Suche
Suche Menü

Was bedeutet Intuition und wie kann ich sie für mich nutzen?

intuition nutzen

Mit der Intuition haben wir ein übernatürliches Potenzial an Wissen und Lösungen. Wir können uns die Intuition wie eine Armada von Helfern vorstellen, die in jedem Moment hinter uns steht und auf Befehle wartet. Jeder von uns hat diese Intuition und die einen nutzen sie mehr, während andere weniger auf sie zurückgreifen. Tatsache ist, dass sie uns unterstützt, egal welche Ziele wir auch haben. Erfahre in diesem Artikel, was das für dich und dein Leben bedeutet.
Als mir mein Beruf als Webdesigner keine Freude mehr bereitete, fragte ich das Leben nach meinem Sinn. Ich wusste nichts. Ich war ausgeliefert. Ich hatte keine Ahnung, wo es für mich hingeht. Fest stand nur, dass ich das Alte nicht mehr wollte und dem Leben eine Frage stellte.

Inhat

Wie wir uns mit der Intuition verbinden

Dieses Ausliefern und Nicht-Weiterwissen ist ein Kriterium, in der Intuition da sein kann. Wir können Intuition nicht erzwingen, sondern uns nur für sie öffnen. Das bedeutet, wir geben uns hin. Denn im Vergleich zu dem Wissen des Universums wissen wir nichts. Wir haben keine Ahnung, was das Leben mit uns vorhat und wir können in Wahrheit nichts kontrollieren. Dies zu erkennen, zu leben und sich dieser Ungewissheit hinzugeben, ist das Öffnen des Raumes für die Intuition.

Es ist das Gegenteil des Denkens, des Kontrollierens und der Starrheit. Intuition fließt wie Wasser aus dem unendlichen Ozean dorthin, wo sich jemand hingibt und dafür öffnet, darin zu baden. Wir erhalten dadurch tiefe Erkenntnisse, spontane Lösungen, Geistesblitze und ungeahnte Kreativität. In Jedem Moment und an jedem Ort haben wir Zugriff darauf bzw. können uns dafür öffnen.

Damit intuitive Einfälle überhaupt entstehen können, benötigt es ein Ziel. Nur, wenn wir dem Leben eine Richtung geben, entstehen Herausforderung, die gelöst werden wollen. Das ist das „Futter“ der Intuition: ein Problem lösen zu wollen, wozu wir allein mit dem Verstand nicht in der Lage sind.

Was Intuition bedeutet es, die Intuition für dich arbeiten zu lassen

Das bedeutet, wenn du auf deine Armada von intelligenten Helfern zurückgreifen willst, musst du deine Richtung klar bekannt geben. Das kann eine Vision sein, die du verfolgst. Das kann ein Herzenswunsch sein, den du realisieren willst. Manchmal ist es eine Frage, die du dem Leben stellst. Oder es ist eine Absicht, die du verfolgst. Dieses Ziel muss klar und einfach definiert sein, sodass jeder es versteht. Zudem musst du selbst daran glauben und insgeheim in dir spüren, dass du das von Herzen willst.

Zwei Beispiele aus meinem Leben: „Was ist mein Sinn des Lebens?“ oder „Ich habe die Absicht, als Coach für Selbstverwirklichung meinen Platz in der Welt einzunehmen.“

Die scheinbare Paradoxie der Intuition

Nun kommt eine Art scheinbare Paradoxie dazu: Im gleichen Moment, wo du ein Ziel hast, musst du in die Absichtlosigkeit gehen. Das ist am Anfang vielleicht verwirrend, aber ich versuche es mal zu erklären.

Denken bedeutet, wir suchen direkt nach der Lösung. Intuition bedeutet, wir öffnen uns dafür, dass die Lösung zu uns kommt. Zum Öffnen gehört es auch, dass wir unsere Absicht stellen bzw. uns etwas vom Leben wünschen. Aber im gleichen Moment wissen wir, dass wir nichts in der Hand haben und es somit auch keine Garantie gibt, dass etwas bei uns ankommt und was bei uns ankommt. Wir öffnen also ein Becken, wo Intuition zu uns fließen kann. Erwarten aber nichts und nehmen alles an, was da kommt.

was-bedeutet-intuition

In meinem Fall bedeutete das, dass ich begann, spirituelle Texte zu schreiben. Das fühlte sich für mich stimmig an, aber für meinen Verstand war es äußerst fremd. So fremd, dass es Jahre dauerte, bis ich mich diesem neuen Beruf als „Coach für Selbstverwirklichung“ wirklich komplett hingab. Ich habe ihn mir nicht ausgedacht, sondern der Weg des Lebens führte mich dahin, nachdem ich ihm die Frage dazu stellte.

5 Bedingungen, damit deine Intuition funktionieren kann

Intuition ist also ein Hingeben. So können wir direkt mehr über unseren Weg des Lebens erfahren. In jedem Moment wissen wir also, was wir zu tun haben und ob wir etwas zu tun haben. Die Kunst liegt nur darin, dieses Wissen zu lesen. Mit der Intuition haben wir ein eigenes Werkzeug dazu, das wir jederzeit bei uns tragen. Nur die wenigsten nutzen es oder haben den Mut, darauf zu vertrauen.

Um die intuitive Kommunikation mit der höheren Intelligenz zu stärken, gibt es noch einige Faktoren, die dabei eine Rolle spielen:

  1. Entspannung. Stress verhindert Intuition. Wenn wir unter Stress stehen, kämpfen wir auf irgendeiner Ebene ums Überleben. Somit sind wir in einem ständigen Modus des Machens und Reagierens. Es bleibt kein freier Spielraum mehr, in dem wir uns entspannt für die Intuition öffnen können. Siehe auch „Umgang mit Stress“.
  2. Fühlen und Denken in der Balance. Unsere Gesellschaft ist kopflastig. Das liegt sicherlich auch an der Struktur und an der Organisation. Trotzdem können wir Zeiten der Ruhe, des Seins und des Spielens erschaffen. Intuition kommt, wenn wir nicht denken und uns dem kreativen Fluss des Lebens hingeben. Siehe auch „Umgang mit den Gefühlen“.
  3. Gedankenstille durch Meditation. Geistesblitze und Lösungen fürs Leben kommen immer dann, wenn wir nicht nachdenken. Meditation ist dabei ein Weg, wie wir Stille in unseren Geist bringen. Stille ist immer da, nur wird sie durch die Gedanken überlagert. Hier erfährst du mehr: Meditation erlernen.
  4. Selbstwahrnehmung. Einen intuitiven Eindruck erhalten wir, indem wir etwas mit unseren Gefühlen überprüfen. Jede Entscheidung verursacht ein Gefühl. Die Sprache der Intuition ist dabei ein Gefühl der Stimmigkeit und Richtigkeit, das wir logisch nicht erklären können. Dafür ist es wichtig, dass wir unseren Körper und unsere Gefühle wieder wahrnehmen und das Ablenken im Außen minimieren. Dies geschieht u.a. auch durch Meditation, wie z.B. in dieser: Körpermeditation.
  5. Erwartungsloses Ziel. Und nochmals, weil es so wichtig und grundlegend ist: Du brauchst ein Ziel, eine Herausforderung, die du meistern willst, eine Problem, das du lösen willst. Dies gehst du spielerisch an, ohne auch nur im Geringsten etwas zu erwarten oder dir davon zu erhoffen. Du machst dich einfach frei, entspannst dich und lässt nur noch geschehen. So wirst du zum Medium der universellen Intelligenz und Neues kann entstehen.

Um das umzusetzen, was dir die Intuition beschert, benötigt es manchmal auch Mut und Vertrauen. Wachstum geschieht immer durch Wege, die wir noch nicht kennen. Zeigen wir jedoch den Mut, auch das Unbekannte zu erforschen, werden wir reichlich belohnt. Es ist das Sein im Einklang mit dem Leben. Da, wo wir sind und das, was wir jetzt gerade tun, kann sich stimmiger nicht anfühlen. Wir sind einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Das ist ein Indiz dafür, dass wir unserer Intuition gefolgt sind. Sei also mutig und vertraue deiner inneren Stimme des Herzens.
Was bedeutet Intuition für dich?
Stimmst du mir zu?
Schreibt deine Meinung gerne unten in einem Kommentar

PS: Trage dich gerne kostenlos in meinen Email-Verteiler ein, um mit mir in Kontakt zu bleiben. Weitere Inspirationen findest du auch in meinen Büchern. Wenn du an tieferen Erfahrungen interessiert bist, bist du zu meinen Events eingeladen.

Autor:

Hallo! Ich heiße Elias und bin Selbstverwirklicher. Ich schreibe hier über Dinge, die ich gerne schon mit 18 gewusst hätte und zu einem erfüllten Leben beitragen. Meine Aufgabe ist es, dich auf deinen Weg der Selbsterkenntnis und Verwirklichung zu unterstützen. Mehr erfahren: Deine Selbstverwirklichung - Mehr über mich: Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,00 von 5)
Loading...

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Elias,
    ich gehe mit deinen Zeilen in absolute Übereinstimmung.
    Durch meine eigene Erfahrung ist die Intuition wirklich das wichtigste “Werkzeug” im Leben. Leider hatte ich nicht immer den Mut, ihr zu vertrauen. Doch immer dann, wenn ich diesem Impuls folgte, lag ich richtig, immer richtig.
    Eine interessante Erkenntnis hast du mir nochmals mit dem erwartungslosen Ziel gegeben. Denn das war es, was mich lange in die absolute Erschöpfung gebracht hat. Der Verstand versuchte ständig Wege zu finden, wie etwas umgesetzt werden kann. Doch nur das Leben selbst bestimmt den Weg, den Zeitpunkt, die Geschwindigkeit.
    Lieben Dank für diesen Impuls und danke für deinen Mut, dich in dieser Welt auszudrücken und zu zeigen wie du bist!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.