Suche
Suche Menü

Aufwachen und das eigene Potential entdecken

Das folgende Video widmet sich all denjenigen, die sich durch die gesellschaftlichen Normen, Regeln und Konsumgewohnheiten ungehört, missverstanden und einsam fühlen. Wer sich so fühlt, als sei er „das schwarze Schaf“, muss wissen, dass er nicht alleine ist: Wir alle sind „das schwarze Schaf“. Denn in Wahrheit sehnt sich unser aller Herz nach Sinn, Ehrlichkeit und Liebe. Und wir alle haben die Möglichkeit jederzeit aufzuwachen um uns auf den Weg zu begeben, unser eigenes Potenzial zu entdecken und Wahrheit zu leben. „Wie entdecke ich mein wahres Potenzial?“ Hier gehts weiter: Wir alle sind Künstler.

Den Text des Videos gibt es auch in deutscher Übersetzung im Sein Magazin:  Das Manifest der Wegbereiter (The Wayseer Manifesto).

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

10 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Lieber Elias, Liebe BlogLeserInnen,

    ich mag deinen Lebeblog auch sehr gerne – aber mir ist er immer noch zu „dunkel“. Die Gedanken die du hier beschreibst sind aus meiner Sicht alle absolut richtig. Doch ich habe gelernt, umgib dich mit positivem, verbreite Positives und verzieh auch die Lippen zur Grimasse. Du wirst Lachen. Versprochen.

    Als Filmkommentar möchte ich gerne hier diesen echt schönen Film-Trailer „Happy go Lucky“ einstellen. http://www.youtube.com/watch?v=_cpvsG-_WiM&feature=player_embedded :-)

    Polly heißt eigentlich Pauline, sie ist 30 Jahre alt und arbeitet als Grundschullehrerin — und wenn man die junge Frau so sieht, kann man sich keinen besseren Beruf für sie vorstellen. Denn Polly ist ein stets gut gelauntes, knallbunt gekleidetes Energiebündel, das gerne und viel lacht und unglaublichen Spaß am Leben hat. Und da sie das Herz auf dem rechten Fleck hat, kann sie auch gut zuhören, ist ernsthaft, wenn die Situation es erfordert. Eine erstaunliche Frau, deren lebensbejahende, beinahe anarchistisch wirkende Haltung sich auf ihre Umwelt überträgt — eine Art erwachsene Pippi Langstrumpf. – Für die Gute Laune, nicht für das Verdrängen. Aber für einen anderen Weg.

    Antworten

    • Danke Christine für diesen Filmtipp! Der Trailer macht Laune ihn anzusehen. Ich denke, der ist auch auf jeden Fall was für die Filmliste.

      Ich gebe dir Recht, dass man dem Schlechten in der Welt nicht so viel Aufmerksamkeit schenken soll. Je nach dem, was man für ein Niveau der Erkenntnis anstrebt, sollte man es jedoch zumindest kennen. Um die Abläufe in der Welt wahrhaftig zu verstehen und um daraufhin wahrhaftig Gutes zu erschaffen.

      Antworten

  2. Ich habe den Artikel mit der deutschen Übersetzung mit gesmischten Gefühlen gelesen, weil er zum Einen deutlich macht, dass unsere vermeint schwache unbewueme Seite Quelle ist von Veränderung, von Liebe und Kreativität. Andererseits basiert der Beitrag, wie ich ihn empfinde auch auf Gedanken der Seperation und des Egos, die besagen: „Du bist etwas Besseres als 90% der Menschheit“ (Zitat)- hui! Ein Spiegel, um auch mich in Demut zu üben! JEDER und nicht nur 10% der Menschen sind Kinder Gottes, auch wenn sie ihr Potenzial (noch) nicht leben! Wie kann ich wissen, ob sie nicht ganz bewusst die Entscheidung getroffen haben, das Leben genau so zu leben, im Dienst an der Welt, wenn auch in vermeintlicher Unbewusstheit, die doch aus MIR spricht, wenn ich sage: „Ich habe mehr verstanden als 90% der Gesellschaft. Hab ich das wirklich? „Ich weiß, dass ich nichts weiß!“ (Sokrates)

    In Liebe und Dankbarkeit für die Anregung – ich schätze deine Beiträge sehr!
    Yvonne

    Antworten

    • ich nehme an du meintest diese Zeilen: „90% der menschlichen Zivilisation besteht aus Menschen, deren Gehirne für den Weg blockiert sind. […] Im Gegensatz zu dir können sie aus dieser Programmierung nicht freibrechen, weil sie noch nicht die notwendige Revolution des Geistes erfahren haben.“

      Ich denke, man kann dies als Ego-Futter lesen, oder als neutrale Erklärung für die aktuellen Umstände. Eine Rolle dabei spielt wohl auch das Ego des Lesers. Jemanden, der sich gerne mit den 10% identifiziert, werden diese Zeilen auffallen, einem anderen vielleicht nicht.

      sonnige Grüße :)

      Antworten

      • Lieber Elias,
        danke schön für deine Antwort! :-) Wie ich schon sagte, steckt nach meinem Dafürhalten beides in dem Beitrag: Licht und Schatten – es ist beides da, in mir und dem Anderen. Ich bin mal blockiert, mal nicht – wie jeder Mensch. Es IST eine neutrale BEschreibung wie alles: nur Worte, aus denen jeder das heraus liest, was ihm der eigene Filter, der eigene Schatten, das eigene Licht eingibt. Ich habe eingehend reingespürt: Würde ich mich gern mit den 10% identifizieren? Meine ehrliche Antwort ist „Nein!“. Ich will mich mit überhaupt keiner Kategorie identifizieren, sondern mich einfach als Mensch bezeichnen, der lernt und der immer in den Spiegel schaut. Ich wollte niemandem ein „Advice“ geben, sondern mich selbst nur schreibend selbst erkennen!:-)

        Namasté und dir ebenso einen sonnigen Tag, ein sonniges Leben! Schön, dich immer wieder zu lesen!

        Yvonne

        Antworten

          • ;-) Bitte! Und danke für den Spiegel und bis bald vielleicht! <3

            Love,

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.