Suche
Suche Menü

Die innere Leere und der Versuch, sie mit Dingen zu füllen

innere leere fuellen

Mein Buch:
Kapitel 13. „Deine Vervollständigung“
Buch bestellen

Viele Menschen fühlen sich innerlich leer. Sie sehen für sich keinen Sinn im Dasein. „Warum bin ich hier und was soll ich machen?“ Weil wir keine passende Antwort auf diese Fragen finden, tun wir das, was alle tun, um die innere Leere zu füllen. Wir verlieren uns in der Materie. Wir häufen Dinge an, um die Leere in uns zu füllen. Leider hält diese Fülle nicht lange an und wir sind in einem Teufelskreislauf gefangen, immer mehr erreichen und besitzen zu wollen. In diesem Video spreche ich über den Sinn dieser Leere und den Versuch, sie mit Dingen zu füllen.

Das Gefühl der inneren Leere ist eine Form der chronischen Depression, so als trauere man ständig um den Verlust des eigenen, wahren Selbst.

John Bradshaw, Das Kind in uns

Innere Leere mit Materie füllen?

die Leere in mir

die innere Leere mit Dingen füllen, ist der erste Weg

Materie ist all das, was wir anfassen können. Wir werden in einer Welt der Materie groß, weil wir all das um uns herum anfassen können. Es liegt nahe, dass wir ein Teil dieser materiellen Welt werden wollen. So beginnen wir, nach Macht, Reichtum und Besitz zu streben. „Wer viel hat, ist viel.“ Dieser Wunsch nach materiellem Besitz entsteht aufgrund der innen Leere, die in uns herrscht. Es ist ein ungutes Gefühl, das wir nicht gerne haben. Wenn wir diese Lücke mit Dingen füllen, ist die Leere für eine kurze Zeit weg. Aber die Leere in uns kommt wieder. Weil wir die Fülle nicht an dem Ort angehäuft haben, der wirklich entscheidend ist.

Buch Dinge die ich mit 18 gerne gewusst hätte

In meinem ersten Buch habe ich dieses Thema genauer beschrieben. Es eignet sich hervorragend dafür, wenn du tiefer in dieses Thema einsteigen möchtest.
Alle Infos und Leseprobe anschauen

Im Innen statt im Außen „suchen“

Wir suchen die Fülle im Außen und stellen immer wieder fest, dass diese Fülle niemals beständig ist. Erst wenn wir die Fülle in uns erkennen, anstatt sie im Außen zu suchen, können wir langfristig zufrieden und glücklich leben. Wir sind dann keine Suchenden mehr, sondern haben uns selbst gefunden. Diese Erkenntnis können wir jederzeit machen, an jedem Ort der Welt, weil wir die Fülle immer bei uns tragen. Wir müssen nur noch uns selbst erkennen.

Du bist nicht die Materie

buchtipp leben in fuelle anstatt leer

Buchtipp:
Willkommen im Reich der Fülle“
Buch bestellen

Die Welt der Materie  hat den Sinn, dass wir erkennen, was wir nicht sind. Wir sind nicht der materielle Besitz, den wir haben. Wir sind Nichtmals unser Körper, denn der besteht auch aus Materie. Es muss also eine tiefere geistige Wahrheit geben, die wir selbst sind. Ich denke, dass das unsere Seele ist. In dem Video „Die Seele und ihr Weg“ spreche ich über diese tiefere Wahrheit eines jeden Lebewesens. Wer erkennt, dass er mehr als nur sein Körper und sein Verstand ist, der macht sich auf den Weg zur wahren Fülle. Wer erkennt, dass er eine Seele hat und ihre Worte hören kann, der wird bald nicht mehr die innere Leere spüren. Die Seele ist auf der Welt, um diese Erfahrung der Materie zu machen. Sie hat sich eine bestimmte Aufgabe für das Leben vorgenommen, die sie mit dir zusammen meistern möchte. Wir sollten mit unserer Seele als Team zusammenarbeiten und nicht nur unseren Verstand anhören, wenn wir dauerhaft eine innere Fülle spüren möchten.

Zum Weiterlesen

Foto Schmuck: golffoto / photocase.com

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Schöner Text, Elias.

    Ja, es ist wirklich schade, dass wir in unserer Gesellschaft nicht mit dem Bewusstsein aufwachsen, dass da noch mehr ist als Geld, Macht, rein körperlicher Sex und Konsum. So streben viele Zeit ihres Lebens etwas hinterher, von dem sie denken, das wird sie glücklich machen. Viele erreichen es nie und die die es erreichen stellen vielleicht fest, dass es das dann doch nicht war, was sie glücklich macht…

    Antworten

  2. WOW! Ich habe schon lange nicht mehr so viel Wahres gelesen! Ich bedanke mich beim Autor für diese weise Worte.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.