Suche
Suche Menü

Die Entscheidung, sich mit dem Leben zu verbinden

Natur berühren - mit dem Leben verbinden

Sich wieder mit dem Leben verbinden

Wir alle haben für uns selbst Entscheidungen getroffen, wie wir dem Leben begegnen wollen. Das Leben, das ist das Leben selbst und die Menschen, wie auch alle Situationen, die sich daraus ergeben. Unsere inneren Entscheidungen legen fest, wie sich unser Leben gestaltet. Wir können uns für das Leben öffnen, uns davor verschließen, es hoch in den Himmel loben, oder es verfluchen. Wir können die Menschen auf der Straße ignorieren, ausdruckslos anschauen oder ihnen ein Lächeln schenken. Wir treffen die Entscheidung.

Mit unseren inneren Entscheidungen legen wir fest, ob wir uns mit den Menschen um uns herum verbinden oder trennen. Diese Entscheidungen haben wir meist unbewusst in uns. Wir laufen durch die Welt und sehen uns als etwas Getrenntes vom Ganzen. Wir sehen erstmal keine Verbindung zwischen uns und der Welt und den Menschen, weil wir vielleicht noch nicht wissen, dass es das Ganze gibt.

Wir selbst können jedoch entscheiden, ob wir uns mit dem Leben verbinden wollen. Ob wir uns als lebendigen Teil des lebenden Ganzen sehen wollen. Wir können uns mit den Menschen verbinden, in dem wir nicht wegschauen, sondern anfangen, sie wahrzunehmen, Blickkontakt herstellen und ihnen vielleicht sogar ein Lächeln schenken.

Alleine, als getrennter Teil vom Ganzen kann das Leben sehr einsam, traurig und manchmal deprimierend sein. Es ist aber nur unsere innere Ansicht, die wir selbst bestimmen können. In Wahrheit sind wir mit allem verbunden, was existiert. Vor allem mit den Menschen, den Lebewesen, der Erde und dem Universum als Ganzes.

Verbinden wir uns mit dem Ganzen, kann das Leben zu einem Spaziergang werden. Wir beginnen wieder vom Leben zu lernen, anstatt die „Zufälle“ zu verfluchen. Wir beginnen unsere Mitmenschen zu schätzen, anstatt sie als bösartige Fremde zu sehen. Wir beginnen die Erde zu respektieren, anstatt sie auszubeuten.

Treffen wir die Entscheidung, uns mit dem Leben zu verbinden, fühlen wir uns mit der Zeit wie zu Hause, egal wo wir sind. Wir verlieren unsere Angst, weil wir lernen, dem Leben zu vertrauen. Sehen wir uns wahrhaftig als Teil des Ganzen, beginnen wir mehr Verantwortung zu übernehmen und sehen dadurch einen höheren Lebenssinn.

Beobachte also deine Entscheidungen, die du irgendwann mal getroffen hast und unbewusst Tag für Tag lebst. Du kannst sie dir bewusst machen, sie überprüfen und an deine Wünsche und Ziele anpassen. Wenn du dich mit dem Leben verbindest und eins wirst mit dem Ganzen, wird dein Leben einfach. Denn dann steht das Leben hinter dir. Es wird dich in deinem Tun unterstützen und für all die „Zufälle“ sorgen, die du „Glück“ nennst.

Foto: Mr. Nico / photocase.com

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.