Suche
Suche Menü

Flow: 4 mögliche Zutaten für den Lebensfluss

in den Flow kommen

Flow, das ist ein fließender Lebenszustand der Begeisterung. Du hast eine Mission vor Augen und gehst zielsicher und freudig Schritt für Schritt. Du bist völlig überzeugt von deinem Vorhaben und deine Gedanken daran erfüllen dich mit Enthusiasmus. Flow – ein Zustand, der das Leben pulsierend und spannend macht. 

Aktuell beschäftige ich mich mit diesem Thema des „Flow-Zustandes“ und werde wohl bald ein Handbuch darüber schreiben, wie man selbst „in den Flow kommen“ kann.

Ich persönlich habe ein paar Grundvoraussetzungen aus meinen bisherigen Flow-Phasen im Leben erkennen können:

Flow -Phasen

  1. die Freiheit, das zu tun, was ich tun möchte
  2. Menschen, mit denen ich zusammenarbeite
  3. gegenseitiges Vertrauen untereinander
  4. eine gemeinsame Mission, die alle verbindet und begeistert

1. Freiheit

Der optimale und menschenwürdigste Zustand ist der, dass jeder Mensch die Freiheit hat, seine Lebenszeit dem zu widmen, was er tun möchte. Wer noch zu wenig Freizeit hat, um seiner Mission nachzugehen, kann durch Halbtagsstellen oder Ähnlichem für freie Zeit im Leben sorgen.

2. Gemeinschaft

Gemeinschaft ist für den Flow-Zustand absolut förderlich. Der Mensch liebt im Herzen Geselligkeit. Der Enthusiasmus kann sich so potenzieren und das Feuer der Begeisterung langfristig erhalten. Es geht auch alleine, aber unter Menschen bist du im Vorteil und kannst mehr aus dir herausholen.

3. Vertrauen

Um in der Gemeinschaft das eigene Potenzial entfalten zu können, ist es natürlich wichtig, dass du im Vertrauen zu deinen Teammitgliedern bist und ein harmonisches Zusammensein entstehen kann. Aber auch wenn du alleine in den Flow kommen willst, ist das Vertrauen ins Leben unheimlich förderlich, damit Angst und Sorgen dich auf deinem Weg nicht aufhalten.

4. Die Mission

Buchtipp um in den Flow zu kommen

Buchtipp: Flow – Das Geheimnis des Glücks

Das Allerwichtigste ist jedoch das gemeinsame Ziel; eine Mission, die euch alle verbindet und begeistert. Das kann ein Projekt sein, dem ihr täglich in eurer Freizeit nachgeht und das euch Freude bereitet; wie z.B. das Schreiben eines gemeinsamen Buches, das Gründen eines Vereins oder Lebensgemeinschaft, und vieles mehr.

Wenn du für diese 4 Basiselemente sorgst, wirst du um den Flow-Zustand nicht herumkommen. Er wird dich mit Energie, Begeisterung und Kreativität durchfluten. Du brauchst nur noch einen Bruchteil deines Schlafes und freust dich jeden Morgen auf das Arbeiten. Dein Leben erfüllt dich mit neuem Sinn und guter Laune.

Für mehr Informationen empfehle ich dir im ersten Schritt das Buch „Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte“, um dich selbst, das was du wirklich willst und die hilfreichen Lebensgesetze kennenzulernen. Ein weiteres interessantes Buch ist „Flow: Das Geheimnis des Glücks“. In den Flow zu kommen ist auch Teil meiner Workshop- und Coaching-Angebote.

Foto: gregepperson / photocase.com

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hi Elias,

    Freut‘ mich, dass du dir die Zeit genommen hast, meinen Artikel zu lesen.

    Es stimmt was du schreibst und ich würde noch gerne folgendes ergänzen: um was es mir geht, ist sowohl intrinsische als auch extrinsischer Motivation.

    Warum nicht beide Welten miteinander vereinen und die intrinsische Motivation durch äußere Belohnungen ergänzen? Von mir vorausgesetzt ist hier natürlich, dass es sich bei „Flow“ um einen erstrebenswerten Zustand handelt, den man bewusst herbeiführen kann.

    Julian

    Antworten

  2. Hallo Elias, schön zu sehen, dass du das Thema Flow aufgreifst. Als ich heute nachmittag deinen Artikel gesehen habe, konnte ich einfach nicht anders als auch einen Artikel zu genau dem gleichen Thema zu schreiben.

    Auf ein baldiges Wiedersehn‘!

    Julian

    Antworten

    • Hi Julian,

      schön, dass du inspiriert wurdest und in den Flow gekommen bist. In der deiner Aufzählung schreibst du, dass eine Belohunung hilfreich sein kann, um in den Flow zu kommen. Das seh ich ein bisschen anders, denn wenn dir eine Tätigkeit dermaßen Freude und Flow bereitet, ist es die „Arbeit“ ansich schon wert, egal wie das Resultat aussehen mag. Eine Belohunung ist bei echtem Flow also nicht notwendig, denn die Tätigkeit selbst ist schon die Belohunung :)

      alles Liebe und bis bald

      Elias

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.