Suche
Suche Menü

Macher vs. Konsumenten: Zu welchen Menschen gehörst du?

Macher vs Konsumenten

Es gibt Menschen, die tun nur so, als ob sie ihr Leben verändern wollen. Sie lesen Bücher und setzen davon nichts um, und lesen dann das nächste Buch. Es gibt aber auch Menschen, die bleiben am Ball. Sie haben einen Traum. Sie wünschen sich etwas und streben einen bestimmten Zustand an.

Das kann Geld, ein Haus am Meer, Familie, ein neuer Job, aber auch innere Ruhe, Selbstbewusstsein, die Fähigkeit zu lieben oder die Gewissheit über den eigenen Sinn im Leben sein.

Das sind alles Ziele, die jeder Mensch erreichen kann.

Nun, was ich bei mir und anderen bezüglich der gewünschten Lebensveränderungen sehe, ist Ungeduld.

Wenn ich mir etwas vornehme, was sich für mich gut anfühlt, gibt es tief in mir eine hundertprozentige Gewissheit, dass ich das auch erreichen werde.

Das löst bei mir auf unbewusster Ebene Ungeduld hervor und es kommen Gedanken auf, dass das schon morgen da sein müsste.

Ich habe auch eine Vermutung dafür: Mein inneres Wesen weiß von den Lebensgesetzen, dass jeder Gedanke die Realität beeinflusst.

Und mein inneres Wesen kennt vielleicht auch die feinstofflichen Orte im Universum, in denen sich Gedanken in dem Moment des Denkens verwirklichen.

Du denkst an einen gelben Elefanten und im gleichen Moment steht vor dir ein gelber Elefant.

Buch Dinge die ich mit 18 gerne gewusst hätte

In meinem ersten Buch habe ich dieses Thema genauer beschrieben. Es eignet sich hervorragend dafür, wenn du tiefer in dieses Thema einsteigen möchtest.
Alle Infos und Leseprobe anschauen

Wenn mir die Ungeduld bewusst wird, erinnere ich mich daran, dass ich ja gerade ein Mensch in einer materiellen Welt bin, und Materie träge ist.

Es dauert seine Zeit, bis Gedanken Realität werden, und oftmals müssen wir ganz stark an etwas denken, um es real werden zu lassen.

Schauen wir uns die Gedanken der Menschen an, so kann diese Verzögerung auch ein Vorteil sein.

Alle Menschen, die an ihre Träume glauben, etwas dafür tun und am Ball bleiben, möchte ich in dieser Mail an die Geduld erinnern.

Wenn du dir ein Ziel gesetzt hast, egal ob es materiell, persönlich, ein Lebensumstand oder eine Eigenschaft ist, es kommt zu dir. Das ist ein Lebensgesetz.

Wenn du also irgendetwas verfolgst, aktiv etwas dafür tust, Informationen einholst, dich mit Menschen verbindest, Neues ausprobierst, neue Orte besuchst, einfach im Flow bleibst, dann kannst du dich innerlich zurücklehnen, auch mal die Sonne genießen und dir etwas gönnen!

Die Dinge kommen zu dir, wenn du aktiv bleibst und dein Ziel nicht aus den Augen verlierst. Das ist ein Lebensgesetz.

Lehne dich zurück, gehe in eine freudvolle Erwartungshaltung, öffne deine Arme und heiße die Erfüllung willkommen.

Wann auch immer die Zeit dafür sein mag, du hast sie.

Wenn du mehr über die Lebensgesetze erfahren möchtest und verstehen willst, wie sie genau funktionieren, verweise ich dich gerne auf mein Buch „Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte“.

Auch die Essenz gibt einen prägnanten Einblick auf die Funktionsweisen des Lebens.

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Punktgenau zusammengefasst, schöner post, mit einem mentalen Schubser :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.