Suche
Suche Menü

Impressionen von der Coachingreise durch Sri Lanka

Sri Lanka Coachingreise

Wie ist es, ohne gemachten Plan zu reisen? In einem fremden Land? Und dann noch zusammen mit einem Coach für Selbstverwirklichung? Davon wussten die Teilnehmer im Vorfeld nichts. Sie wussten nicht mal, in welches Land es geht. Ganz schön mutig und ein großes Abenteuer. Erst wer sein energetisches Commitment gegeben hat, erfuhr wohin es geht und konnte seinen Rucksack packen. In diesem Artikel möchte ich dir ein paar Impressionen zeigen und ein wenig davon erzählen, was alles passiert ist.

Vor ein paar Tagen ging unsere gemeinsame Reise zu Ende. Alle hatten dabei mehr als genug Impulse für ihre eigene Weiterentwicklung bekommen. Das liegt einerseits an dem Reisen durch das fremde Land. Sri Lanka mit seiner Herzlichkeit und Spiritualität bietet da nach meinem Geschmack ein wunderbares Angebot. Andererseits offenbart sich beim Zusammensein mit Menschen natürlich ein Gruppenprozess, an dem wir alle aktiv teilgenommen haben.

Damit keiner zu kurz kommt und jeder gehört wird, etablierten wir von Anfang an Kommunikationsrituale. Das Wichtigste dabei war die Sharing-Runde, bei der sich jeder mit dem mitteilen konnte, was in ihm ist. Vor allem aber sorgten die Kommunikationsformen aus der Circling-Methode, dass wir uns vom ersten Tag an tief begegnen konnten.

Erstaunlicherweise funktionierte das sehr schnell und eine harmonische Gruppenenergie konnte entstehen. Natürlich gab es auch einige emotionale Momente, die durch die Gruppenrituale aufgefangen werden konnten. Es ging einfach nur um das Sehen, was jetzt ist, und um das Verstehen des anderen. Das löste die wenigen Konflikte, die wir hatten.

Wie gut wir als Truppe funktionierten, ohne uns selbst dabei zurückzunehmen, fand ich echt erstaunlich. Dies hat uns ziemlich zusammengeschweißt und der Abschied fühlte sich komisch an. Auch ich hatte dabei meine Themen, an denen ich wachsen konnte. Und zwar war ich ja auf dieser Reise nicht nur Freund und nicht nur Lehrer, sondern irgendwas dazwischen. Das Finden der richtigen Balance war dabei ein feinfühliges Spiel. Im Dialog mit der Gruppe konnte ich mir da über die perfekte Mischung bewusst werden.

Die ganze Reise entsprang einer spontanen Idee von mir, die sich immer weiter festigte. Aufgrund des Erfolges in Form von Spaß und Wachstum auf allen Seiten, werde ich das wohl nächstes Jahr wieder anbieten. Du darfst gespannt sein.

Angewandt haben wir auf der Reise diverse Kommunikationstools, Übungen wie TRE und Schmelzatem aus der Körperarbeit, sowie Bewusstheitsübungen. Alle Übungen findest du auch im neuen Buch: „Dinge, die ich mit 21 gerne gewusst hätte“ zum Nachmachen.

Gehe den Weg des Selbstverwirklichers

Nehme mit vielen anderen am Emailkurs teil und bleibe verbunden. Erkenne wer du wirklich bist, komme in deine Kraft und erschaffe ein Leben, das du wirklich liebst.

(Deine Daten werden vertraulich behandelt. Du kannst dich in jeder E-Mail wieder austragen.)

Autor:

Hallo! Ich arbeite als Lehrer für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich.

Wie gefällt dir der Artikel?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5,00 von 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.