Suche
Suche Menü

Die Illusion und Sinnlosigkeit des Lebens: Erwache und schreibe das Drehbuch deines Lebens

Erwache-aus-der-Illusion

Im ersten Buch habe ich geschrieben, dass der Sinn des Lebens die Weiterentwicklung ist: das Sammeln von neuen Erfahrungen, Fähigkeiten und das Steigern des Bewusstseins. Dieser Sinn bezieht sich jedoch nur auf dein Leben, deine Existenz.

Von einer höheren Warte aus betrachtet gibt es jedoch keinen Sinn. Wir könnten auch sagen, dass das Universum sich weiterentwickeln möchte. Aber wozu? Was soll das Ziel sein? Was ist das Ende und gibt es überhaupt eines?

Um diese Fragen zu beantworten, kannst du nun deinen Geist bemühen, Informationen suchen und Wissen anhäufen. Es ist alles nur Theorie und dient lediglich der Befriedigung deines Egos, das alles logisch nachvollziehen und verstehen will. Das wahre Erkennen der Wahrheit benötigt jedoch kein Wissen. Wissen ist in diesem Fall oftmals Ballast, weil es unsere Sicht vor lauter Informationen trübt.

Wer die Wahrheit wissen will, tut dies lediglich durch das eigenständige Hinterfragen. Ja, man muss selbst aktiv und zum Forscher werden. Nur so ist der eigene Prozess des wahren Erkennens möglich. Simpel.

Alles nur ein Glaube – belanglos

Was du aus all den Informationen bildest, wenn du meinst, die Antwort im Studieren von Büchern finden zu können, ist lediglich dein Glaube.

Ein Glaube dient auch nur dazu, das eigene Leben lebenswerter zu machen. Wir sagen uns, wir seien was Besonderes, wir können Dinge erschaffen. Und das stimmt ja auch. Aber es bezieht sich alles nur auf unsere ganz eigene Welt. Auf unsere Perspektive. Darüber hinaus gibt es keinen wirklichen Grund, warum wir leben und die Dinge so oder so machen sollten.

Es ist egal, ob du dich vegan ernährst, oder dir eine Tiefkühlpizza vom Discounter holst und in einer Plastiktüte heim trägst. Es ist egal, ob du täglich meditierst oder den ganzen Tag TV schaust. Es bezieht sich alles nur auf dein Leben, deine Existenz, deine kleine Perspektive des unendlich großen Lebens.

Alles, was du tust, kannst du also nur aufrichtig tun, wenn du Lust dazu hast. Jegliche Absicht, irgendwie moralisch korrekt zu handeln oder die Welt zu retten, ist Illusion. Es gibt nichts zu retten. Die Planeten drehen sich weiter, egal was wir Menschen machen.

Auch ohne die Erde gibt noch viele weitere Planeten, auf denen der Punk abgeht. Was stört es das Universum – welches selbst auch nur ein lebendiger Organismus ist – was auf den einzelnen Planeten geschieht?

Dinge, die ich mit 21 gerne gewusst hätte

In meinem zweiten Buch habe ich dieses Thema genauer beschrieben. Es eignet sich hervorragend dafür, wenn du tiefer einsteigen möchtest.
Alle Infos und Leseprobe anschauen

Natürlich bekommen wir ein bisschen erhöhte kosmische Strahlung ab, wenn es die Erdbewohner zu wild treiben. Wie du für die Zellen deines Körpers sorgst, so sorgt sich auch das Universum bzw. unsere Galaxie um die Erde. Trotzdem ist die Erde nur ein Staubkorn in der Wüste.

Die Welt dreht sich weiter, egal ob wir Atomstrom verwenden oder den ökologisch korrekten. Unser Leben spielt sich in allen Fällen auf einer Bühne ab. Das Leben ist ein Schauspiel. Jeder betrachtet sein persönliches Schauspiel mit seinen Augen.

Unbewusste Menschen wissen nicht, dass sie nur eine Rolle spielen. Sie wurden geprägt durch ihre Vergangenheit und handeln auf der Basis ihrer Erfahrungen.

Wer ist Gott?

Stell dir vor, du hast ein Terrarium und gestaltest darin eine Landschaft und fügst nach und nach Tiere hinzu. Käfer, Ameisen und andere Insekten. In diesem Fall bist du der Erschaffer dieser kleinen Welt. Du bist Gott und bestimmst darüber, welche Pflanzen wachsen und welche Tiere darin leben dürfen. Die Nachkommen der Tiere sehen diese kleine Welt auf einem Quadratmeter als die komplette Welt, weil sie noch nie etwas anderes gesehen haben.

Wie läuft das auf der Erde ab? So ähnlich, nur ein wenig komplexer. Aber nehmen wir nur mal den Teil mit den Menschen. Sie lassen sich hervorragend steuern und lenken, denn sie verhalten sich so, wie sie es gezeigt bekommen und welche Informationen sie aufnehmen. Das funktioniert, weil die meisten ihre Welt, in der sie leben, nicht hinterfragen.

Unser komplettes System beruht lediglich auf Erziehung durch Eltern, Schule, Arbeit, Geld und Konsum. Man muss den Menschen nur Werbespots zeigen und sie richten ihr Leben danach.

In Deutschland wollen sie braun werden und gehen ins Solarium. In Thailand wollen sie weiß werden und reiben sich ein mit „Whitening-Creme“, die sogar in jedem herkömmlichen Duschgel steckt.

Das kann nur funktionieren, wenn auch in der kleinsten Baracke ein Fernsehgerät steht und Werbung ausgestrahlt wird. Der Mensch handelt, wie er es erfährt. „Oh, ich erfahre, dass man als Weißer angeblich besser behandelt wird, dann muss ich wohl weiß werden.“

Jeder will das haben, was er nicht hat.
Jeder will das sein, was er nicht ist.

Das ist die Falle des Egos, die zur Unzufriedenheit führt. Es wird eine Illusion erschaffen, weil keiner dieser Konsumenten hinterfragt, ob man als „Weißer“ auch glücklicher ist.

Vieles ist einfach nur Marketing

Das ist so ähnlich, wie mit dem Riesenmitleid der westlichen Gesellschaft für die „armen“ Menschen in Afrika. Man zeigt den Weißen mitleiderregende Bilder auf Plakaten, TV-Spots und sogar per Post, die im Briefkasten landet, und schon spenden sie ihr Geld an Konzerne, die sich eine goldene Nase verdienen (schon mal selbst recherchiert, ob und wie viel davon überhaupt ankommt bzw. was die großen Konzerne wirklich mit dem Geld machen, wer die Chefs sind und welche Firmen sie noch haben?).

Keiner hat auch mal die Menschen in Afrika gefragt, ob sie diese „Hilfe“ überhaupt wünschen und wenn ja, in welcher Form. Die Masche läuft also immer gleich ab: Erzeuge eine Illusion, wecke Emotionen und kassiere ab. Pures Marketing.

Nun kannst du dir die Frage stellen: Möchtest du die „eierlegende Wollmilchsau“ sein, brav für die Tasche deines Chefs arbeiten, dein Geld für Produkte ausgeben, die du konsumierst? Oder möchtest du erwachen aus der kompletten Illusion, die sich um dich herum abspielt, und dein „eigenes Ding“ machen?

Wie wirst du wach?

Hinterfrage alles. Hinterfrage deine Gedanken. Woher stammen sie? Jeder einzelne hatte seinen Ursprung und hat mit dir rein gar nichts zu tun, außer dass er dich steuert, wenn du unbewusst bist.

Wenn du der Wahrheit auf die Schliche kommst, kann das unter Umständen sehr schmerzhaft sein. Das Erkennen läuft eigentlich nie harmonisch ab, weil die Wahrheit so viel anders ist, als unsere „kleine heile Welt“. Innere Weiterentwickelung ist immer mit Arbeit verbunden. Es geht um das Erklimmen eines Gipfels.

Buch Dinge die ich mit 18 gerne gewusst hätte

In meinem ersten Buch habe ich dieses Thema genauer beschrieben. Es eignet sich hervorragend dafür, wenn du tiefer in dieses Thema einsteigen möchtest.
Alle Infos und Leseprobe anschauen

Natürlich kannst du auch weiterhin dein Geld spenden, im Bioladen einkaufen und auf Herzöffnungsabende gehen, aber das ist lediglich Illusion. Solch ein Leben enthält genau so viel Wahrheit, wie ein schöner Film, den du dir ansiehst, wenn du dir dessen nicht bewusst bist. Es macht nur ein gutes Gefühl, das ist alles.

Wenn du die Wahrheit für dich gefunden hast, kannst du mit dem Bewusstsein darüber all die Dinge trotzdem machen, weil es dir einfach nur Freude bereitet. Du erkennst, dass alles nur ein Spiel ist und du deine Reisezeit auf Erden bestmöglichst verbringen möchtest, so wie es dir wirklich Spaß macht.

Das Leben ist ein Film

Erst heute bin ich morgens aufgewacht und dachte mir: „Man, bin ich verpennt. Ich hab zwar meine Augen offen, aber irgendwie schlafe ich noch. Was ist jetzt wahr? Mein Traum oder das, was ich mit meinen Augen sehe?“

Wusstest du, dass die Bilder, die du träumst und mit deinen Augen siehst, am gleichen Ort in deinem Kopf verarbeitet werden? Nämlich in der Zirbeldrüse. Dort entstehen deine Träume und die Bilder, die über deine Augen eintreffen. Findest du nicht auch, dass deine Träume immer so real sind, dass du darin nicht weiß, ob du träumst oder wach bist? Manchmal wache ich auf, komme zu mir und denke mir „Oh Shit, war das jetzt ein Traum… Ja, OK, Gott sei Dank war das nur ein Traum…“

Nichts ist so, wie es scheint.
Nichts ist so, wie es scheint.
Nichts ist so, wie es scheint.

Ich wollte dir das nur mal mitteilen, weil die Illusionen und diese „Sinnlosigkeit des Lebens“ manchmal echt belastend sein können, wenn du dich an sie erinnerst oder mit dem Erkennen konfrontiert wirst.

Die Tiere im Wald leben vor sich hin. Der Baum wächst vor sich hin. Sie leben einfach. Haben kein Ziel und fragen auch nicht danach. Sie leben einfach. Nur der Mensch will ständig wissen.

Aber ich sage dir auch, was das Gute an dieser Sinnlosigkeit ist: Das Leben ist ein Spiel, es ist alles offen und du kannst machen was du willst.

Stell dir vor, du musst ein Drehbuch für einen Film schreiben und du bist die Hauptrolle. Exakt das ist dein Leben. Jeden Tag gestaltest du den Film deines persönlichen Lebens und fügst neue Kapitel hinzu. Egal ob du Tag für Tag am Schreibtisch hockst oder den Himalaya besteigst.

Dein Leben ist ein Film. Nur hast du im Vergleich zu den Tieren die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden und das Drehbuch maßgeblich zu beeinflussen. Du kannst alles sein und alles haben, was du willst. Du kannst spielen. Spiele dein Leben!

Das Spiel des Lebens richtig spielen

Um das Spiel auf Erden richtig spielen zu können, ist es natürlich sinnvoll, erst mal die Spielregeln zu kennen. Viele von uns kennen sie nicht, weil sie uns in der Schule nicht beigebracht werden (vielleicht weil wir eher konsumieren sollen, anstatt uns selbst zu verwirklichen).

Wer sie kennt und sie beherrscht, hat im Leben mehr Features zur Verfügung. Das ist in etwa so, als hättest du genügend Budget für deinen eigenen Film, um Spezialeffekte einzufügen. Je mehr du mit den Spielregeln vertraut bist, desto mehr Effekte stehen dir zur Verfügung.

Wie z.B. das Gesetz der Anziehung. Es grenzt schon ein wenig an Zauberei, dass die Dinge, an die man denkt, auch Wirklichkeit werden. Gedanken werden zu Materie. Wer sich darüber bewusst ist, hat erst die Möglichkeit, seinen Film so zu drehen, wie er es möchte. Andernfalls ist man nur die Spielfigur seines konditionierten Verstandes.

Das Buch Dinge die ich mit 18 gerne gewusst hätte hier im Shop

Mein Buchtipp: Erwache aus der Illusion und sei Regisseur deines Lebens
Buch bestellen

Das meine ich mit „aufwachen!“ und das Drehbuch endlich selbst schreiben. Den Weg dorthin habe ich ja ausführlich im Onlinekurs „Dein neues Leben“ beschrieben. Der Name bezieht sich darauf, dass du durch ein Erweitern deines Bewusstseins dein Leben auf eine völlig neue Weise erleben wirst. Das Reflektieren der Gedanken ist dabei natürlich eine der essentiellen Übungen. Wenn du in die Themen erst mal nur reinschnuppern willst, empfehle ich dir das Buch „Dinge, die ich mit 18 gerne gewusst hätte“.

Und wo wir eben noch beim Thema Konsum und Marketing waren: Bitte kaufe diese Produkte, die für deine spirituelle Entwicklung gedacht sind, nicht, wenn du sie einfach nur konsumieren willst und dabei nicht ernsthaft vorhast, dein Leben zu verändern.

Ansonsten könntest du auch einfach nur den Fernseher einschalten, das ist wahrscheinlich günstiger. Meine Werke sind dafür gedacht, dein Leben auf ein neues Niveau anzuheben und dich zu ermächtigen, es voll selbst zu steuern. Das ist weder einfach noch geht es über Nacht. Es erfordert dein aktives Engagement und Freude am wahrhaftigen Wachsen.

Ich komme nun zum Ende dieses Textes und möchte auch die angeschnittenen Themen schließen.

Für das Geschehen im Universum ist es egal, was du tust. Ob du dein Geld aus Mitleid spendest, einem Obdachlosen ein Brot schenkst oder nichts davon tust. Die Erde dreht sich weiter.

Etwas aus Mitleid zu tun oder um das eigene Gewissen zu beruhigen, halte ich nur für eine schwache Absicht. Damit ist kaum einem geholfen. Wenn es dir jedoch Freude bereitet, auch anderen Menschen und Wesen einen Dienst zu erweisen, ohne selbstlos dem Altruismus zu verfallen, finde ich das eine gute Sache. Fasziniert hat mich dabei die Aussage eines russischen Familienvaters, der meinte, er spende immer 8% seines Einkommens für gute Zwecke, und diesen Betrag werde er niemals herabsetzen, nur erhöhen.

Wenn ich dir sage „schreibe das Drehbuch deines Lebens“, dann darfst du mich dabei wörtlich nehmen. Ein Gedanke bekommt durch das Wort eine Form. Dieser kann sich dadurch schneller materialisieren, weil es „Gestalt annimmt“. Dein Anfang ist also sehr einfach. Du musst nur noch loslegen. Alles weitere, wie gesagt, im Buch und im Kurs.

Diskutiere mit: Welche Dinge haben sich in deinem Leben als Illusionen erwiesen? Schreibe unten doch einen Kommentar.

Zum Weiterlesen

Foto: pip / photocase.com

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.