Wallpaper bewusstes Leben

DU, dein Geld, die Bank und der Welthunger

Wie Banken den Welthugner fördern. Wähle deine Bank bewusst aus.

Vielleicht gehörst du zu den cleveren Bürgern unserer Gesellschaft. Vielleicht machst du dir deshalb Gedanken darüber, warum wir in überdurchschnittlichem Wohlstand leben, während andere Länder von Armut gekennzeichnet sind. Vielleicht hast du dann auch verstanden, dass wir diesen Luxus nur deshalb haben, weil andere Menschen im Gegenzug dafür an Hunger und Armut sterben. Falls dir das neu ist, macht das gar nichts. Wenn du dich ein paar Minuten auf dieser Seite umschaust, wirst du alle nötigen Informationen finden, welche dir zeigen, wie du den Hunger in der Welt beeinflusst.

Deutsche Bank, Postbank, böse Bank!

Afrikanisches Kind auf der Müllhalde. Unser Wohlstand auf kosten anderer.

Wenn du dein Geld an eine Bank angibst, gehört dieses Geld nicht mehr dir, sondern der Bank. Versuche mal eine größere Geldsumme (1000 Euro und mehr) auf einen Schlag bar abzuheben, das ist gar nicht so leicht. Die Bank freut sich über dein Geld, weil sie damit spekulieren kann. Sie handelt mit deinem Geld und versucht mehr daraus zu machen. Wenn überhaupt, bekommst du einen minimalen Anteil davon in Form von Zinsen. Einer Bank, wie die Deutsche Bank, ist es egal, wie das Geld mehr gemacht wird. Sie, und viele andere auch, geht sie über Leichen und treibt z.B. den Preis für Nahrungsmittel in die Höhe. Dadurch können sich die Menschen in ärmeren Ländern, die 80% ihres Einkommens für Nahrung ausgeben, diese nicht mehr leisten. Und das alles nur, weil unsere Banken in Deutschland mit unserem Geld gearbeitet haben. Die Postbank wurde von der Deutschen Bank übernommen und gehört somit auch zum Verein der bösen Banken.

Hände weg vom Acker, Mann!

Dies ist ein Video der foodwatch-Kamagne für die Aufklärung Geschäfte der Deutschen Bank, welche mit dem Welthunger spekulieren.

Saubere, grüne und ethisch korrekte Banken – Jetzt wechseln!

Wer Verantwortung für sein Geld übernehmen will, der kann zu einer Bank wechseln, die ethisch korrekt handelt. Solch eine Bank investiert das Geld der Bürger dann in Projekte, die für ein soziales und gemeinsames Miteinander stehen, z.B. Kindergärten, Bio-Läden oder erneuerbare Energien. Natürlich sind hier die Zinsen wesentlich geringer, wenn man überhaupt welche bekommt. Aber darum geht es ja nicht.

Wenn wir nur an unseren eigenen Gewinn denken, sind wir nicht besser als die Abzocker-Banken.

Lieber zahl ich im Monat 2 Euro für das Girokonto, anstatt es kostenlos zu nutzen. Dafür habe ich die Gewissheit, das mein Geld keinen Schaden anrichtet, sondern Gutes tut.

Umweltbank: Nur für Anlagen und Sparbücher geeignet. Investiert das Geld in erneuerbare Enerigen und Umweltschutz. Zur Umweltbank

GLS Bank: Bietet das Girokonto ab 2 € / Monat und verzinste Anlegemöglichkeiten. Wohin das Geld geht, ist öffentlich einsehbar, Öko-Landwirtschaft, Kindergärten, etc. Zur GLS Bank

Ethikbank: Girokonto ab 2-5 € / Monat, je nach Alter. Zusätzlich Anlagemöglichkeiten. Investiert das Geld nur in Umwelt-, Bildungs- und Sozialprojekte. Zur Ethikbank

Deutsche Nahrungsmittelspekulationen und der Welthunger

Diese kurze Dokumentation, die es auch in einer 5-minütigen Fassung gibt, enthält ein heißes Interview mit einem Bänker der Deutschen Bank (Minute 6:20).

So funktioniert die Nahrungsmittelspekulation der Banken

Dieses Video von WEED erklärt, wie die Banken den Welthunger beeinflussen. Weed ist eine unabhängige Nichtregierungsorganisation und analysiert systematisch weltwirtschaftliche, ökologische und soziopolitische Themen.

Wie dein Geld bei den Banken arbeitet, warum es überhaupt Banken gibt und wie sie funktionieren, wird auch in anschaulichen Erklärvideos gezeigt. Diese kann man sich in dem älteren Beitrag “Wie funktioniert Geld?” anschauen.

Was viele Nicht-Vegetarier nicht wissen, ist, dass sie mit ihrem Fleischkonsum ebenfalls den Welthunger unterstützen. Denn das, was die Tiere essen, könnten auch direkt die Menschen essen. Mehr dazu in dem Artikel “Fleisch ist gesund, der dumme Vegetarier“.

Image: africa / FreeDigitalPhotos.net

Elias
Hallo! Ich bin Elias. Ich schreibe hier über Dinge, die ich gerne schon mit 18 gewusst hätte. Es gab eine Zeit in meinem Leben, in der ich keinerlei Sinn sehen konnte. Heute weiß ich mehr und möchte auch andere Menschen darin unterstützen, ihren persönlichen Lebenssinn zu finden. Mehr über mich
Weitere Artikel zum Lesen


{ 2 Kommentare zum Lesen ... Bitte schreibe auch Einen! }

{ 2 Verlinkungen }

  1. Baumwollwerbung "Cotton from USA" - Was ist mit Afrika?
  2. Wie kann ich den Geldfluss aktivieren?

Ein Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

PS: Ich freue mich auf deinen Kommentar, wenn du damit den Inhalt des Artikels ergänzt, Fragen stellst oder einfach nur deine Gefühle mitteilst. Eigennützige Kommentare und Werbung werden nicht veröffentlicht.