Suche
Suche Menü

Es war einmal ein Problemchen

Es war einmal ein Problemchen, das sich danach sehnte, groß und stark wie sein Vater zu werden. Es bewunderte ihn über alles, denn er hatte es wiederholt fertiggebracht, sich jahrelang bei ein und demselben Menschen aufzuhalten. Das ist eine beachtliche Leistung. Nun wollte das Problemchen es ihm gleichtun und sich ganz allein an einen Menschen heranwagen. Deshalb ging es zu seinem Vater und erzählte ihm von seinem Vorhaben.

Der Vater hörte ihm geduldig zu und beschloss, dass die Zeit gekommen war, seinem Sohn das wichtigste Rüstzeug mit auf den Weg zu geben. „Mein lieber Sohn“, begann er zu erzählen, „horche mir jetzt gut zu. Ich werde dir das Geheimnis meines Erfolges verraten und dir die Richtlinien für dein Überleben erzählen.

Zuallererst musst du dir einen geeigneten Menschen suchen. Am besten sind diejenigen, die alles negativ sehen, sich selbst gerne bemitleiden und stundenlang jammern können. Bei diesen Menschen hast du die beste Chance, ihre Aufmerksamkeit zu fesseln und ganz auf dich zu lenken. Merke dir eines: Je besser es dir gelingt, die Aufmerksamkeit eines Menschen zu gewinnen, desto größer und stärker wirst du werden.

Schleiche dich also zuerst vorsichtig in die Gedanken eines solchen Menschen ein und klammere dich dort mit aller Kraft fest. Wenn du nur genügend Geduld und Ausdauer hast, kommen bald heftige Gefühle bei diesem Menschen auf, mit denen du dich verbünden kannst. Unsere besten und verlässlichsten Partner sind Angst und Zorn. Sie haben eine ganze Schar von Gehilfen, nämlich die Entmutigungs-, Sinnlosigkeits- und Hoffnungslosigkeitsgefühle hinter sich. Vergiss auch nicht deine Sandsäcke; an jedem Morgen, wenn der Mensch erwacht, legst du ein paar mehr Kilo mehr auf sein Gemüt. Lass ihn verzweifelt darum kämpfen, dich loszuwerden; er schenkt dir dabei seine ganze Aufmerksamkeit und das ist deine Nahrung!

Nun kennst du die wichtigsten Bedingungen deines Wachstums. Nun muss ich dich aber auch noch vor den Gefahren warnen, die dich schrumpfen lassen, ja, deinen Tod bedeuten können. Es gibt eine Sorte von Menschen, deren Auren voll Licht sind. Sie sind geistig rege und seelisch kreativ, sie lachen und singen gerne und verstehen zu lieben. Um sie mach einen großen Bogen, denn an sie kannst du nicht herankommen. Du erkennst sie an dem Lichtstrahl aus ihrem Herzen.

Es hat sich unter unseren Mitproblemchen herumgesprochen, dass Menschen, bei denen ein Lichtstrahl aus dem Herzen scheint, ganz schreckliche Dinge mit uns tun. Stell dir vor, sie betrachten uns kurz, aber distanziert, sodass Angst und Zorn auf Abstand bleiben müssen. Sie setzen sich mit uns auseinander und übergeben uns dann dem Licht, in dem wir uns auflösen. Oder sie leisten uns, was genauso schlimm ist, überhaupt keinen Widerstand – von dem wir doch so sehr leben – sondern drücken uns großmütig an ihr Herz, wo uns der sichere Tod gewiss ist.

Auf jeden Fall ist es aussichtslos, deine Kräfte mit ihnen zu messen. Denn ohne die Entmutigungs-, Sinnlosigkeits- und Hoffnungslosigkeitsgefühle hast du keine Chance. Und auch diese unsere Gehilfen flüchten weit weg vor solchen Menschen.“

Damit entließ der Vater sein flügge gewordenes Problemchen, das seinen Ratschlägen gespannt gelauscht hatte. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch …

(Verfasser unbekannt)

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

5 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Elias,

    einfach herrlich, diese Problemgeschichte, sie bringt es auf den PUNKT! Schlimm für die Problemchen ist nur, dass es immer mehr Lichtarbeiter und Menschen gibt, deren Herzen Licht und Liebe verbreiten.

    Liebe Grüße
    Carmen

    Antworten

  2. Lieber Elias,
    das Problemchen hat mir sehr gut gefallen:))
    Weiter so;)
    Liebe Grüße
    Francesca

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.