Antworten

  12. Hey Elias,

    ich verfolge deinen Blog schon lange. Anfang des Jahres habe ich den Kurs „Dein neues Leben“ mitgemacht und fand ihn super! Das Seminar würde mir aber gerade wirklich helfen, denn meine Beziehung ist vor Kurzem in die Brüche gegangen und daher möchte ich mich jetzt erstmal ganz auf mich konzentrieren, um herauszufinden, wer ich nun bin und was ich will.

    Viele Grüße
    Rhea

    Antworten

  13. Mein aktueller Wunsch ist die bedingungslose Liebe – zu mir – zu meinen Mitmenschen – zu jedem Lebewesen und die bedingungslose Liebe zum Leben…….
    In Liebe die Chris……

    Antworten

  14. Hallo Elias

    Nun, der Workshop zielt genau dort hin, wo ich mich zur Zeit befinde. Mitten in einem Prozess der Wandlung und ich will mir und meinem Ziel damit etwas näher kommen. Etwas „greifbares“ entdecken.

    Antworten

  15. Hallo Elias,
    manchmal denke ich das bei mir Hopfen und Malz verloren ist. Den einen Tag bin ich im Flow und am nächsten …………naja. Dann wieder einige Tage wirklich super, bin ohne etwas glücklich und dann kommt mein Mitbewohner, verbreitet schlechte Laune, ich lass mich anstecken und dann brauche ich manchmal Stunden um wieder in meine Mitte zu kommen.
    Ob ich das jemals lerne? Mano, ich bin 59 Jahre und will den Scheiß nicht mehr. Ja, ich weiß. Habe ich alles selbst gemacht. Klar! Jetzt lache ich gerade über mich und diesen Text.
    Naja, so ein Wochenende wäre schon klasse. Ich sage mal einfach zum Universum, dass ich es gewonnen habe. Und ein dickes dickes danke!
    liebe Grüße Brigitta

    Antworten

    • Hehe, bei „ich bin 59 Jahre und will den Scheiß nicht mehr“ musste ich auch herzlich lachen. Dazu fällt mir das Thema HSP (Hochsensibilität) ein, was dir evtl auch mehr über dich zeigen könnte :) Ansonsten vielleicht bis bald.

      Antworten

      • Lieber Elias,
        ist lieb von Dir, die Antwort. Ich bin HSP und habe es vor 2-3 Jahren entdeckt. Vorher dachte ich immer ich bin verkehrt. Auch in meiner großen Familie (10 Geschwister), habe immer zu Mama gesagt, dass die mich vertauscht haben bei der Geburt. Seit 2 Jahren habe ich so etwas , was die Vollstrecker „Krankheit“ nennen. Habe sie vor kurzem „Susi Sorglos“ genannt. Durch die Reha war ich so richtig voll im System drin. Nach der Reha habe ich die Meizin entsorgt und fing ich an mit meinem Körper zu sprechen, ihm zu sagen dass es gut so ist. Denn! Wenn Menschen eine Susi Sorglos bekommen, will der Körper sprechen. Wie dem auch sei. Es geht mir jeden Tag besser und ich „weiß“ das sich ich Susi Sorglos bald in die Wüste macht. Dann möchte ich etwas oberlustiges mit Euch teilen. Ich habe EU Rente beantragt. So kann ich noch nicht arbeiten. Noch nicht! Kennt Ihr einen Menschen, der 83 verschiedene Arbeitstellen hatte im Leben?
        Jetzt, wisst Ihr dass es geht. Ich habe ich Papiere für die EU Rente 8 Wochen vor mich her geschoben, weil ich damit nicht konfrontiert werden wollte. Hatte Angst vor meinen eigenen verurteilenden Gefühlen und habe sie lieber gedeckelt. Gestern habe ich es gemacht und wirklich. Ich bin so Stolz auf mich. Ich habe so viele verschiedene Dinge in meinem Leben gearbeitet, getan. Habe viele verschiedene Menschen kennen gelernt. Ich freue mich beim schreiben dieser Zeilen schon wieder. Wow, sooo viel. Als ich im Juni bei der Rentenstelle zur Beratung war, schämte ich mich. Fühlte mich wie ein Versager. Die Susi Sorglos hat auch ordentlich geklopft bei mir. Habe ihr immer die Tür vor der Nase zugeschlagen. Nun nicht mehr und es ist ein absoluter Höhepunkt in meinem Leben.
        Ich bin so Stolz auf mich.
        Und eines weiß ich, wenn wir uns mal verabredet haben, dann komme ich auch in Berlin an. Sind nur 100 Kilomter.
        Bis dahin, Euch allen „gutes gedeihen“ in allem was Ihr macht
        Herzliche Grüße Brigitta
        Wer Fehler findet darf sie gerne behalten 

        Antworten

  16. Hallo,
    ich bin Christina…..ich möchte mich selber mehr achten und meine innere Balance finden, indem ich mich selbst finde und meine eigenen Wünsche & Bedürnisse wahr nehme und sie mir erfülle…..so in etwa vielleicht….

    Antworten

  17. Hi Elias,
    ich wünsche es mir sehr im Leben mutiger zu werden, ich habe es satt ständig aufgrund von Sorgen und Befürchtungen mich selbst zu blockieren. Denn in mir brodelt etwas was schon lange darauf wartet endlich gelebt zu werden. Deshalb würde ich mich sehr freuen wenn ich das Ticket in meine neue Zukunft gewinnen würde ;)
    Lieber Gruß Susanne :)

    Antworten

  18. Ich bin auf der Suche meine Erfüllung zu finden. Ich glaube das Seminar ist genau das Richtige für mich ;-))

    Antworten

  19. Wenn ich das wuesste, braeuchte ich wahrscheinlich keinen Worshop. :-)

    Antworten

  20. Hallo! Ich bin noch ein Neuling in dem Thema „Selbstverwirklichung/Berufungsfindung“ und tappe noch im Dunkeln. Daher wäre der Workshop vielleicht ein Schritt in die richtige Richtung…

    Antworten

  21. Ich möchte meine Aufgabe im Leben finden – die Aufgabe deren Ausübung mich erfüllt.

    Antworten

  22. Hi ich bin Jochen,
    Ich folge deinem Blog mit großem Interesse. Selber habe ich mit dem NLP Practitioner begonnen.
    Da ich gerade beruflich in Berlin bin, hier ein neuen Job begonnen habe wäre dein Workshop genau jetzt das richtige!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.