Suche
Suche Menü

Wie erlange ich innere Zufriedenheit?

innere-zufriedenheit

In diesem Artikel möchte ich erklären, wie du zu wahrer innerer Zufriedenheit gelangst. Wir können mit vielen Dingen des Lebens unzufrieden sein: Dem Job, der Partner, den Finanzen oder allgemein mit unserer Lebenssituation. Es ist gut, dass wir dann die Sehnsucht nach innerer Zufriedenheit haben. Denn sie ist der Antrieb dafür, dass wir uns bewegen und etwas verändern. Dabei ist jedoch wichtig, dass wir erst mit uns selbst verbunden sind, bevor wir blind im Außen nach einer Lösung suchen. Lass mich erklären, warum das für deine Zufriedenheit so wichtig ist.

Leserfrage: Wie werde innerlich zufrieden?

Innere Zufriedenheit ist aktuell ein großes Thema bei mir. Ich hab eine ganz konkrete Frage an dich: Du und viele andere sagen ja, dass Zufriedenheit von innen kommen soll. Das würde für mich bedeuten, dass man auch dann noch zufrieden ist, wenn man den ganzen Tag ganz allein in seiner Wohnung sitzt und nichts tut außer zu meditieren (und das, was man tun muss: atmen, essen, trinken, schlafen. Klar). Habe ich das richtig verstanden oder läuft es letztendlich doch auf eine Mischform raus: Man zieht seine Zufriedenheit zum Teil aus dem Inneren und zum anderen Teil aus den äußeren Umständen?

Antwort: Wie du eine beständige, innere Zufriedenheit aufbaust

Die Unzufriedenheit ist da, weil du dich selbst noch nicht gefunden hast. So dient die Unzufriedenheit dazu, dass wir uns bewegen, um uns selbst zu finden. Die Optionen, die uns von der Gesellschaft angeboten werden, sind da wenig erfolgsversprechend: Konsum, Leistung, Karriere, Status, usw.

Wir können die Dinge ausprobieren, bis wir realisieren, dass der Weg nach innen führt. In das Innere von uns selbst. Beobachte deine Gedanken. Fühle deine Gefühle und spüre deinen Körper. Realisiere, dass du das alles nicht bist, sondern dass das alles nur ein Teil des Lebens ist.

Die Zufriedenheit findest du nicht im außen, sondern nur im Innern. Sie ist da, wenn du wirklich mit dir selbst verbunden bist.

Es geht dabei nicht darum, diesen Prozess der Selbstfindung durch eine tägliche 10-Stunden-Meditation zu machen. Das ganze Leben dient deiner Selbstfindung, wenn du wach bist und dein Bewusstsein immer weiter ausdehnst. Du kannst täglich meditieren, das ist gut. Aber das stinknormale Leben gehört ebenso zur Selbstfindung.

Was macht dir Freude?

Wie fühlt es sich an, zu arbeiten?

Was spürst du, wenn du an deine körperlichen Grenzen gehst?

Lenke deine Aufmerksamkeit immer wieder nach innen und nehme bewusst wahr, was das Geschehen im Außen mit dir macht. Lese auch spirituelle Bücher, wie z.B. „Eine neue Erde“ von Tolle. Das fördert diesen Prozess ebenso.

Das Bewusst-Machen, Hinterfragen und die Welt selbst erfahren bringt dich deinem Selbst immer näher. Du erfährst dabei, was deine Wahrheit ist. Und das gibt dir Zufriedenheit.

Du kannst diesen Prozess nicht mental verstehen, du wirst es irgendwann selbst erfahren. Deshalb ist es wichtig, dass du die Gefühle und deinen Körper in diese Arbeit mit einbeziehst.

Wenn du dich selbst gefunden hast, ist es egal, was du tust. Du könntest auch den ganzen Tag in einem Zimmer verbringen und dabei zufrieden sein, weil du dich selbst fühlst, spürst und mit deinem Kern verbunden bist. Die Frage ist nur, ob du das von Herzen willst, und das ist ganz bestimmst etwas anderes. :-)

Das Herz sehnt sich nach Gefühlserfahrungen und Selbstverwirklichung.

Um Auf die gestellte Frage zurückzukommen: Ja, du hast Recht. Innere Zufriedenheit ist eine Mischform. Einerseits bist du im lebendigen Kontakt mit deinem Inneren. Und Andererseits setzt du dich auch im Außen dafür ein, ein Leben nach deinen inneren Werten, Wünschen und Zielen zu gestalten.

Wir können uns nur im Außen verwirklichen, wenn wir uns im Innern gefunden haben.

Hast du eine Frage dazu?
Stell sie gerne unten in einem Kommentar.

Verwirkliche Dich Selbst

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und erhalte direkt viele eBooks gratis für deinen Weg. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4,00 von 5)
Loading...

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Elias,
    theoretisch ist mir alles klar, was Du geschrieben hast. Praktisch sieht es so aus, dass ich zwar seit über 2 Jahren weiß (der Zustand geht schon viel länger), dass ich keinen Zugang zu meinen Gefühlen, meinem Inneren, meinem Herzen habe, und sich mein Körper mit psychosomatischen Symptomen meldet, wenn etwas schief läuft. Aber ich weiß nicht, wie ich wieder fühlen lerne, es klappt einfach nicht.
    Ich bin schon sehr lange unzufrieden, vorwiegend mit meinen Jobs, aber auch mit der allgemeinen Situation, obwohl es vielen Menschen deutlich schlechter geht als mir.
    Ich suche schon ewig nach meiner Lebensaufgabe, nach einem großen Zielen (kleine kann ich gut verwirklichen), einem Sinn. Wie kann ich das finden, wenn ich nichts fühle?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen