Suche
Suche Menü

Deine wahre Natur: Mit diesen 7 Schritten findest und lebst du dich selbst

Sich selbst zu finden und zu leben ist eine Grundvoraussetzung, damit du überhaupt ein sinnvolles und erfülltes Leben führen kannst. Jeder Mensch, der existierst, hat diese Sehnsucht in sich, endlich sich selbst zu finden. Wie du dabei vorgehen kannst, beschreibe ich dir in diesem Artikel.

Inhalt

  1. Anhalten und dich selbst aushalten
  2. Dich selbst in der Stille finden
  3. Unabhängiger werden, um dich selbst zu finden
  4. Dich selbst finden: Übernehme die volle Verantwortung
  5. Erkenne dein wahres Selbst
  6. Finde heraus, was du wirklich willst
  7. Dich selbst leben: Folge deiner Intuition

Wenn du dich selbst leben willst, musst du zuerst dein wahres Selbst erkennen. Dieser Weg der Selbstfindung kann nur geschehen, wenn du deine Aufmerksamkeit nach innen richtest. Im Außen sind die vielen Verlockungen, die uns letztlich von uns selbst ablenken. Um die Wahrheit jedoch finden zu können, musst du nach innen schauen. Nur dort kannst du Antworten finden.

Ein Same enthält alle Informationen, die die Pflanze für ihr Wachstum benötigt. Bei dir ist das auch der Fall. Alles steht in dir.

1. Anhalten und dich selbst aushalten

Wenn du dich selbst finden willst, musst du anhalten. Höre auf mit dem Beschäftigtsein, mit der ständigen Ablenkung von dir selbst, die dich im Leben nicht wirklich weiterbringt. Höre auf, dir die Zeit zu vertreiben und dich nur zu unterhalten.

Wenn du es mit deiner Selbstfindung wirklich ernst meinst, musst du anhalten und dich selbst aushalten können. Nur wenn du anhältst und anfängst, nichts zu tun, wirst du mit dir selbst konfrontiert.

Wenn du dich bisher erfolgreich von dir abgelenkt hast, dann ist es klar, dass es erst mal total ungewohnt und unangenehm ist, dich selbst auszuhalten. Du hast jedoch keine andere Wahl. Du musst dich ohne jegliche Ablenkung hinsetzen und dich selbst wahrnehmen können.

Keine Musik, keine Bilder. Nur du. Setze dich hin und nehme dich selbst wahr:

  1. Welche Gedanken sind da?
  2. Was spürst du in deinem Körper?
  3. Was fühlst du, wenn du nichts tust?

Bemerke bei dieser Übung, wie du immer wieder in das Denken abgleitest. Die Gedanken sind ebenfalls ein Akt des Tuns. Sie halten dich beschäftigt. Sie berieseln dich wie das Radio oder das Fernsehen. Schalte in diesem Fall das Tun immer wieder ab, indem du aus dem Schlaf des Denkens aufwachst und in die Wahrnehmung gehst.

Nehme immer wieder deinen Atem wahr und versuche das Gefühl in Erfahrung zu bringen, das aufkommt. Mache nichts damit. Lass alles da sein. Nehme liebevoll wahr, was da von selbst aufkommt und geschieht. Bewerte nicht und vor allem: Flüchte nicht. Bleib da. Auch wenn es schwer wird, kannst du heute jedes Gefühl durchfühlen, das erscheint.

Bei diesem Prozess hilft es dir, zu wissen, wie du bewusst mit Gefühlen umgehst und Meditation erlernen kannst.

2. Dich selbst in der Stille finden

Um dir selbst begegnen zu können, musst du alle Schichten durchlaufen, die an die Oberfläche kommen, wenn du nichts tust. Dabei hilft dir die Stille. Nur in der Stille kannst du dich selbst erkennen und finden. Du brauchst Ruhe ohne jegliche Ablenkungen. Nimm dir also täglich Zeit für dich selbst im Alleinsein; bestenfalls auch in der Natur, und nehme dich wie im vorherigen Schritt beschrieben selbst wahr.

3. Unabhängiger werden, um dich selbst zu finden

Sich selbst zu finden bedeutet, unabhängiger und damit selbstständiger zu werden. Wie willst du dich selbst finden, wenn dein Fokus darauf beruht, Dinge im Außen zu brauchen?

Vielleicht denkst du, du brauchst Geld, deinen Traumjob, deine Familie, Freunde, den Seelenpartner, einen neuen Wohnort, ein neues Auto, Karriere oder andere Dinge.

Wenn du versuchst, dein Glück in diesen oder anderen Dingen zu finden, kann ich dir jetzt schon sagen, dass diese Suche vergeblich ist. Egal was du im Außen auch unternimmst, es wird dich irgendwann wieder auf dich selbst zurückwerfen.

In meinem Leben dachte ich auch eine lange Zeit, dass ich mein Glück finde, wenn ich endlich die richtige Lebenspartnerin finden würde. Damit habe ich mein Glück von einer Sache im Außen abhängig gemacht, wie viele andere das auch tun. Ich fand diese Frau und alles wahr traumhaft. Eines Tages brach jedoch unerwartet alles zusammen. Sie war von heute auf morgen weg und damit kein Teil mehr meines Lebens.

Das warf mich unvorbereitet auf den harten Boden der Realität zurück. Ich fiel in ein Loch und litt wie schon lange nicht mehr. Ich fühlte mich verloren und einsam, wie als ob ein elementares Standbein in meinem Leben zusammengebrochen war.

Dieses Tief konnte nur eintreten, weil ich zu dieser Zeit nicht gelernt hatte, unabhängig zu sein. Ich machte mein Glück von dem Da-Sein einer Lebenspartnerin abhängig. Viele unterliegen dieser Illusion, dass sie dadurch das Glück ihres Lebens finden werden.

Das wahre Glück finden wir jedoch nur durch Unabhängigkeit, denn dieses ist unerschütterlich.

Solange du dich auch von einer Sache im Außen abhängig machst, seien es nun Dinge, Lebensumstände oder Menschen, wirst du dich dadurch nicht finden und selbst leben können.

Du musst erst zu deinem Kern vorstoßen. Wenn du einmal damit verbunden bist, brauchst du die Dinge im Außen nicht mehr, denn du hast dich. Erst dadurch bist du in der Lage, eine wirklich liebevolle Beziehung zu all den Dingen aufzubauen.

Ist es Liebe, wenn du mit einem Menschen zusammen bist, weil du ihn brauchst?

Wohl eher nicht. Mehr dazu im Artikel „Bedingungslos lieben lernen“.

Werde also Schritt für Schritt unabhängiger. Erkenne die Dinge, an die du dich klammerst, um ein Gefühl des Alleinseins, Verlorenseins oder der inneren Leere nicht fühlen zu müssen.

Wenn du dich jedoch mutig diesen Gefühlen stellst, kannst du in die wahre Realität erwachen: Du trägst bereits alles in dir, was du brauchst. Du brauchst nichts von außen, sondern bist schon vollständig, so wie du jetzt eben bist. Diese Erkenntnis kannst du aber nur gewinnen, wenn du dich allen Gefühle stellst, sie tapfer durchfühlst und den weiteren Schritten hier folgst.

4. Dich selbst finden: Übernehme die volle Verantwortung

Mit dem Lösen deiner emotionalen Abhängigkeiten geht einher, dass du beginnst, die Verantwortung für dein Leben zu übernehmen. Sich zu finden bedeutet, sich selbst als eigenständiges Wesen zu leben. Jedes Mal, wenn du die Verantwortung abgibst (weil dich z.B. ein Partner glücklich machen soll), versagst du dir die Möglichkeit, dich selbst zu finden.

Mach dir Folgendes klar:

  • Kein anderer hat Schuld an deiner Lebenssituation
  • Du bist ein eigenständiges, erwachsenes Wesen, das selbstständig leben kann
  • Nichts im Außen kann dich langfristig glücklich machen
  • Das Glück findest du nur in einem Leben, in dem du die anderen Dinge im Prinzip nicht mehr brauchst

Weiterlesen kannst du hier: Hör auf zu jammern und übernimm endlich die Verantwortung für dich selbst

5. Erkenne dein wahres Selbst

In den ersten Schritten hast du gelernt, die Aufmerksamkeit nach innen zu richten, deine Gedanken und Gefühle wahrzunehmen. Nun geschieht ein weiterer, wichtiger Schritt: Die Erkenntnis, was du davon bist und was nicht.

Generell gilt, dass du nicht deine Gedanken und Gefühle bist. Du bist mehr das Gefäß, durch das Gedanken und Gefühle fließen können. Diese können aber nur fließen, wenn du an ihnen nicht festhältst.

Im Schritt deiner Selbsterkenntnis kannst du feststellen, wie du dich selbst über bestimmte Gedanken und Gefühle definierst. Manche definieren sich auch über ihren Körper. Alle Gedanken, die mit „Ich bin…“ beginnen und von denen du meinst, dass du das wirklich seist, sind dabei sehr interessant. Diese sind Teil deines illusionären Selbstbildes, denn die Wahrheit liegt tiefer.

Du bist das wahrnehmende Bewusstsein.

Deine Selbsterkenntnis ist ein längerer Prozess. Weitere Hilfe findest du dabei hier: Selbsterkenntnis: Erkenne, wer du wirklich bist.

6. Finde heraus, was du wirklich willst

Von den vielen Millionen Möglichkeiten heutzutage gibt es vielleicht eine Hand voll, die für dich wirklich relevanten Dinge. Es sind die Dinge, in denen sich deine Seele ausdrücken und Erfahrungen machen möchte. Es sind die Dinge, die dir wichtig sind, die dein Herz erfreuen, die dir Spaß machen und eine Brücke zu deinem Enthusiasmus bilden.

Das alles kannst du aber nur in Erfahrung bringen, wenn du dich wirklich mit dir selbst beschäftigst, dir diese Fragen stellst und Erfahrungen sammelst. Entdecke deine Werte, Wünsche und Ziele, wie im Buch „Selbstverwirklichung“ beschrieben.

Selbstverwirklichung – Das Buch

Erfahre in diesem Buch mehr dazu: Was Selbstverwirklichung wirklich bedeutet und wie du damit beginnst.
Alle Infos und Leseprobe anschauen

In deiner Selbstreflexion kannst du dir folgende Fragen beantworten:

  • Wie stelle ich mir mein Leben in 5 Jahren vor?
  • Was sind Dinge, die mir wirklich Freude bereiten oder die ich gut kann?
  • Was würde ich tun, wenn meine Existenz gesichert wäre?
  • Was gefällt mir und was mag ich am liebsten? Bilde dir deine Meinung in Sachen Musik, Kleidung, Essen, Moral, Kultur, Umgang Miteinander, Weltgeschehen usw.
  • Wie würde ich mich fühlen, wenn ich komplett unabhängig wäre und mein eigenes Leben selbst führen würde?
  • Wie würde ich es leben und was würde ich tun?
  • Welche Menschen würde ich in mein Leben ziehen und wie wäre meine Beziehung zu ihnen?
  • Für was lebe ich?

Diese Dinge haben mit der Individualität deiner Seele zu tun und du kannst dich nur selbst finden, wenn du diese Vorlieben in Erfahrung bringst. Mach deine Selbstfindung zu einem spannenden Projekt, indem du neue Dinge ausprobierst, deine Hobbys und sozialen Kreise erweiterst. Folge dem, was dich interessiert, dir gut tut, dir Freude bereutet oder dir Kraft gibt.

Setze dich für dich selbst ein und lerne dabei, ein eigenständiges und glückliches Leben zu führen, ohne auf äußerliche Umstände zu warten. Lebe dich selbst, jetzt!

7. Dich selbst leben: Folge deiner Intuition

Die Intuition ist dabei der ultimative und bombensichere Wegweiser durch dein Leben. Es ist ein leises Gefühl der Richtigkeit und Stimmigkeit. Es ist das Sprachrohr deiner Seele, das dir den Weg weist. Somit weißt du im Prinzip immer, was zu tun bzw. was zu unterlassen ist. Du weißt in jedem Moment, was das Richtige für dich ist und ob du am richtigen Platz bist.

Die leise Stimme der Intuition kannst du aber nur erkennen, sobald du die Wahrnehmung für dein Inneres geschult hast. Dies habe ich in den ersten Schritten dieser Anleitung angesprochen. Mehr dazu erfährst du im Artikel Intuition nutzen und natürlich im Buch „Selbstverwirklichung“.

Fazit

Dich zu finden ist kein Prozess, der von heute auf morgen geschieht. Es ist ein Weg. Ich nenne diesen Weg Selbstverwirklichung. Hier erkennst du im Laufe der Zeit immer mehr, wer du wirklich bist und was du aus deinem Innersten in die Welt tragen willst.

Das Schwierigste dabei ist, auf das ständige Folgen der Lust zu verzichten und auch schmerzvolle bzw. ungewollte Gefühle aushalten zu können. Indem du in der Lage bist, vor keinem Gefühl mehr zu flüchten, kannst du dich selbst in der Tiefe immer mehr erkennen.

Die Wahrheit, wer du wirklich bist, liegt unter den Gedanken und unter den Gefühlen. Lasse alles zu und vorbeiziehen.Wisse, dass du all das nicht bist, sondern etwas noch Essentielleres.

Wenn du dich und das Leben dabei in der Tiefe erfahren willst, ist das folgende Buch ein wundervoller Begleiter für dich: Selbstverwirklichung – Erkenne dich selbst und verwirkliche deinen Lebenssinn.

Auch im Emailkurs wirst du auf deinem Weg der Selbstfindung unterstützt und bleibst mit meiner Arbeit verbunden.

Ich freue mich, wenn du Fragen hast und diese unten als Kommentar stellst. Nur wer Fragen hat, hat ein wirkliches Interesse daran, die Wahrheit zu finden.

Alles Liebe,

Elias

E-Book für dich: Lebensaufgabe finden

Dieses eBook hilft dir herauszufinden, was du wirklich willst und deine Lebensaufgabe zu finden. Wenn dir der Artikel gefallen hat, kannst du hier unverbindlich weiterlesen.

Trage deine Email ein und ich sende dir kostenlos mein eBook zu, wie du deine Lebensaufgabe finden kannst:

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5)
Loading...

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Elias, durch deine Artikel bekomme ich immer wieder wichtige Denkanstöße. Bei diesem Beitrag stellt sich mir die Frage: Wie unabhängig von anderen und äußeren Lebensumständen kann man denn werden? Funktioniert es auch, glücklich zu sein, wenn man wirklich ganz alleine ist?

    Antworten

    • Hallo Mia, mit der Unabhängigkeit ist nicht das Allein-Sein gemeint. Obwohl das natürlich auch seine Wichtigkeit hat, alleine sein zu können. Es geht um die psychologische und seelische Unabhängigkeit, sodass wir uns selbst frei entfalten können, ohne uns für andere zu verbiegen oder auf sie zu warten. Es bedeutet, allein sein zu können und nicht in Gesellschaft sein zu müssen. Können = freie, unabhängige Entscheidung.

      Antworten

  2. Auch für mich kommt Dein Artikel genau zum richtigen Zeitpunkt. Ich muß in mein Leben Ruhe bringen und den Focus auf die wichtigen Dinge richten. Und Deine Worte helfen mir dabei…..hoffe ich. Ich dachte auch immer die äußeren Dinge machen mich glücklich aber nach x…… Enttäuschungen muß ich einen für mich anderen Weg einschlagen.

    Vielen herzlichen Dank für Deinen Anschubser!!!

    Antworten

  3. Dein Artikel kommt gerade zur richtigen Zeit. Es fühlts sich in mir stimmig an, was ich jetzt als nächstes tun werde.

    Danke Dir

    Antworten

  4. Vielen herzlichen DANK für diesen sooooo sehr interessanten Artikel !!!!!!
    Liebe Grüße Monika

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen