Suche
Suche Menü

Warum Erfolg nichts mit Zielen und Wachstum zu tun hat

Was bedeute Erfolg

(Ein Gastartikel von Chris Gsellmann) Wir streben nach Erfolg. Wir erschaffen uns Bilder, wer wir sein wollen, was wir haben und tun wollen. Wenn ich das erreiche, kann ich glücklich und zufrieden sein! Dann bin ich erfolgreich!

Wir eifern dem Geld, dem Ruhm, der Verantwortung in der Arbeit, der tollen Kleidung und Autos nach und vergessen dabei (oder lernen nie) die wahre Bedeutung von Erfolg.

Was bedeutet Erfolg für dich?

Wann bist du erfolgreich? Wann siehst du dich am Strand im Liegestuhl liegen, grinsend auf den Ozean blickend? Wann kannst du ausschlafen, ohne an deine To-Do Listen zu denken? Wann kannst du mal den Laptop für eine Woche weglassen?

Bedeutet Erfolg für dich vielleicht erleuchtet zu sein, täglich zwei Stunden zu meditieren und keine Sünden zu haben? Nie wieder Alkohol zu trinken und ein anständiges Leben zu führen?

Ich kann dir sagen, was Erfolg bedeutet. Ich verrate dir die pauschale Definition für Erfolg. Pauschal und doch individuell. Ich weiß, warum du deine Ziele nicht erreichst. Vor allem aber verrate ich dir ein Geheimnis. Das Geheimnis des Erfolgs. Das Geheimnis deiner Ziele. Das Geheimnis, erfolgreich zu werden.

Lass uns aber zuerst zwei Schritte zur Seite gehen und uns die aktuelle Situation anschauen.

“Nur 16 Prozent der deutschen Beschäftigten weisen laut der jüngsten Studie des Beratungsunternehmens Gallup eine hohe emotionale Bindung an ihren Arbeitgeber auf und sind bereit, sich für dessen Ziele voll einzusetzen. Der Rest der Belegschaft leistet offenbar entweder Dienst nach Vorschrift oder hat schon innerlich gekündigt.” (Quelle: FAZ von Mai 2015)

Dein Startpunkt des Erfolgs

Ich glaube daran, dass jeder Mensch einen “Startpunkt” hat, an dem er sich entscheidet, persönlich erfolgreich zu sein.

Vor sechs Jahren, als ich 17 Jahre jung war, habe ich täglich etwa zehn Stunden Computer gespielt, 20 Zigaretten geraucht und mich ausschließlich von Junk Food ernährt. Zu diesem Zeitpunkt war mein einziger Gedanke der Computer. Mein einziger Erfolg war das tolle Schwert, die beste Rüstung und der tollste Charakter in diesem Spiel. Kein Spur von persönlicher Entwicklung. Keine Spur von Bewusstsein. Keine Spur von Verantwortung. Ich war emotional gefangen und hab bitter dafür bezahlt. Keine Freunde. Keine Freundin. Kein Real Life. Kein Selbstvertrauen. Übergewicht.

Mein Startpunkt war vor etwa drei Jahren, als ich mir meine ersten Ziele in der Arbeit gesetzt habe, und begann Bücher zu lesen. Seit diesem Zeitpunkt ist einiges passiert. Abgesehen von Ernährung, Lebensstil und meiner Einstellung ist vor allem eins passiert. Verantwortung. Ich übernehme Verantwortung für meine Gefühle. Für meine Handlungen. Für meine Interpretation. Für meine Ansicht.

Egal wo dein Startpunkt ist. Es gibt kein richtig und falsch. Es gibt kein früh und spät. Wenn der Zeitpunkt da ist, ist er da.

Doch warum starten so viele Menschen die “Erfolgsreise” und so wenige kommen ins Ziel?

Erfolg ist Selbstverantwortung

Erfolg ist persönlich. Erfolg ist Verantwortung. Erfolg ist individuell.

Menschen, die nicht erfolgreich sind, haben also immer eines gemeinsam: Sie übernehmen keine Verantwortung. Für ihre Gefühle. Für ihre Entscheidungen. Für ihre Handlungen.

Verantwortung für die eigenen Ziele. Warum setzen wir uns Ziele, die wir nicht erreichen können und arbeiten Jahrzehnte darauf hin, um dann festzustellen, dass sie entweder nicht realistisch waren oder gar nicht uns entspricht?

Ich bin erfolgreich, wenn ich diesen Tag erlebe.”

Würde ein Mensch erfolgreich sein, der seinen persönlichen Erfolg so definiert?

Ich bin erfolgreich, wenn ich finanziell frei bin, einen passenden Partner habe, mich mein Job erfüllt und ich weniger als 30 Stunden arbeite.“

Würde ein Mensch erfolgreich sein, der diese Ziele hat? Solange er sie nicht erreicht hat, vermutlich nicht. Er verpasst also Jahre seines Lebens, seines Glücks und seiner Momente, weil er keine Verantwortung für seine Definition von Erfolg übernimmt.

Der Clou? Wenn du diese Ziele erreichst, garantieren sie kein Glück. Geld kann man verlieren. Ein Job kann zu Ende gehen. Der Partner kann einen verlassen. Das Leben garantiert nicht. Das kann also nicht der richtige Weg sein.

Du bist für dein Leben verantwortlich

Der Vorteil daran?

Es klingt total logisch und nachvollziehbar und du nickst vermutlich gerade und stimmst mir zu.

Der Nachteil?

Die Tatsache für sein LEBEN verantwortlich zu sein, kann überfordernd sein. Denn dein Leben beinhaltet auch deine Gefühle, Handlungen, deine Ansichten, einfach alles.

Hast du dich im letzten Streit dazu entschieden, laut zu werden? Ja.

Hast du dich letztens, als du dich alleine gefühlt hast, dafür entschieden, dich alleine zu fühlen? Ja.

Du bist verantwortlich, wenn du laut wirst. Du bist verantwortlich, wenn du verletzt bist. Du bist verantwortlich, wenn du wütend bist. Niemand sagt dir, dass du dich so fühlen sollst. Du entscheidest dich dafür.

Definiere Erfolg für dich – in diesem Moment

Lass uns also zwei Gänge zurückschalten. Weg von den Superstars, den Schauspielern am roten Teppich, den großen Firmen, den reichen Unternehmern und den glücklichen Mönchen. Weg von den Menschen, auf die wir neidisch sind. Hin zu uns. Lass uns heute Erfolg definieren. Du bist hier. Du lebst. Vermutlich bist du gesund. Du bist in einem sicheren Land. Du hast sauberes Wasser. Du hast gutes Essen. Du bist.

Was bedeutet Erfolg für dich? Nimm einen tiefen Atemzug und entscheide dich heute für eine Antwort, die aus deinem Herzen kommt. Hör auf, irgendwelchen Zahlen oder Zielen hinterherzujagen, und starte bei deinem Herzen. Dein Herz braucht kein tolles Auto, kein tolles Haus und auch kein Geld.

Ich bin erfolgreich, wenn …” funktioniert niemals.

9 Gründe warum ich heute erfolgreich bin

Welche Gründe für Erfolg hast du gefunden? Ich habe hier 9 Gründe, warum ICH heute erfolgreich bin.

Ich bin heute erfolgreich, weil

  • ich diesen Artikel schreiben darf und damit andere Menschen inspirieren und helfen kann.

  • ich heute ich selbst sein darf

  • ich den heutigen Tag erlebe

  • ich lächeln kann so oft und lange ich will

  • ich mich einfach in den Wald legen kann

  • ich sicher bin (sauberes Wasser, Dach über dem Kopf, etc)

  • ich heute lieben kann

  • ich für andere da sein kann

  • ich einfach bin

Wenn du die Dinge aus deinem Herzen tust, bist du immer erfolgreich.

Welche Gründe findest du, heute erfolgreich zu sein? Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Best wishes,

Chris Gsellmann

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Mein Name ist Chris Gsellmann aus Wien. Ich bin 23 Jahre jung und lebe meinen Traum als Erfolgs- und Motivationstrainer. Vor einigen Jahren war ich übergewichtig, starker Raucher und abhängig von meinem Computer. Nach den ersten gescheiterten Versuchen, mein Leben zu ändern, habe ich es dann doch geschafft und habe meine alten Gewohnheiten abgelegt. Heute bin ich. Ich höre auf mein Herz und helfe anderen, auf ihren zu hören. Ich veranstalte regelmäßig Seminare, erstelle gerade meinen ersten Online-Kurs “fREIHEIT2GO” und bin mit meinem ersten Buch (10 goldene Gewohnheiten) gerade fertig geworden. Auf meinem Blog veröffentliche ich wöchentlich Artikel zu den Themen Erfolg, Motivation, Inspiration, Wachstum und Glück.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Was ist Erfolg ? Erfolg ist eine Definition die uns im hier und jetzt eingetrichtert wird, Erfolge und Verluste sind Erscheinungsbilder die dir zeigen sollen mit den unterschiedlichsten Gefühlen das Leben leben. Im Grunde genommen geht es darum sich zu finden. Das ist unsere Aufgabe, denn durch unser Finden können wir aus dem Herz Entscheidungen fällen, die wir niemals in Frage stellen werden.

    Antworten

  2. Hey Anja,

    vielen Dank für deinen Kommentar! Sehr schöne Einsicht und tolle Meinung! Ich finde, dass es jedoch so vielen schwer fällt, denn es wird ja propagiert, dass du mit deinem jetzigen Zustand total unzufrieden sein musst, damit du dich änderst, verbesserst und „erfolgreich wirst“.

    Erst die Mischung zwischen: Ich schätze, was ich jetzt habe, bin und kann und will mich trotzdem weiterentwickeln macht für mich wahres Wachstum aus.

    Best wishes,
    Chris
    http://www.chrisgsellmann.at

    Antworten

  3. Hey Chris und Elias,

    toller Artikel! Die Definition von Erfolg ist für jeden eine Andere. Ich denke nur, dass es schwierig ist, sich bewusst zu werden, was Erfolg wirklich für einen selbst bedeutet. Es ist nicht einfach zu unterscheiden, ob ich das bin, für den es Erfolg ist, sich ein teures Auto leisten zu können oder ob es mein Umfeld ist, dessen Erwartungen ich erfüllen will.
    Bis vor kurzem habe ich Erfolg ausschließlich durch die Erwartungen der Gesellschaft definiert und ich denke, das tun die Meisten. Die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, sich bewusst zu werden, was man eigentlich wirklich will und das dann auch zu tun, ist nicht einfach, aber es ist es auf jeden Fall Wert.

    Liebe Grüße,
    Johannes

    Antworten

    • Hey Johannes,

      vielen Dank für deinen Kommentar! Du triffst den Nagel auf den Punkt. Es kann soooo schwer sein, Erfolg zu definieren und viel schwieriger, dabei all die materiellen Dinge und Geld auszublenden.

      Wenn man auf der Suche bleibt, wird man dafür 1000-fach belohnt, sobald du die Antwort gefunden hast, denn dann ist keine Anerkennung, Geld, Autos oder Häuser mehr notwendig, um erfolgreich zu sein.

      Best wishes,
      Chris
      http://www.chrisgsellmann.at

      Antworten

  4. Hallo Chris,
    ein sehr schöner Artikel. Allgemein denke ich, dass man niemals erfolgreich sein kann, wenn man ständig einem Ziel hinterherstrebt und nie im Hier und Jetzt lebt. Ziele setzen ist trotzdem wichtig, aber man erreicht sie nur, wenn man seinen jetzigen Zustand wertschätzt.
    Letztens, als ich im Wald spazieren gegangen bin, habe ich voller Überraschung festgestellt, dass bei mir gerade alles wunderbar ist. Dass ich glücklich bin und mir keine Sorgen machen muss. Und das, obwohl ich meine Ziele noch nicht erreicht habe.
    LG!
    Anja von inspirisiert.de

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.