Suche
Suche Menü

Gibt es den „einen richtigen Weg“ für mich im Leben?

der richtige Weg im Leben

In meiner aktuellen Lebensphase stelle ich fest, dass ich krampfhaft versuche, den einen richtigen Weg zu finden, mein Leben zu leben. Ich wühle in Theorien, eigne mir Wissen an und befrage Menschen. Ich fühle in mir nach, ob und wie die einzelnen Lebenskonzepte zu mir passen könnten; begleitet von der Unsicherheit, endlich das Richtige finden zu wollen.

Bewusst im Hier und Jetzt leben

Buchtipp: Selbsterkenntnis als Wegweiser
Buch bestellen

Das habe ich eine Zeit lang gemacht, bis mir klar wurde, dass mich dies keinen Schritt weiterbringt; dass ich dabei am Leben vorbeigehe oder dass ich das Leben anderer lebe und mein Herz dabei verbiege. Das geht so nicht!

Einen richtigen Weg finden geht nicht

Ich bin ich. Ich habe mein Leben und mein Gefühl, das Leben so zu leben, wie es aus meinem Inneren entspringt. Anstatt mir etwas aus dem Außen anzueignen, kann ich auch einfach nur meinen Weg gehen, der sich für mich gut anfühlt.

Es gibt z.B. keine eine Art und Weise, wie man richtig liebt. Es gibt nur das aktuelle Verständnis für Liebe im aktuellen Entwicklungsschritt des eigenen Selbst. Wenn dich deine Art und Weise zu lieben nicht mehr erfüllt, gehe einen Schritt weiter und lass dich dabei von deinem Gefühl führen.

Öffne dich ein bisschen mehr oder mach etwas anders. Alles zu seiner Zeit. Wachse in der Geschwindigkeit, die zu dir passt. Suche dir Aufgaben und Herausforderungen, die im Einklang mit deinem Herzen sind.

Zum Weiterlesen

Foto: Pazzzaa / photocase.com

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht bewertet)
Loading...

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. ja, danke für den kurzen Artikel….
    finde auch das Bild schön….
    ja, suchen bringt nichts, es gibt kein Buch, wo etwas über mein Leben drinsteht!
    ja, sich seiner eigenen „Tolpatschigkeit“ hingeben, triffts wahrscheinlich mehr.
    das Leben fühlen und LEBEN.
    <3 <3 <3

    Antworten

  2. Hey Elias,

    ich liebe diesen Artikel!

    Hier hast Du sehr kurz und pregnant alles in den geistigen „Rucksack“ gepackt, was man für das Beschreiten des eigenen Weges braucht! Danke!

    Ich habe für mich einen kleinen Trick entwickelt, mit dem man vergangene und künftige Entscheidungen, so zu sagen die Weggabelungen, reflektieren kann und kinderleicht heraus findet, ob sie gut oder schlecht waren (sind) oder ob es sich lohnt etwas zu ändern.

    Vielleicht interessiert es Dich und andere Leser =)

    http://www.vomleben.de/auf-dem-richtigen-weg/

    Das wäre dann der Handkompass zusätzlich zum leichten Gepäck ;-)

    Liebe Grüße

    Norman

    Antworten

  3. Ja sehr gut :P Genau das was du geschrieben hast ist in mir die lezte Zeit auch immer wieder hoczhgekommen. Ich habe auch viel gesucht und versucht andere zu imitieren. Aber wirklich authentisch ist man glaube ich erst dann, wenn man mit seiner eigenden „Tolpatschigkeit“ durchs Leben rudert. Ich habe das am Anfang diesen Jahres so gemacht. Unbewusst. Ich hatte keine Lust mehr irgendwas zu lesen,wie ich was machen muss. Dann bin ich da irgendwie einfach reingerutscht. Alles ist zum passenden Moment gekommen. Es sind so geile Sachen passiert die mich richtig hoch fliegen lassen haben und natürlich auch wieder Landen…. irgendwie habe ich dann den Faden wieder verloren. Ich habe wieder gesucht. Ich war mir unsicher, ich konnte mich nicht entscheiden es gibt einfach unendlich viele Wege. Jetzt habe ich es verstanden. Dein Artikel hier beschreibt es einfach ganz genau. Man kann im Leben nicht alles haben aber man kann es auf seine Art machen. Ich danke dir für den Artikel. Ich mache da weiter, wo ich meinen Mut verloren habe :P

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.