Suche
Suche Menü

Mein Tagebuch: Du stellst jetzt die Weichen

Mein spirituelles Tagebuch 2014 Elias Fischer 2

73623 Wörter hat mein Tagebuch aus dem Jahr 2014.

Ich habe es für mich geschrieben, aber auch für dich.

Jetzt kommt der spannende Moment der Veröffentlichung, wo sich zeigen wird, ob ich auch weiterhin an einem Tagebuch dieser Form schreiben werde.

Ich muss sagen, es hat mir Freude gemacht. Es war ein Ritual für mich. Ein Hobby, das ich eigentlich nicht missen möchte.

Mein spirituelles Tagebuch 2014 Elias Fischer cover

In meinem Tagebuch (2014) findest du meine persönlichen Erfahrungen und Erlebnisse zu diesem Thema. Du kannst es hier bestellen:
Mein Leben 2014.

Du stellst die Weichen

Nur wenn es doch keinen interessiert, was da so in meinem Leben passiert, ich glaube, dann wäre ich ziemlich beleidigt und würde dieses Projekt einstellen. :-)

Nein, mal im ernst. Schreiben macht mir Spaß, aber diese Freude ist langfristig auch von Sinn abhängig. Sinn ist für mich gegeben, wenn es auch jemand liest.

Du kannst jetzt also die Weichen stellen, indem du durch einen Kauf dein Interesse an dem Werk kundtust.

Über das Geld freue ich mich als Energieausgleich natürlich auch. Wenn ich mal zurückblicke wie viel Zeit ich für diese 73623 Wörter investiert habe, mal abgesehen von den unzählig-getrunkenen Kaffees, die meine Gehirnzellen und Finger fit hielten. :-)

OK, ich möchte mehr wissen: Tagebuch von Elias jetzt vorbestellen

Ich habe überlegt, noch mehr Kapitelauszüge aus dem Buch in den Blog zu stellen, aber energetisch passt das irgendwie gar nicht.

Das Tagebuch ist das Tagebuch und das soll geschlossen so bleiben, wie es ist. Noch mehr Auszüge daraus würden im Blog nur für Verwirrung sorgen, weil die Hintergründe zur Geschichte und den Menschen fehlt, die darin vorkommen.

Und ich fühle mich unwohl damit, diese privaten Infos im Blog zu teilen. Als Buch fühlt es sich stimmiger an.

Ist das Buch was für mich?

Ich kann verstehen, dass du dir jetzt vielleicht unsicher bist, ob das Buch das Richtige für dich ist. Genauer gesagt bin ich mir auch unsicher, ob es das Richtige für meine Leser ist bzw. ob es sie interessiert.

Denn es ist etwas Neues von mir, etwas, das es so noch nie im LebeBlog gab: Meine persönliche Geschichte, gepaart mit Wissen und Erkenntnissen.

Weil ich jedoch an das Buch glaube, habe ich mir was einfallen lassen:

Eine 30 Tage Geld-Zurück-Garantie.

Damit möchte ich dir den Weg zum Buch erleichtern, weil du damit nichts zu verlieren hast.

Ist das Buch wirklich nicht dein Fall und es bereichert dich nicht auf irgendeine Art, dann schick es zurück und du bekommst dein Geld umgehend zurück!

Diese Garantie gebe ich dir, wenn du bis zum 10. Mai 2015 deine Bestellung machst.

Deine frühe Entscheidung ist wichtig

Diese Frist ist für mich deshalb wichtig, damit ich weiß, wie viele Bücher ich dann von der Druckerei anfertigen lassen soll.

Und natürlich ist es auch ein Grund für dich, dich jetzt zu entscheiden.

Möchtest du die Weichen für eine Serie von Tagebüchern stellen?

Ja, ich bin dabei und möchte das Buch jetzt vorbestellen
und die 30 Tage Geld-Zurück-Garantie nutzen

Das war das, was ich dir heute mitteilen wollte. An dem Buch liegt mir viel, deshalb ging es in der heutigen Mail nur darum.

Die Einleitung habe ich heute auch auf der Produktseite online gestellt.

Dort findest du auch die Leseprobe.

Am Samstag erscheint das eBook dazu.

Die zwei Kapitelauszüge im Blog findest du hier:

Fragen dazu darfst du mir gerne jederzeit per Mail stellen!

Ich wünsche dir das Beste!

Alles Liebe

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.